Eltern überreden Hund?

7 Antworten

Irgendwie verstehe ich das nicht s ganz.

Deine Eltern wollten Dir einen Hund schenken aber Du hast Nein gesagt weil Du Dich der Aufgabe nicht gewachsen fühltest. 

Das ist ja schon mal verantwortungsvoll von Dir.

Jetzt glaubst Du das Du es schaffst die Verantwortung für einen Hund zu übernehmen.

Bis dahin ist mir alles klar.

Aber warum wollten Deine Eltern Dir einen Hund kaufen als es Dir schlecht ging und jetzt wo es Dir wieder gut geht wollen sie auf einmal nicht mehr?

Du schreibst Deine Eltern befürchten das Du wieder dasselbe machst?

Was ist denn dasselbe? 

Das hört sich so an als hättest Du schon einen Hund gehabt um den Du Dich nicht gekümmert hast.

LG

Überreden geht nicht, egal welches Argument du bringst.

Entweder die komplette Familie steht dahinter, oder du kannst´s knicken.

Du bist 15, machst jetzt deine Schule/dein Studium/deine Lehre, der erste Freund kommt, der Führerschein, Parties, eigene Wohnung etc. pp. Wer kümmert sich dann drum? Wer übernimmt die Kosten? Wer ist für das Tier da, wenn es krank ist? Na klar, die Eltern und weil die auch froh sind, wenn du 18 bist und ggf. eigene Wege gehen willst, werden die sich sicher keinen Hund antun, der genau so zeitintensiv ist wie ein Kind.

Das ist nicht wertend gemeint, das ist Fakt aus Erfahrungswerten ;-)

Du könntest deinen Eltern ja sagen, dass du jetzt soweit wärst und dich jetzt gut um ihn oder ihr kümmern kannst.

Was möchtest Du wissen?