Eltern unreligiös kann ich trotzdem Zeuge Jehovas werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo cemi19,

da Du bereits mit 14 Jahren religionsmündig bist, kannst Du selbstverständlich selber entscheiden, welcher Religion Du angehören möchtest.

Ich weiß nicht, inwieweit Du Dich informiert hast, doch kann man den Zeugen Jehovas nicht einfach "beitreten". Wenn Du ein Zeuge Jehovas werden möchtest, dann kannst Du entweder auf der offiziellen Website der Zeugen Jehovas ein Formular ausfüllen und um einen Bibelkurs bitten oder Du sprichst einen Zeugen Jehovas direkt an.

Durch einen Bibelkurs lernst Du alle wichtigen Lehren der Bibel kennen und es wird Dir geholfen, ein persönliches Verhältnis zu Gott zu entwickeln. Durch die Erkenntnis aus der Bibel hast Du dann eine gute Grundlage über den Glauben nachzudenken und Entscheidungen zu treffen. Dabei wird niemand versuchen, Dich zu etwas zu bewegen, was nicht Deinem eigenen Willen und Deiner inneren Überzeugung entspricht.

Und noch eines: Glaube bitte nicht alles, was hier in Kommentaren über Zeugen Jehovas zu lesen ist! Manches ist verfälscht und entspricht einfach nicht den Tatsachen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EXInkassoMA
27.10.2015, 23:02


Aber nur "Manches"  ist verfälscht , nicht alles

Vieles was an Kritik hier erwähnt wird entspricht den Tatsachen

4

Kannst du, ab 14 bist du religionsmündig.

Aber überleg es dir genau: Die Zeugen Jehovas sind fast schon eine Sekte. Es könnte schwierig werden auf Dauer Kontakt zu den Eltern zu halten. Richtig verbieten und dich körperlich foltern werden sie dich sicherlich nicht. Aber sie werden dich dahingehend bearbeiten, das es nicht gut ist mit ungläubgen zusammenzusein, sie werden evlt auch deine Eltern bedrängen ebenfalls einzutreten - über dich.

Wenn du mal in Lebensgefahr bist und eine Bluttransfusion brauchst: Das ist nach dieser Lehrer verboten. Klar kannst du dann immer noch für dich entscheiden das du das trotzdem willst. Dann aber kannst du dir was anhören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scriptorium
28.10.2015, 11:25

Die Entscheidungsfreiheiten sind heute deutlich über dem obig beschriebenen. Die Bluttransfusi-Story aus den Sechzigern in Spanischer Provinz ist allerdings dümmlichst angebracht, heute.

Dass die Zeugen Jehovas ein verfälschtes Evangelium angenommen haben, unter dem Vorwand "heidnischen Brauchtums" christliche Feste, wie die Geburt Christi und Pfingsten eliminierten - genausogut kannst du dich auch Muslimischen Vereinen anschließen - und daher eine Mitgliedschaft genauso heilswirksam ist, wie der Beitritt in einen Sportclub oder Gewerkschaftsverein, sollte bei unserem Interessenten aber keine allzuhohen (Jenseits-)Erwartungen aufkommen.

Nette Freizeitbeschäftigungen sind dabei immer drinne.

0

Mit 14 Jahren kannst Du selbst entscheiden, ob und welche Religion Du ausüben willst und welcher Du angehören willst. Somit sollte das kein Problem sein. Du solltest Dir nur völlig im Klaren sein, welcher Glaubensgemeinschaft Du Dich anschließen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Cemi 19,ich bin selber Zeugin Jehovas .und du kannst uns beitreten,auch wenn deine Eltern unreligiös sind.rede einfach mal mit den Brüdern und Schwestern wenn sie nochmal vor deiner Haustüre stehen :-)Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kannst du. Das ist deine Entscheidung, aber was versprichst du dir denn davon?

