Eltern überreden,ein 2. Kaninchen zu kaufen!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auf keinen fall! pickmycotton, deswegen gibt man ein kanicnhen nicht gleich weg!

Hallo eli, bei mir ist es auch so ähnlich: wir hatten unsere kaninchen seid ihrer geburt. sie waren geschwister, und es gewohnt immer zusammen zu sein. das eine ist vor ein paar wochen gestorben, deswegen wollte ich ja noch eins. mein vateer war dafür, erst war er dagegen, meine mutter so halbh, ich hätte auch sschon eine möglichkeit eins zu bekommen, jedoch ien junges, und ob das klappt, das probiert man halt erst mal aus. ich denke das das thema: kaninchen müssen mind. zu 2 gehalten werden sehr wichtig ist, alleine neigt zu tierqäulerei, da kaninchen einen artgenossen brauchen, doch abgeben ist keinem zu raten! das wäre versagen! und es gibt viel zu viele kanicnhen, die ins tierheim gestopft werdenm!! mach es deinen eltern richtig deutlich, dass sie jemanden brauchen, an den sie sich im winter ankuscheln können, und sich nicht so alleine fühlen... mein eines kaninchen, das verstorbene, war auch immer verklebt, und man musste es leider immer abwaschen... deswegen will meine mutter eig. auch keins mehr, weil sie nicht niochaml diese ganze arbeit machen will: (ich krieg sie schon noch rum :) aber erklär ihnen : du hast einen hasen (und schonmal insgesamt 3, mit denen du zurecht gekommen bist) und kennst dich gut aus, du weißt wie man sie pflegt und hält, bei dir haben sies gut und landen nicht bei tierquälern oder alleine im heim -.- und wenn man sie im freien hält, brauchen sie jem. der sie warm hält, sie putzt, auf sie aufpasst und um alles zusammen zu erkunden ;) du schaffst das! ich glaub an dich^^ also lg und viel glück :)

Eli19988 10.11.2012, 15:08

Danke,danke,danke,dass du sagst,dass abgeben keine Lösung ist,ich würde es nicht übers Herz bringen,ich weis,das hört sich jetzt egoistisch an,selbst nicht,wenn sie es da,wo sie währe besser hätte!

Und nochmal vielen lieben Dank für die Tipps :))

0
SilverBelle 10.11.2012, 18:30
@Eli19988

war bei mir auch so. meine schwester wollte den hasen der noch übrig ist (eig. ist es ihrer, doch ich mach die ganze arbeit, also ist es jz meiner^^) einfach abgeben :o und meine mama auch :o sowas ist echt erniedrigend, man sollte das auf keinen fall tun, auch wenn der hase jz alleine ist :/ glg ;D und ich hoffe du schaffts es :D wenn ja, dann wünsch ich dir viel spaß mit deinen tieren ;)

0
Myraljen 10.11.2012, 19:17
@SilverBelle

Wenn wirklich nichts hilft, dann sollte man sich als Tierhalter für das Wohl des Tieres entscheiden! Klar ist es schwer, klar tut es weh, aber ist es nicht viel schlimmer, das Tier aus Egoismus leiden zu sehen?

Es neigt nicht nur zur Tierquälerei, es ist. Immerhin nimmt man dem Kaninchen die Chance auf die Auslebung eines seiner wichtigsten Bedürfnisse! Das ist nicht erniedrigend, das ist stark. Weil man dem Tier damit ein artgerechtes Leben schenkt, anstatt es an sich zu binden.

SilverBelle, was du tust ist falsch. In diesem Fall maße ich mir an, über gut oder schlecht zu entscheiden, da Kaninchen so ausgesprochene Gruppentiere sind. Es quält sich, ist einsam und du tust nichts dagegen... Das ist für mich keine Tierliebe.

0
SilverBelle 13.11.2012, 16:37
@Myraljen

also erst mal kannst du mich ja fragen, bevor du urteilst, ich überrede selbst gerade meine eltern zu einem 2 kaninchen, damit es nicht alleine ist, also misch dich nicht ein, wenn du gar nicht bescheid weißt. die chancen stehen gut. damit ist es nicht allein und bekommt bald einen artgenossen -.- keine sorge, es hat es viel besser als im tierheim und kriegt auch auf jeden fall jem. zum kuscheln, das nenne ich liebe .und ich würde es niemals weggeben, also in zukunft, informier dich, bevor du falsche kommentare schreibst....

