Eltern verbot Hilfe?

10 Antworten

Ich bin nicht für Konfrontationen und würde Dir daher nicht empfehlen Dich rauszuschleichen. Wie Du selbst sagst, es fliegt auf. Und dann ist das Vertrauen Deiner Mutter in Dich futsch.

Ein sachliches Gespräch, warum sie Dir so viel verbietet und das Finden von Kompromissen wäre um einiges zielführender.

Meinst du nicht das, dass ziemlich schwierig wird, gerade Muslimische Eltern davon zu überzeugen Ihre Tochter rausgehen zu lassen und damit zu riskieren das sie außerehelichen GV hat? :3

MFG

0
@Julian856

Ich beschäftige mich nicht mit Religion und die FS hat auch nicht klar gemacht, dass ihre Eltern streng muslimisch sind. Moderne Muslime haben damit durchaus weniger Probleme.

Sie sagt sogar deutlich, dass eigentlich nur ihr Vater Muslim ist, nicht ihre Mutter, die diese Verbote ausspricht.

Ich bin gegen die religiöse Erziehung von Kindern, halte Gespräche und Übereinkünfte aber dennoch für die bessere Lösung. Wenn sie 18 ist, kann sie ausziehen und tun und lassen was sie will, und sich so der elterlichen Kontrolle entziehen. Mit 17 wird das schwierig.

Die FS muss abwägen, ob sie das Risiko, dass ihre Eltern sie dafür bestrafen, eingehen will, oder ob sie noch ein Jahr wartet.

0

Rebellion gehört in deinem Alter dazu. Sie wohnen hier also sollen sie sich daran gewöhnen, das du etwas von der westlichen Kultur annimmst. Ich würde mich raus schleichen und wenn alle Stricke reißen, mich über betreutes Wohnen informieren.

Ich würde mir , in dem Alter , nichts mehr verbieten lassen. Geh! Setz dich durch. Bald bist du 18. Was soll das? So n Kinderkram. Sei trozdem respektvoll immer. Auch wenn es dann Zoff gibt. Bleib ruhig. Nimm es zur Kenntnis und mach dein Ding.

Ja danke!! Ich glaube auch bin mir immernoch unsicher und hab Angst dass es rauskommt aber ich zieh das durch

0

Was möchtest Du wissen?