Eltern verweigern Psychotherapie bei Kind?

5 Antworten

Die Eltern dürfen einem/r 15jährigen einen Arztbesuch, auch bei einem "Klapsdoktor", nicht mehr verbieten,

Eltern dürfen bis 18 über eingriffe, also OPs entscheiden, über einfache Arztbesuche ohne Eingriffe nicht. Weerden hier keine Medis verschrieben, darf die PErson zum Psychologen.

die Grenze iegt bei ca 15, sie hängt von der "Erkenntnisfähigkeit" des Patienten ab, die bestimmt ein Arzt.

Ist ein Jugendlicher nach Ansicht des Arztes Einsichtig und reif, die Folgen einerBehandlung abzushehn, ist eine Elterneinweillgung nicht mehr erforderlich. Das ist mit 15 üblicherweise gegeben.

Auch die ärztliche Schweigepflicht bestzeht bei Jugendlichen, und auch gegenüberden Eltern.

Du musst deine Eltern nicht fragen, ob du zum Arzt(PShologen darfst. Im übrgien kann das ein Eingriff in die Selbstbestimmungsrechte des Jugendlichen sein, und je nach Grund/Erkrankungzu schweren (gesundheitlichen) Problemen führen.

Das Verbot ist also möglicherweise sogar rechtswidrig, in jedem Fall aber dumm. Ein Besuch beim Psychologen ist keine Schande,

Eine 15 Jährige kann doch ohne Wissen der Eltern zumindest zum Hausarzt? Oder zu einer anderen Vertrauensperson? Das Leben beinhaltet immer mal wieder psychische Belastungen, die aber nicht gleich und zwingend in die Behandlung eines Psychotherapeuten gehören.

Hilfe und Rat können auch mal Freunde geben.

Sind es ernsthafte Probleme bleibt nur das Jugendamt.

der auszug unter 18 kann auch auf anordnung des jugendamts stattfinden.

denk drüber nach, ob du nicht ein bisschen die wahrheit verschoben hast. wenn nicht, geh zum jugendamt.

Kann man mit 12 alleine zum Psychologen?

Ohne dass die Eltern das mitbekommen. Oder kann jemand vom Jugendamt oder so mitkommen?

...zur Frage

Können Inhaftierte den Besuchsempfang verweigern?

Können Inhaftierte den Empfang von Besuch verweigern?

Und wenn ja, auch den von ihren Verwandten (Eltern bei einem Jugendstraftäter zum Beispiel)

...zur Frage

Psychotherapie kurz vorm Abitur?

Hallo! Ich schreibe nächstes Jahr mein Abitur, bräuchte aber eigentlich dringend mal Hilfe von einem Therapeuten um die Scheidung meiner Eltern und noch n paar andere Sachen zu verarbeiten, die aber alle schon bis zu 6 Jahren zurückliegen. Ich wollte immer zu keinem, da unter 18 ja die Eltern noch mit müssen. Jetzt hab ich den 18. Geburtstag hinter mir und wäre bereit dafür. Ich weiß jetzt nur nicht, ob es eine gute Idee ist kurz vorm Abi alles aufzuarbeiten, da ich Angst habe dass mich das vom Lernen abhalten könnte. Außerdem will ich ein Jahr als Au-Pair ins Ausland, nach dem Abi.

Hat jemand einen Tipp für mich, was ich tun soll?

...zur Frage

Bald erster besuch beim psychologen.. mit 15.

Ich werde von meinem besten Freund gezwungen zu einem Psychologen zu gehen. Er hat gemerkt das ich mich ritze und angeblich psychisch angeschlagen wirke.. Ich habe angst davor.. Werden mir sofort iwelche medikamente verschrieben wobei ich dann lüllernt in der Ecke sitze? Was wird er mich z.B fragen. Ich sehe selbst ein das mich mehrere Sachen sehr belasten. Brauche ich die einverständnis meiner Eltern wenn ich noch nicht in der Praxis behandelt worden bin?

...zur Frage

Was macht das Jugendamt?!

Hey , ich will mich beim jugendamt melden , da meine Eltern mir Hilfe gegen das Ritzen verweigern. Wenn ich da anrufe was macht das Jugendamt ? Wird es sofort meine Eltern informieren ? Was macht es ? ! Lg Jill

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?