Eltern überzeugen (mit Sport aufzuhören)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also in diesem Fall musst du dich zusammen nehmen und ihnen einfach mal deine Meinung geigen und Initiative ergreifen wenn sie wieder nein zu sagen wenn du jetzt zb fragst ob du mit Tennis aufhören und sie Nein sagen dann sagst du ihnen einfach das du dann nicht hingehst und wenn sie dann sagen das sie dir was was wegnehmen oder so bleib stark und sag das es dir egal ist Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheAlcatrazz
07.09.2016, 18:29

Ok danke ich guck mal.

0

In dem du ihnen genau das sagst.

Eltern sind nun oft mal so, das sie es schade finden, wenn man mit einem Hobby aufhört, das man jahrelang betrieben hat. Und meinen, das könnte man später mal bereuen.

Ja es ist auch schade wenn man aufhört, aber keine Weltuntergang. Wilsst ja kein 2. Boris Becker oder Florian Mayer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach immer wieder sagen das du seit langem keine Lust mehr darauf hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist einfach in einer Phase in welcher sich deine Vorlieben ändern und das müssen deine Eltern verstehen auch wenn es ihr sport ist den sie gerne mögen. Sprich nochmal ernst mit ihnen und sag ihnen das du keinen spass mehr daran hast.

Du packst das schon viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wenn die Eltern unbeding einen Ausgleich zum Krafttraining haben wollen, kannst Du denen das doch ihnen das mit Fahrradfahren servieren, statt Tennis.

Hast Du noch nebenbei ein neues Fahrrad ;-))

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei ehrlich zu ihnen und sag es ihnen genau so wie du es hier schreibst, und ansonsten geh einfach nicht mehr ins Tennis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheAlcatrazz
07.09.2016, 18:28

So einfach nicht hingehen will ich aber eig auch nicht machen, weil wir baden jetzt nicht wirklich im held und das ist dann schon naja..

0

fakt ist, deine eltern haben recht, du braucsht einen ausgleich zum pumpen. die idee mit dem radfahren kommt garnicht mal so verkehrt. so hast du auch gleich ein verkehrsmittel und bist mobil.

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?