0
Myraljen 18.11.2012, 16:07
@SilverBelle

man sollte das auf keinen fall tun, auch wenn der hase jz alleine ist

Das hat mich zu meinem Kommentar veranlasst. Natürlich kenne ich deine Situation nicht, Missverständnisse kommen vor. Bevor das Kaninchen leidet, weil es keinen Artgenossen hat, muss man es, als Tierfreund, abgeben. Wenn die Chancen gut stehen, dass es in naher Zukunft einen Artgenossen bekommt: Okay. Aber irgendwann muss man aufgeben und das Tier an erster Stelle stehen.

Klar tut das weh. Klar ist es schwer. Aber es wäre das Richtige.

0

es geht doch um kaninchen ! wenn es um ein pferd gehen würde, ok.. aber ein kaninchen kostet dich vielleicht 3 - 5 € im monat. und wenn sie alleine leben sterben sie früher und das nene ich ein argument, denn du willst es ja nicht verlieren also sag das mal deinen eltern dass es tierquälerei ist ein tier (abgesehen von hund oder so ) alleine zu halten !

Ein Kaninchen mehr oder weniger verursacht kaum mehr Kosten oder Arbeit. Ob man jetzt ein- oder zweimal mit der Schaufel in die Pinkelecke fährt, ob man jetzt ein Kaninchen oder zwei Auslauf genehmigt oder ob man jetzt Gemüse für ein oder zwei Kaninchen schnibbelt- macht einen Unterschied von ein paar Sekunden. Nachdem das Tierarztpolster einmal aufgestockt wurde sind die laufenden Kosten kaum höher- besonders wenn man das Grundnahrungsmittel Heu direkt bekommt (z.B vom Bauern), selber Kräuter sammeln geht und Äste aus dem Wald holt.

Krank kann jedes Kaninchen, jeder Mensch, jedes Lebewesen überhaupt werden. Mit entsprechender Vorbeugung und artgerechter Haltung lassen sich aber viele Krankheiten vermeiden: Verdauungsprobleme, Verhaltensstörungen, Zahnfehlstellungen... Natürlich muss das Geld da sein, sollte doch einmal etwas passieren, aber man kann viel machen, damit es erst gar nicht so weit kommt. "Zahnkaninchen", mit denen man regelmäßig zum Tierarzt muss, sind z.B in "meinem" Tierheim extra gekennzeichnet. Oft leben die Kaninchen schon eine Weile da, sollte eine chronische Krankheit vorliegen wird man es dir vorab sagen und du kannst weitersuchen.

Kennst du die Seite diebrain.de? Da ist auch ein ganz toller Abschnitt darüber, warum Kaninchen nie alleine sein dürfen.

Zeig ihnen dein Engagement oder mache einen Kompromiss. Verzichte z.B so lange auf dein Taschengeld, bis ein Tierarztpolster voll ist oder arbeite ehrenamtlich im Tierheim um zu zeigen, dass du dich wirklich einsetzt. Sollten deine Eltern mit weiteren Argumenten kommen, immer her damit: Ich hab für alles das passende Gegenargument, und meine sind besser, weil logischer ;-D Viel Glück!

Eli19988 10.11.2012, 15:14

Danke :)

Ja,das stimmt,wir bekommen es Immer vom Bauern & dann kostet ein 'Kleiner' ballen (ungerfär 4-5 mal so groß wie z.B. die bei Fressnapf) 5 €!

Ja,das stimmt und wir haben ja schon seinen Stall,als die anderen 2 von uns meine Kleine 'Zerfetzt' haben,haben meine Eltern auch einen 2.Stall gekauft ( über 100€ glaub ich!)

Ich versuche nochmal mit deinen Argumenten zu kontern xd

Danke nochmal für die liebe Antwort (Y) :)

0
Myraljen 10.11.2012, 15:19
@Eli19988

Eben. Ich ärgere mich jedes Mal über die Wucherpreise, krieg das Heu auch ohne Umwege.

Wie groß ist denn der Stall? In den handelsüblichen "Hasenställen" ist Zoff leider vorprogrammiert, weil sie viel zu klein sind. Da hocken die Kaninchen quasi aufeinander und das gibt dann irgendwann Stress.

0
Eli19988 10.11.2012, 15:28
@Myraljen

Das ist ein 2 Stöckiger stall :) (So ein ähnlicher:http://ecx.images-amazon.com/images/I/61wl9Gdxk2L.SL500AA300_.jpg)

0
Eli19988 10.11.2012, 15:28
@Myraljen

Das ist ein 2 Stöckiger stall :) (So ein ähnlicher:http://ecx.images-amazon.com/images/I/61wl9Gdxk2L.SL500AA300_.jpg)

0
Myraljen 10.11.2012, 15:33
@Eli19988

Das Ding hat genau die Mindestmaße. Und zwar für einen Hamster.

