Eltern überreden, wegen 2 Kaninchen!?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ich hab es wenigstens geschafft das sie einen Artgerechten Käfig kaufen :/ ( 3 oder 2 stöckig).

Ein Käfig ist nie artgerecht, auch nicht, wenn er mehrstöckig ist. Pro Kaninchen werden mindestens zwei bis drei Quadratmeter Fläche auf einer Ebene benötigt. Dieser Platz muss immer zur Verfügung stehen.

Kennt ihr gute Tierheime/ Züchter in der Nähe Wien, die etwas "ältere" Tiere ( zwischen 4-9 Mon wäre ideal) verkaufen Bzw. Hergeben?

Kein seriöses Tierheim und kein seriöser Züchter würde unter diesen Haltungsbedingungen ein Kaninchen an euch abgeben.

Wieso hast du denn überhaupt nur ein Kaninchen? Habt ihr euch denn nicht vorher über die artgerechte Haltung dieser Tiere informiert? Offensichtlich ja nicht, denn sonst wäre euch ja schon aufgefallen, dass ihr dem nicht gerecht werden könnt (oder wollt). Ein seriöser Anbieter hätte euch auch nie ein einzelnes Kaninchen gegeben, also scheint euer Casper wohl von einem geldgeilen Vermehrer oder aus dem Zoohandel zu stammen.

Also ich sehe bei euch zwei Baustellen:

1. Es fehlt ein artgerechtes Gehege.

Ich gehe mal davon aus, dass bei euch in erster Linie Wohnungshaltung möglich ist, oder?

Wie man Kaninchen in der Wohnung (möglichst) artgerecht hält, erfährst du unter http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/.

Zur Außenhaltung lies dir bitte http://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/ gründlich durch.

2. Es fehlt ein passender Artgenosse.

Das ist ja auch deine eigentliche Frage.

Stelle deinen Eltern doch mal folgende Fragen:

  • "Bist du 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr für dein Kaninchen da, bis es irgendwann stirbt?
  • Putzt du ihm die Ohren und schleckst ihm die Augen ab?
    Hoppelst du mit ihm herum und erkundest die Umgebung?
  • Liegst du etwa sieben Stunden am Tag mit Körperkontakt an deinem Kaninchen (Kontaktliegen)?
  • Kannst du die Kaninchensprache und unterhältst dich so im Alltag mit deinem Kaninchen?
  • Hältst du Wache wenn dein Kaninchen schläft und klopfst, wenn ein möglicher Feind naht, so dass sich dein Kaninchen beim Schlafen richtig entspannen kann, weil es weiß, dass du aufpasst?"

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine/

All das sind Gründe, weswegen ein Kaninchen immer einen Artgenosse braucht. Ohne Artgenossen kann ein Kaninchen seinen natürlichen Verhaltensweisen nicht nachgehen. Auf Dauer führt das zu schweren Verhaltensstörungen (wie z.B. Selbstverstümmelung).

woher willst du wissen wies ihm geht, kannst du ihn verstehen? Oder bist du Artz?!"

Wenn deine Eltern wert auf die Meinung eines (Tier)Arztes legen:

"„Kaninchen sind gesellige Tiere, die naturgemäß in Familienverbänden leben. Daraus ergibt sich, dass eine Einzeltierhaltung per se nicht artgerecht ist. Viele Verhaltensweisen des Kaninchens sind auf das Zusammenleben in der Familie ausgerichtet. Soziale Beziehungen zwischen den Gruppenmitgliedern ergeben sich teils aus angeborenen Verhaltensweisen, teils aus individuellen Erfahrungen und Lernprozessen, die erst allmählich zu Verhaltensnormen heranreifen.“
Birgit Drescher, Tierärztin"

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine/

http://www.tierklinik.de/tier-abc/kaninchen

Warum verteilt er das Heu im ganzen Käfig und wirft nämpfe herum?

Ganz einfach: Ihm ist langweilig. Er kann er seiner natürlichen Lebensweise in keinster Weise nachgehen.

Wenn deine Eltern dem Kaninchen weder ein artgerechtes Gehege noch einen Artgenossen zur Verfügung stellen können (oder wollen), dann gib das Kaninchen weg - heimlich, wenn es sein muss.

Liebe Grüße

Danke für deine Antwort :). 

Leider haben "sie dann" einen Käfig aber nur zum Essen und trinken usw. er wird nicht mehr zugemacht :)! 

Unter meinem Bett mache ich ne Art "Kaninchen Höhle".

Bekomme endlich ein zweites , aber leider erst in 2 Wochen :(

1
@CasperTheRabbit

Leider haben "sie dann" einen Käfig aber nur zum Essen und trinken usw. er wird nicht mehr zugemacht :)!

Wenn er sowieso nicht mehr zugemacht wird (gar nicht mehr?), dann solltet ihr euch über die freie Wohnungshaltung informieren.

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/wohnung-sicher-machen/

Bekomme endlich ein zweites , aber leider erst in 2 Wochen :(

Super, besser spät als nie. Woher kommt das Kaninchen?

Ihr müsst die richtige Vergesellschaftung beachten.

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/wer-passt-zusammen/

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/zusammenfuehrung/

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/ablauf-der-vergesellschaftung/

Und woher kam der Sinneswandel deiner Eltern?

3

Das ist wirklich Tierquälerei! 

Kaninchen sind sehr soziale Tiere und brauchen immer mindestens einen Artgenossen. So können sie auch sozialisieren und bleiben glücklich und gesund. 

Wenn du echt willst, dass es deinem Ninchen gut geht und deine Eltern immer noch nein sagen würde ich für das Tier ein neues Zuhause suchen wo er/sie einen Artgenossen haben kann.

Kaninchen müssen unbedingt mindestens zu 2. sein!!!!! Sie leben von Natur aus in Gruppen und wenn sie keinen Partner haben kann es schnell passieren das das Kaninchen vereinsamt und dann bissig oder aggressiv wird. es ist gut das du versuchst Zeit mit ihm zu verbringen aber du kannst ja auch nicht 24/7 bei ihm sein... Deshalb ist ein 2. Kaninchen unbedingt erforderlich. Du kannst ja mal eine Tierärztin fragen, die wird dir wahrscheinlich das gleiche erzählen.
Hoffe ich konnte irgendwie helfen...🐰

Was möchtest Du wissen?