Auf keinen Fall, darfst du dich nur einseitig informieren. Die ZJ wollen dir ihre Religion quasi verkaufen (die Gegenleistung ist nicht Geld, sondern große Teile deiner Zeit, deines sozialen Umfelds, kurz gesagt ein großen Teil deiner Freiheit.). Sie werden nie kritisch über die Organisation reden.

Die Lehren der ZJ sind übrigens erwiesernmaßen falsch. Sie leugnen die Evolutionstheorie, die belegt ist und noch naiver, sie behaupten die Menschheit wäre nur ca. 6000 Jahre alt. Sie sind Alt-Erde-Kreationisten. Sie stellen sich also gegen gesicherte Fakten. 

Zudem ist der soziale Druck und die Indoktrination der ZJ, nicht zu unterschätzen. 

Schau dir die Seite jw.facts.org an. Dort wird die Organisation kritisch beleuchtet, aber alles belegt durch die offizielle Literatur der ZJ (auch wenn diese, das als Lügen bezeichnen, ohne das beweisen zu können). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glidrisi
28.10.2015, 09:32

wenn denen ihre Lehre verfälscht sei, wie natürlich DU behauptest, was ist dann die richtige christliche Religion?

Die können mit ihrer "verfälschten" Bibel alle Leute ansprechen, wissen Hundertmal mehr als andere Christen.

und mit ihrem "verfälschten" Glauben waren sie die einzige christliche Gemeinschaft die Im 3. Reich bei Adolf den Nazis die Stirn bot. während vom Adolf bis runter zum Soldaten alle kath. oder evangelisch waren, und die Fahne aus der Kirche hing.

Und heute? schau ich mir die moralisch gut erzogenen Kinder in den Schulen an. ich sage nur:  Respekt vor solch einem starken Glauben

An den Fragesteller: Übrigens kannst du bei denen überhaupt nicht mal so schnell Mitglied werden,so ausm Ärmel wie bei Massen-oder Staatskirchen. Bei Zeugen musst du jahrelang lernen,um von deinem Glauben überzeugt sein.Dann kann sein, dass sie dich aufnehmen.

3

klar darfst du. Überlege dir das aber sehr, seeeehr gut. Rein kommst du immer wenn du schön den Schäfchen-Trott mitspielst. Raus dagegen nicht ohne Blessuren. Spreche aus Erfahrung. Dass dir hier Zeugen schreiben das alles easy ist, is klar!

schau dich mal auf netzwerk sektenausstieg um.. dann wirst du vlt besser informiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cemi 19.

du bist ein "gefundenes Fressen" für eine Sekte, ebenauch der ZJ-Gruppe.

Ich hatte dir diese Liste schon geschickt, aber sehr unübersichtlich und leseunfreundlich. Daher hier nochmal.

Übrigens werden auch junge Leute gelegentlich darauf angesetzt, beim gegenteiligen Geschlecht eine "Liebes" - Werbung anzufangen. Einziger Zweck, dich in die Gruppe reinzuziehen! Falls das nicht funktioniert ist Abbruch der Beziehung  geboten! (nur, falls das der wahre Hintergrund deines Interesses ist!)

 1. Finde ich in der Gruppe exakt das was ich immer schon gesucht habe? Weiß   die Gruppe erstaunlich genau was mir fehlt? Erscheint die Gruppe gerade mir gegenüber ausgesprochen hilfsbereit und liebevoll?

2. Ist das Weltbild meiner Gruppe verblüffend einfach?

3. Ist es nicht in Ordnung, sich mit anderen darüber zu unterhalten, wie sie die Gruppe sehen? Wird nachdenken und kritisches Prüfen der eigenen Schriften negativ gesehen?

4. Hat die Gruppe einen Führer, ein Medium, ein Kollektiv, das von sich behauptet allein durch heiligen Geist autorisiert zu sein und somit die Wahrheit zu besitzen? Ist der Führer....das einzige Sprachrohr, Kanal, wodurch Gottes Willen richtig bekundet wird und verstanden werden kann?

