Eltern überreden damit ich motorad Führerschein machen kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Argument 1:

Du hast Dir das Geld selbst erarbeitet.

Hab mir das geld selber erspart... Aber die sagen ich soll ein halbes jahr warten auf ein autoführerschein sparen bin ja Grad in ner Ausbildung also hab ich auch gesagt " ja ich könnte nen Motorrad gut gebrauchen damit ich schneller da wäre .." bringt alles nichts ... Leider

0
@alberthu

Ich finde schon einmal toll, dass Du Dir das Geld selbst erarbeitet hast. Respekt!

Jedoch kann ich auch die Befürchtugen Deiner Eltern verstehen. Rational gesehen -wirtschaftlich betrachtet haben sie auch gute Argumente.

Machst Du mit 17 Deinen PKW Führerschein und fährst dann noch im begleiteten Fahren ist anschließend die Versicherungssumme um einiges günstiger. Du kannst beide Fahrausbildungen kombinieren.

Und vergiß nicht als "Zweiradfahrer" bist Du immer das schächere Glied in der Kette. (Eltern ziehen viele Dinge in ihr Kalkül ein )

0
@wilees

Rational gesehen -wirtschaftlich betrachtet haben sie auch gute Argumente.

Rational haben sie überhaupt nix. Es gibt kein Argument das sachlich stand hält.

Nur ist Angst nicht rational, und Eltern sind sowieso nicht voll zurechnungsfähig. Bei ersten Anblick des Baby werden Elterngehirne von einem Hormoncocktail überflutet der große Teile des logischen Denkens und fast die  gesammte Objektivität außer Kraft setzt.

0

haha kannte ich selber damals. ich persönlich hab dann noch 2 jahre gewartet, da ich dann 1. 18 war und 2. der A2 für mich mehr sinn macht. nicht so eine kinderkacke mit nem kleinen einzylinder^^

naja, sag doch dass du dich reif genug dafür fühlst und es dir einen guten einstieg ins motorradfahren ermöglicht. wenn man früh den schein macht hat man für später schon mehr erfahrung und fährt grundsätzlich sicherer

A1 macht durchaus Sinn. 1. Man fängt klein an und Leistung ist einfach begrenzt damit man nicht in Versuchung kommt. 2. Man sammelt gut Erfahrung für später und 3. Die Probezeit beginnt schon und man hat sie (wenn alles normal läuft) dann überstanden wenn es mit dem Autoführerschein los geht.

0
@Daniel16

ich bin selber fahrer und dass was ich sehe ist eher das gegenteil! täglich 16 jährige spinner mit ihrem "grenzgänger" pulli und monster energy aufklebern die rumheizen wie die letzten säue...

sowas ist für mich nicht erfahrung sammeln

0
@matthiasB1997

Ja und jetzt stell dir vor die fangen mit ihrem "Jugend Leichtsinn" direkt mit einer großen an, ich kenns ja von mir ich bin selbst mit 15 nur Roller gefahren und dann ab 18 eine Yamaha fz8 gedrosselt und jetzt offen. Anfangs bin ich auch als mehr geheizt als mir lieb war und mittlerweile bin ich da auch vernünftiger geworden.

0
@Daniel16

naja es wird davon ausgegangen dass man mit 18 reifer ist als mit knapp 16... ich sehe es selber bei mir. mit 16 noch mist gemacht und geredet für die ich mich jetzt schämen muss und auch einen schlechten eindruck hinterlassen habe. heute deutlich reifer und überlegter im handeln

0

ja sowas würde ich nich machen haha bin halt jetzt in der Ausbildung und will einfach schneller dahin kommen oder zu Freunden ...

0

Erklär ihnen, dass es sinnvoller ist, mit 16 eine 125er zu fahren. Denn wenn sie es nicht erlauben, dann kannst du mit 18 den richtigen Motorradführerschein machen, und wenn es nur aus Trotz ist. Und dann fährst du ohne Erfahrung eine große Maschine.

Es ist ja wohl klar, dass eine 125er mit 16 weniger gefährlich ist als eine große Maschine mit 18 ohne Vorpraxis.

Was möchtest Du wissen?