Eltern überzeugen wegen Schulwechsel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast DU schon mal versucht, deine Eltern zu verstehen? Vermutlich nicht - du weißt alles, und sie haben keine Ahnung...

Es geht wahrscheinlich nicht nur um den längeren Schulweg, die teurere Busfahrkarte oder all die zu erwartenden "Taxifahrten" zu Veranstaltungen, neuen Freunden usw. im nächsten Dorf.

Es geht deinen Eltern sicher auch darum, dir beizubringen, dass man nicht immer den einfachsten Weg gehen kann und soll.

Du befürchtest Probleme an der Schule in deinem Dorf - und alles, was dir einfällt, ist gar nicht erst hinzugehen.

Das funktioniert aber auf Dauer nicht!

Versuche wenigstens, offen über das zu sprechen, was dir Sorgen macht.
Das ganze Gerede ("schlechter Ruf", "Hast du nichts, bist du nichts",
"alle hassen mich", "man wird mich mobben") ist doch nur heiße Luft!

Wenn es einen Grund für den "Hass" gibt, liegt darin entweder eine Lösungsmöglichkeit oder ein wirklich überzeugendes Argument für die andere Schule...

Wenn es aber nur um eine allgemeine Abneigung geht, lass es doch erst mal drauf ankommen und geh trotzdem hin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede offen mit deinen eltern darüber und gib ihnen gute gründe warum und wieso sie werden es dann verstehen außerdem ist es ja zu deinem eigen wohl
Lg luke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?