Eltern verstehen "Killerspiele" falsch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist bei manchen immer noch ein Problem in  der Familie. Alleine das du dich an die Altersbeschränkung hält ist schon beinahe eine Ausnahme. Alleine die USK prüft die Spiele auf viele verschiedene Einflüsse darunter auch Einflüsse auf die Psyche. 

Ein andere Fakt ist das es sehr viele Studien gibt die das gegenteil beweisen. Auf der EU web-seite für internet sicherheit steht auch nie etwas von einem verbot auf seiten der eltern. 

Generell wir nie von einem verbot auf irgendwelchen seiten die sich mit dem thema befassen geredet. Es heißt meißten das sich Eltern mit den kinder hinsetzten sollen und sich mit dem spiel selber befassen sollen, denn meißten haben die Eltern keine Ahnung über was sie Urteilen.

(ich entschuldige mich für de teilweise schlechte Rechtschreibung mit einer Hand zu schreiben ist ein bischen schwierig da ich mit der anderen hand den Kühlakku halte)

ein mal ein video zum thema USK und was sie macht:

EU web-Seite:

http://www.klicksafe.de/themen/spielen/digitale-spiele/

und noch ein Video was eigendlich alles vereint

und noch ein video was nch mal auf die wegalt zurück kommt:

Hoffe das du damit deine Eltern überzeugen kannst, wenn du noch mehr links brauchst das mir bescheiden. 

PS: ich zocken auch gerne Planeside weckt immer wieder den Teamgeist 

Mach ihnen Beispiele wo eine normale Tätigkeit in einer Übertreibung zu etwas schlechtem führt. z.B. Alkohol trinken führt zu Alkoholabhänigkeit.

Man sollte dann relativ schnell sehen, dass solche Vorurteile total dumm sind.

Och gott...

Wenn du solche Eltern hast wirst du denen keine andere Meinung einreden können.

Was möchtest Du wissen?