5. Gilt die Lehre meiner Gruppe als einzig echtes, wahres Wissen und Teile der Wissenschaft als negative, weltliche Weisheit, die von Satan dem Teufel stammt?

6. Wird Kritik von Außenstehenden als Beweis betrachtet, dass die Gruppe Recht hat? Wird Kritik als Angriff des vom Teufel geleiteten, weltlichen Systems gesehen?

7. Predigt meine Gruppe, dass die Welt sehr bald auf eine Katastrophe zusteuert?

8. Sind die Glieder der Gruppe davon überzeugt worden, dass man der Vernichtung nur dadurch entgehen kann, dass man sich der Gruppe anschließt und ihren Führenden gehorcht?

9. Will die Gruppe, dass man sich von der übrigen Welt unterscheidet? Macht sie Einschränkungen in Bezug auf Kleidung, medizinische Behandlung, Umgang? Benützt sie eine eigene Sprache (die reine Sprache)? Gibt es strenge Regeln für die Partnerwahl, Sexualverhalten, Freizeitgestaltung, Musik, Filme? Gibt es Verbote, gewisse Feiertage zu feiern oder daran teilzunehmen?

10. Will die Gruppe, dass man die früheren Freundschaften nach anfänglichem Einschränken ganz abbricht, weil sie für die Gruppe negativen Einfluss bedeuten – Schlechter Umgang – sind? Verbietet sie den Umgang mit ehemaligen Gruppenmitgliedern, selbst wenn es enge Verwandte sind?

11. Füllt die Gruppe einen großen Teil der Zeit mit Aufgaben aus, wie Besuch der Zusammenkünfte, studieren der gruppeneigenen Literatur, freiwilligen Aufgaben für die Interessen der Gruppe, werben für die Botschaft der Gruppe und Verbreiten ihrer Schriften?

12. Fühlt man sich unter ständiger Überwachung, selbst wenn man alleine ist, durch die Anforderung, ein Fehlverhalten den Gruppenvorstehern anzuzeigen?

13. Vermittelt die Gruppe ein Schuldgefühl, wenn man nicht die versprochene Glückseligkeit empfindet? Unterstellt sie dann zu wenig Einsatz, Glauben, Entschlossenheit oder Gebet?

14. Verlangt die Gruppe strikte Befolgung der Regeln und Disziplin? Wird man ansonsten mit Ausschluss oder Gemeinschaftsentzug und Vernichtung zusammen mit der übrigen bösen Welt bedroht? Wenn Sie auch nur eine Frage mit - JA - beantwortet haben, kann es nützlich sein, Beratung durch einen Beauftragten für Weltanschauungsfragen zu suchen oder Hilfe bei einer der angegebenen Adressen zu suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbelastet von christlichem Vorwissen bist Du in dieser Konstellation eigentlich gut für die Zeugen Jehovas geeignet. Schließlich ist auch soziale Kompensation dort eine Spezialität. Allerdings sind die Bedingungen der Zeugen Jehovas zu erfüllen, denn sie nehmen nicht einfach Mitglieder auf. Prüfe, ob in Deiner Gemeinde das Tor zu Gott Jesus ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scriptorium
28.10.2015, 12:04

Du wirst dann Pharisäer!

1

Hii, bin auch eine Zeugin Jehovas und bin 15. Klar kannst du zur Versammlung kommen, musst halt nur schauen ob deine Eltern das auch erlauben, nicht das ärger bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo cemi. Du kommst mir vor wie ein Kaninchen vor der Schlange. Das Kaninchen  sagt zur Schlange : "Hallo, pack mich und verschling mich mit Haut und Haaren"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab keine Ahnung was für eine Religion das ist. Aber ab einem Alter von 12 (oder 14 weiß nicht genau) haben deine Eltern kein Recht zu bestimmen was für einer Religion du angehören möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?