Eltern trennen sich zu wem ziehen ohne einen zu verletzen?

10 Antworten

Sag, dass du gerne Zeit mit beiden Elternteilen verbringen möchtest.

So wie du es schilderst wäre es praktischer, bei deinem Vater wohnen zu bleiben. Du müsstest nicht umziehen, müsstest nicht die Schule wechseln, wärst weiterhin in deinem gewohnten Umfeld ... und du magst deinen Vater.

Deine Mutter magst du zwar auch, aber hier müsstet du umziehen. Sei ehrlich zu ihr und sag ihr, dass du nicht möchtest, dass sie wegen dir eine größere Wohnung mietet. Sag ihr aber auch, dass sie sich gefälligst eine Schlafcouch kaufen soll, damit du immer mal wieder ein Wochenende oder Ferien bei ihr verbringen kannst.

Ich zoffe mich hin und wieder mit meiner Mum [...] fühle mich eher zu meinem Vater hingezogen. Ich will meine Mum [...] nicht belasten, weil sie dann eine Wohnung mit einem Zimmer mehr für mich suchen muss.

Das sagt doch alles. Lass dir weder Schuldgefühle einreden, noch dich als Spielball für Sentimentalitäten deiner Eltern ausnutzen.

Bleib in deinem gewohnten Umfeld.

Wenn du dich mit deiner Mutter immer mal zoffst, aber mit deinem Vater besser klarkommst ist die Entscheidung doch zu 80 % fest dann kommen Kleinere Sachen dazu wie z.B. Freunde, Schule, Schulweg.

Hab ich das richtig verstanden, zu zoffst dich hin und wieder mit deiner Mutter, UND fühlst dich eher dem Vater hingezogen. Und dann fragst du noch, bei wem du bleiben sollst? Merkste selbst oder?

Der Gedanke mit dem Zimmer mehr, ist nobel. Aber was wir nicht Wissen, wenn deine Mutter mehr verdient als dein Vater, wird ihr wohl das eine Zimmer mehr, wenig ausmachen.

Da du 18 Jahre alt bist, kannst du auch einfach in deine eigene Wohnung ziehen. Dann wäre die Sache mit den entscheiden vom Tisch.

Dann bleib bei deinem Vater.

Sag deiner Muter, dass du hier deine Freunde hast und dich in diesem Haus wohl fühlst.

Was möchtest Du wissen?