Eltern überzeugen das Computerspielen ein Hobby ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ach kenne das selber: egal was man macht, es ist falsch

Bei meiner Familie das gleiche: ich war ihnen zu oft am Rechner, ich solle doch mehr raus...

Und mein 3 Jahre älterer Bruder der ständig mit Freunden unterwegs war und draußen war und da kam dann nur: Ja du könntest auch mal zuhause bleiben und nicht ständig raus....

Bei nem Kumpel von mir ebenso: ist ein halben Tag draußen und bekommt am selben Abend nen Spruch zu hören und am nächsten Morgen am Rechner und da dann direkt den nächsten....

Ist noch nicht mal böse gemeint von den Eltern, im Gegenteil, aber es nervt, weil man sich denkt: entscheidet euch mal? Entweder sie haben Angst, dass man zu nem Stubenhocker & Computer süchtig wird, oder das man durch das ständige raus gehen etc an die z.B. falschen Freunde gerät und drogenabhängig wird...

Fazit: da musst du dich bis zur Volljährigkeit bzw bis zum Auszug oder Geistesblitz deiner Eltern (Was Verständnis zu dem Thema angeht) durchkämpfen. Denn deine Eltern haben ihre Argumente und Info Quellen und da kannst du mit Argumenten kommen wie du magst, es bringt eh nichts... Außer vielleicht wenn die Wissenschaft oder Medizin sagt, es ist gut oder irgendeine andere höhere Instanz - aber solange wirst du an ihrer Entscheidung höchst wahrscheinlich nichts ändern können.

Du sagst ihnen, dass es Leute gibt, die 16 Stunden am Tag vorm Computer sitzen, und dass es Leute gibt, die damit Milliardär geworden sind.(stimmt auch)

LG Klebohne

DerFlyeBoy 17.04.2016, 18:29

ich schätze das das nicht viel bringen wird bei denen,die sind sturr und lassen nicht mit sich reden.

0

Es geht nicht um die Frage, ob Hobby oder nicht.

Es geht darum, daß Du in solche Spiele extrem viel Zeit reinsteckst und der NUTZEN, der demgegenüber rauskommt, gegen Null geht,

Daher ist es völlig richtig, daß Deine Eltern da bremsen und mehr als eine Stunde sollten sie auch nicht gewähren. Nutze Deine Restzeit besser.

Klebohne 17.04.2016, 18:31

das ist nicht die Antwort die er/sie hören wollte

0
DerFlyeBoy 17.04.2016, 18:33

Ich mache alles erdenkliche,ich habe 8 Jahre Kampfsport gemacht und habe etliche Turniere gewonnen,war in der Rudermannschaft meines Bundeslandes und jetzt gehe ich 5 mal die Woche Kraftsport machen.Ich gehe oft raus und dann aber nur dann wenn ich mal zu Hause bin gehe ich etwas an den Computer zum entspannen.Trotzdem sind sie null zufrieden.

(und Schulisch läuft es auch gut ich habe erst vor 3 Tagen einen Sprachenwettbewerb für mein Bundesland gewonnen)

Jedoch einen Tag später werde ich für jede kleinigkeit angeschrien

0
JustNature 17.04.2016, 18:44
@DerFlyeBoy

Du bist oder wirst jetzt 17 (!!). Damit beginnt die kritischte Zeit in Deinem Leben. Du mußt mit möglichst guten Schulnoten abschließen und die richtige Berufsausbildung wählen. Hier hast Du wirklich jede Menge zu tun. Gerade die Informationsarbeit für den Beruf ist unsagbar wichtig. Weiterhin sind alle Berufsausbildungen, egal ob Azubi oder Studium saumäßig stressig. Daher wäre es gut, sich in solche Dinge auch schon ein wenig fachlich einzulesen. Computerspiele sind in aller Regel keine "Entspannung". Sondern vielmehr Streß pur - nach 1 Stunde Weltraumkrieg kann man fix und fertig sein.

Und wenn man trotzdem noch Zeitüberschuß hat, dann könnte man damit etwas Nutzbringendes machen, z.B. nebenbei bißchen Geld verdienen durch kleine Dienstleistungen usw.

0

Was möchtest Du wissen?