Eltern überreden für RB

4 Antworten

Schreibe dir einige Argumente auf und auch Entkräftigungen von Gegenargumenten.

Wichtig:

Zeit. Hast du genug Zeit? Wie oft würdest du zu der RB gehen? Hast du dann noch genug Zeit zum lernen?

Schule. Wie sind deine Noten? Könnten deine Eltern Angst haben, dass deine Noten abstürzen, wenn du zum Pferd gehst? Bei der RB ist man länger als im Schulstall, 2 Stunden sind absolutes Minimum, eher 3 Stunden. Was machst du in Stresszeiten wenn du mehr lernen musst?

Geld. Wer finanziert das? Wie viel wird es kosten? Ist das gerechtfertigt? Zahlst du etwas davon? Von welchem Geld, Taschengeld?

Familie. Bedeutet den meisten Eltern viel, hast du dann noch Zeit für deine Fam.? Auch wenn ihr in den Urlaub wollt, kommst du dann mit? Oder willst du dann immer beim Pferd bleiben?

Fahrt: Wie kommst du zum Stall, wie zurück? Kostet das was? Und was machst du im Winter? Wie kommst du da hin? Was ist, wenn es dunkel ist? Eltern machen sich schnell Sorgen wenn es darum geht das geliebter Töchterchen allein im Dunkeln rumfahren zu lassen. Und bei Minusgraden ist es auch nicht wirklich angenehm falls du Rad fahren musst ;) Oder auf den Bus warten

Reitkunst, oder anders: Bist du schon bereit für eine RB? Als RB übernimmst du sehr viel Verantwortung und du bist auf dich gestellt. Deine Entscheidung urteilt über das Pferd. Du hast dann keinen mehr, der dir sagt, tu dies, handle so, pass dort auf, achte hierauf. Das musst du dann alleine schaffen. Du musst schon so gut reiten, dass du das Pferd korrekt gymnastizieren kannst und ihm nicht schadest. Du musst deine Handlungen und deren Folgen bedenken. Wer das Pferd nach Hause galoppiert darf sich nicht wundern, wenn es durchgeht und in den Stall galoppiert. Und auch nicht, wenn er hochkant rausgeworfen wird. Du musst Ahnung von Anatomie haben, musst wissen, wie was wirkt, was im Pferd passiert, wenn du bestimmte Dinge tust. Und du musst die gängigen Dinge wissen, wie die gängigsten Krankheiten, 1. Hilfe beim Pferd und Wundversorgung. Eine RB ist viel Verantwortung kann dir aber auch sehr viel geben. Wenn du so weit bist, gerne, wenn nicht: Bleibe im Schulunterricht und lerne weiter. Am besten ist es, du fragst deinen RL ob du weit genug bist um ein Pferd zu versorgen und zu bewegen.

Bei deinen Eltern solltest du sie einfach zum Gespräch bitten, z.B. beim Abendessen. Dann sagst du einfach, dass du gerne eine RB hättest und dich auch schon informiert hast. Deine RL hat gesagt, du bist bereit und du hättest schon ein Pferd, welches du nehmen würdest. Das würde so und so viel kosten, davon würdest du xy selbst zahlen. Und so weiter.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück!

danke :) ja also fahren müssen sie mich ja gar nicht bin innerhalb von 5 min zu Fuß da :D und ich hatte auch schon mehrere Reitbeteiligungen und hab auch schon so einiges damit erlebt also ich weiß wie ich in bestimmten Situationen zu handeln habe... Nur ich will weiterhin im Schulbetrieb bleiben das ist das einzige Problem... Naja wir werden sehen aber danke für die Antwort

0

Sag es Ihnen einfach. Wäre natürlich toll wenn du z.b mit einbaust das du (wenn das bei dir möglich ist) alleine zum Stall kommst&du dich trotz Pferd nicht schulisch verschlechtern wirst (was vielen Eltern wichtig ist..). Sie werden es verstehen&wenn es finanziell klappt dann glaube ich werden sie sicherlich JA sagen. Viel Glück :))

danke hoffe ich auch :)

0

Hallo samurajforever! Sag es einfach frei raus so wie es ist. Klar hast du am Anfang Angst, hatte ich auch, aber am Ende haben sie doch ja gesagt. Aber wie ist das mit der Finanzierung? Steht die? Und der Weg zum Stall? Kommst du da alleine hin? Ich habe gemerkt je weniger Eltern damit zu tun haben sei es bei der finanziellen Unterstützung oder nur dich da hin zu fahren desto besser finden Sie es :) aber wenn quasi ALLES stimmt dann steht dem ganzen nichts im Weg. Viel Glück und schreib wie es war:)

Nervös wegen Reitbeteiligung!

Hey Leute !

Morgen habe ich ein Probereiten bei meiner neuen RB :) Ich bin sehr nervös. Ich werde mit ihm alles machen dürfen was ich will. Er soll für 2 mal die Woche meins sein ;-* Die Besitzerin ist 13 und stellt nur niedrige Ansprüche an die RB. Und trotzdem bin ich so aufgeregt. Was kann ich gegen diese Aufregung tun ? Liebe Grüße, eure Heely.

...zur Frage

Eltern überreden zu einer Reitbeteiligung?

Ich bin 12 und reite schon 4 jahre 1mal in der Woche , ich möchte eine RB weil ich etwas öfter reiten möchte (2-3 mal in der woche) und  weil ich mal z.b.  nur spazieren gehen möchte und um das Pferd/Pony kümmern, ich würde auch 1 mal pro woche oder so unterricht nehmen.

Aber meine Eltern sagen das 1mal die woche ausreicht (Gruppenunterricht), und ich bestimmt nach 3 wochen nicht mehr mich richtig ums Pferd/Pony kümmern würde (obwohl wir einen Hund haben und ich mich ja um den ja jetzt auch schon 5 Jahre kümmer), usw.

Die Schule würde auch nicht richtig drunter leiden da ich auch relativ gut bin auser Französisch  aber hab mich auch schon gebessert.

Wie kann ich meine Eltern jetzt zu einer RB überreden ?

...zur Frage

wie kann ich meine eltern überreden, ja zu sagen?:(

Hi, Ich kuck mich grad schon etwas länger nach her RB um, hab jetzt aber eine gefunden, die was in der Nähe ist! Nur wie kann ich mit meine en Eltern darüber sprechen, da wir fast nie alleine sine weil ich 2 größere Schwestern habe, wie kann ich sie zu her RB überredeb? Lg:-)

...zur Frage

Wie Eltern zu Rb überreden?

Hi,

ich reite inzwischen schon seit fünf Jahren. Dieses Jahr im Mai mache ich das Reitbrevet. Wie könnte ich meine Eltern dazu überreden, mir eine RB zu erlauben? Ich habe auch schon eine RB an der Angel, die würde 100 CHF im Monat kosten, und ich könnte theoretisch jeden Tag reiten gehen. Auf dem Reiterhof, auf dem ich jetzt reite, kostet einmal in der Woche reiten 30 CHF. Also 120 CHF im Monat. (In der Reithalle) Und ausreiten kostet dort 80 CHF/Monat. Aber eben nur einmal in der Woche.

LG Lizzyxy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?