Eltern überreden gebrauchte 125ccm zu kaufen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ja ich weiss man will unbedingt fahren und kann keine Minute länger warten.

Allerdings haben Eltern oft mehr Erfahrung, und manchmal im Leben lohnt es sich auch mal Geduldig zu sein oder auch zu einem Angebot mal Nein zu sein.

Leider ist es so dass viele Jugendliche unbedingt fahren wollen und die "Vergucken" sich in ein Mopped. Da werden dann teilweise noch absolute Liebhaberpreise für Rostlauben gezahlt.

Hey Gebrauchte Bikes kommen und gehen, das einmalige Angebot gibt es nicht. Wirklich ewtas unklug sich nur auf ein gebrauchtes FAhrzeug festzunageln.

Ist das Motorrad noch angemeldet, wurde da regelmässig Inspektion gemacht, hat das Motorrad noch TÜV. Hat der Vorbesitzter daran rumgeschraubt oder rumgestümpert? Viele Versuchen sich ja als Hobbybastler und nicht immer ist das ERgebnis auf fachmännisch.

Das sind alles dinge die man auch beachten muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FaridderBaum
22.07.2016, 18:06

Danke für die Antwort vielleicht kannst du dir ja ein besseres Urteil erlauben wenn ich dir die Fragen beantworte.

Erstens ist der Preis ok und auch bei den anderen Motorrädern ähnlich die sind halt nur 2-300km weit weg und unter 200km gibt es bei mir nur eine gebrauchte Beta.

Motorrad ist noch angemeldet,Scheckheftgepflegt,Tüv denk ich mal auch ( Resultiert das nicht aus Scheckheft und Anmeldung??)

Es ist ein Sportkrümmer verbaut und ansonsten halt nur andere Spiegel etc.

0

Ist die Finanzierung geklärt? Also würden Deine Eltern sich bereit erklären Dir die Kiste zu bezahlen? Oder zahlst Du die?

6000km sind OK wenn die Kiste ordentlich gepflegt wurde. Lass Dir das Serviceheft zeigen und guck ob alle Wartungen drin stehen.
Macht die Kiste einen gepflegten Zustand? Kette ordentlich geschmiert? Reifen sollten nach 6000km noch in Ordnung sein. Um- oder Unfallschäden sichtbar?
Wenn alles OK ist, spricht nix gegen einen Kauf.
Nimm UNBEDINGT jemanden mit, der sich auskennt. Wenn deine Eltern dann immernoch zweifeln, fahr mit der Kiste zum TÜV und mach einen Gebrauchtwagencheck (geht auch für 2-Räder) dann sind Deine Eltern und Du auf der ganz sichern Seite. Erkläre dem Verkäufer warum Du das machen willst und das Du dafür zahlst.

3-4 Monate lagern macht dem Ding nix aus. Mach den Tank voll und den Vergaser (falls vorhanden) leer.
Solche Dinge können Deine Eltern dann auch den TÜV-Mann fragen und dann sind sie beruhigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6000km sind ok. Meine hat 25000 und läuft noch wie frisch vom Band. Ist zwar eine Sportler aber das ist egal.
Den technischen Zustand würde ich aber vom Fachmann testen lassen. Verlange eine Probe Fahrt und bring Die karre in eine Werkstatt. Kostet ein paar Euro ist es aber Wert. Erwarte nicht das an einer Beta viel von der Elektronik läuft. Das bekommen die einfach nicht hin.
Wegen der standzeit: kauf dir ein ctek Ladegerät mit 3,6 ampere, sonst ist die Batterie leer. Der tank sollte komplett voll sein, am besten mit super plus oder v Power racing wenn ihr eine Shell habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FaridderBaum
22.07.2016, 01:41

hmm ich hätte eventuell einen bekannten der sich gut auskennt mir motorrädern.

was genau meinst du mit der elektronik.

und wichtig ist es auch das man die alle paar tage/wochen anmacht oder ?

0
Kommentar von YankoCBR
22.07.2016, 02:12

das ist auch gut. Ja, Licht etc funktioniert selten haha. anmachen ist eher schädlich wenn die Kiste nicht richtig läuft. Ladegerät ist besser.

0
Kommentar von YankoCBR
22.07.2016, 10:03

Richtig, genau wie troublemaker sagt.

0

Nen Kumpel von mir fährt ne Beta rr die um die 40.000 km hat solange du die nicht wie nen Stück sche*ße behandelst spielt die beta schon mit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?