Wird deinen Eltern nicht gefallen, aber zwei Kaninchen brauchen gemeinsam vier Quadratmeter in Innenhaltung, dazu täglich Auslauf. Mindestens.

0
Eli19988 10.11.2012, 15:35
@Myraljen

FÜR EINEN HAMSTER?

Also müssten meine eltern auch nen neuen Stall kaufen!??

0
Myraljen 10.11.2012, 15:41
@Eli19988

Leider, so traurig es ist, sind die Kaninchenkäfige gerade mal groß genug für einen Hamster- manchmal sogar nicht mal das.

Ställe, die vier Quadratmeter groß sind, gibt es gar nicht, zumindest nicht handelsüblich. Sie leben drinnen? Dann kannst du einfach aus Holzplatten aus dem Baumarkt einen Auslauf basteln oder dir fertige Gitter übers Internet bestellen.

Hier siehst du, wie andere ihre Kaninchen artgerecht in der Wohnung halten: diebrain.de/k-gehege.html

0
Eli19988 10.11.2012, 16:02
@Myraljen

Also,meine lebt momentan draußen & hat ein Auslauf Gehege,im sommer ist sie eigentlich den Ganzen tag draußen und kommt nur Nachts rein(also in den stall)

0
Myraljen 10.11.2012, 16:22
@Eli19988

Außengehege sind da etwas komplizierter und leider auch teuer. Sie müssen nämlich auch von unten gesichert sein und dazu muss man Volierendraht unter die Erde legen... Dazu kommt, dass das neue Kaninchen auch bereits an die Außenhaltung gewöhnt sein müsste, sonst muss dein Weibchen über den Winter alleine leben und das ist ganz schlecht, wegen der Kälte.

0

Gute Frage, aber sperr sie mal für ein halbes Jahr alleine in den Keller, damit sie wissen wie das ist, oder schreib ihr "Tierhasser" auf den Kopf, so hörts sich an

Eli19988 10.11.2012, 15:06

Hahaha :D

Gut Idee :p

0

wirst du nicht hinbekommen

ist nicht einfach, manche haben da nicht den rechten bezug zu und es ist "nur" ein kaninchen

ich würd es vielleicht ganz abgeben

Myraljen 10.11.2012, 15:09

Du meinst hoffentlich, dass die Leute, die keinen richtigen Bezug zum Lebewesen Tier haben, meinen, dass es "nur" ein Kaninchen ist. Als Tierhalter übernimmt man Verantwortung für die Erfüllung der Bedürfnisse seines Tieres und das Gruppenleben gehört ganz groß zum Kaninchen.

Abgeben darf wirklich nur der letzte Weg sein, wenn man nichts mehr tun kann, um den Bedürfnissen des Tieres gerecht zu werden. Ein-zwei Wochen alleine, dafür danach in gewohnter Umgebung ein Partnertier ist sicher besser als das Hin- und Her Tierheim-Quarantäne-Vermittlung-Neue Eingewöhnung. Natürlich muss es eine Frist geben, nach der man sich für das Wohl des Tieres entscheidet, aber in diesem Fall scheint noch einiges offen zu sein.

0
pickmycotton 10.11.2012, 15:15
@Myraljen

ja, meine eltern hätte es zb auch nicht interessiert

meine großväter?

die hätten das einfach geschlachtet

die eltern wollen das tier wohl nicht

argumente ziehen nicht

ich bin vater, quängeln zieht bei uns irgendwann

also jammer den ganzen tag, bis sie es machen oder dich schlagen^^

0
Myraljen 10.11.2012, 15:17
@pickmycotton

Das ist leider die Einstellung früherer Generationen, die keine Haustiere in dem Sinne kannten, wie wir sie heute haben... Dagegen kann man nichts machen, außer mit Toleranz und Wissen damit umgehen.

Quängeln hilft aber nicht bei allen Eltern. Für den Notfall sollte man auch sinnvolle Argumente im Hinterkopf haben ^^

0
pickmycotton 10.11.2012, 15:30
@Myraljen

sie hat doch schon geschrieben, dass sie es ihnen andauernd erzählt....

ja wenn sie es weiter andauernd erzählt, ist es auch quängeln.........

0

Was möchtest Du wissen?