Eltern stressen sinnlos, kennt ihr das?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo FreakiiAydan,

abgesehen davon, dass ich Dich nicht kenne und somit Deine Aussagen für mich nicht nachprüfbar sind, gehe ich nun erstmal davon aus, dass sie trotzdem der Richtigkeit entsprechen. Nicht persönlich nehmen!Nichts geschieht sinnlos, so auch der von Dir gesehene Stress Deiner Eltern nicht.Kannst Du Dir vorstellen, dass dieser Stress nur ein Ausdruck dessen ist, das man als einen Angstzustand bezeichnet? Eltern reagieren Kindern gegenüber mit dem genauen Gegenteil, wenn sie sich Sorgen machen oder Ängste ausstehen. Mit diesem Gegenteil meine ich Handlungen, die die Sorgen und Ängste nicht auflösen, sondern weiter bestehen lassen. Sie reagieren mit 'Stress': Ausgangsverbot, Hausarrest, Überwachung, Kontrolle, Streit, Schrei, Hysterie, aber auch mit Gluckenliebe, goldenem Käfig usw. usf.Es ist meist die pure Angst um ihre Liebsten. Du wirst dies eines Tages selbst mal feststellen und dann Deine Eltern verstehen. Versetze Dich doch mal jetzt in die Lage, als hättest Du selbst ein Baby (in Deinem Alter wäre es ja schon möglich). Vermutlich haben sie Angst, dass Dir etwas Negatives geschehen könnte, oder Du in etwas Negatives geraten könntest, worüber sie keinen Einfluss haben.

Das Beste ist erst einmal zu verstehen, was Deinen Eltern bewegt, welche Emotionen bei den Gedanken, ihre Tochter ist abends draußen, bei ihnen sich entfalten. Um dies zu wissen und zu verstehen, solltest Du ein ehrliches Gespräch mit ihnen führen und sie fragen, welche Beweggründe, Sorgen und Ängste sie haben, wenn Du abends noch fort möchtest. Erkläre ihnen, dass Du sie verstehen möchtest, weshalb sie so reagieren. Dann versuche Deine Eltern klar zu machen und ihnen mitzuteilen, was Du 'draußen' tust und mit wem Du Dich triffst. Lasse sie ein wenig an Deinen Unternehmungen teilhaben, damit sie das Gefühl von Zugehörigkeit empfinden können. Und teile ihnen mit, dass sie Dir Vertrauen und kein Misstrauen entgegen bringen sollen. Das ist die Elternliebe: Vertrauen schenken.

Ihr solltet dies in einer ruhigen und sachlichen Weise besprechen, und wenn es dann außerhalb dieses Rahmens geraten sollte, dann kannst Du es abbrechen mit dem Hinweis, dass Du das Gespräch dann wieder führen wirst, wenn die emotionale Ebene verlassen wurde und die sachliche Ebene wieder erreicht ist. Mit dieser Methodik kannst Du Deine Eltern zu einer vernünftigen Gesprächbasis 'erziehen'.

Ich wünsche viel Kraft, Geduld und Erfolg.

MfG Fantho

sprich mit deinen eltern und sag ihnen das in deinem alter eher abends was los ist.....als eltern vergisst man mal schnell die zeit im eigenen jugenalter...das liegt vor allem daran das man sich auch sorgen um seine kinder macht.....auch die umstellung das du fast erwachsen bist ist für eltern nicht leicht...aber ich denke wenn du dafür sorgst das sie dir vertrauen können und du rechtzeitig wieder zu hause bist wenn eune zeit ausgemacht wurde..oder auch das du anrufst wenn es später wird und was auch wichtig ist : deine eltern möchten sicher auch wissen wer deine neuen freunde so sind...dann sind sie vielleicht auch beruhigter...

aufjedenfall solltest du es nicht so weit kommen lassen das du heimlich weg ghest ;) frag mal deine freundinnen ob ihr nicht lieber mal mittags raus ghet damit deine eltern keine angst um dich haben denn abends laufen mehr verrückte rum und vllt wissen die nicht mal wo du ab hängst ;) vorallem weil ihr ja umgezogen seid haben deine eltern vllt mehr angst um dich, weil die selber die gegend und die leute noch nicht so gut kennen ;)
sonst könntest du deine freundinnen mal bei dir einladen damit deine eltern sie besser kennenlernen wenn deine eltern deine freundinenn symphatisch finden oder so dann erlauben sie vllt ohne zu meckern das du raus darfst ;))

ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

peace

MCkillyou 17.06.2011, 20:56

sie ist 17 und nicht alleine unterwegs, wo ist das problem o.0

0

Ich glaube sie wollen dich einfach nur vor gefahren schützen,aber mach ihnen doch mal klar das du nicht mehr 5 sondern eben fast 17 bist. vielleicht hilft es ja,wenn du dich mit ihnen mal ordentlich ausredest.Ihr könnt ja auch am anfang eine fetse uhrzeit ausmachen,wann du spätestens zu hause sein sollst.Mache ihnen einfach klar das sie auf dich zählen können und dir vertrauen können.I-wann werden sie merken,dass sie auch mal loslassen müssen. Ich hoffe ich konnte dir helfen,lg Ronja

FreakiiAydan 17.06.2011, 20:50

Ja aussprechen ist keine schlechte Idee, aber ich muss halt erst warten bis sie sich beruhigt haben. Ich müsste zwischen 22 und 23 Uhr daheim sein, ist das denn ok für mein alter? ich kenne 14 jährige, die erst mitten in der Nacht nach Hause gehen...

0
SchwarzerTee 17.06.2011, 20:55
@FreakiiAydan

22 bis 23 Uhr ist doch eine großzügige Regelung. Die 14jährigen, denen open end erlaubt wird, fühlen sich vielleicht eher alleingelassen. Toll, dass Deine Eltern sich um Dich kümmern!

0
SchwarzerTee 17.06.2011, 20:55
@FreakiiAydan

22 bis 23 Uhr ist doch eine großzügige Regelung. Die 14jährigen, denen open end erlaubt wird, fühlen sich vielleicht eher alleingelassen. Toll, dass Deine Eltern sich um Dich kümmern!

0

Du wunderst Dich, dass sich Deine Eltern sorgen machen? Und deshalb stressen sie rum? Cool! ja - sie waren auch mal jung - und ja - auch sie wollten abends raus - und was haben ihre Eltern ihnen gesagt? Du bist nunmal noch nicht volljährig - und somit können und dürfen Deine Eltern entscheiden, wann Du rausgehst und wann nicht.

vielleicht haben sie einfach angst um dich eben weil es eine neue Gegend ist und sie die Leute noch nicht so kennen. Eltern machen sich IMMER sorgen. Sprich mit ihnen drüber warum du Abends nicht raus sollst. Gib ein paar Handynummern von den Leuten mit denen du unterwegs bist, sag wo du hingehst. das sollte reichen. Es sei denn es liegt ein anderes Problem vor.

FreakiiAydan 17.06.2011, 20:47

Ja die Leute kennt sie wirklich nicht, aber sie muss doch nicht jeden kennen oder? Sie kennt meine engsten Freundinne - reicht das denn nicht :S

Sie sagt es zwar nicht, aber ich glaube sie denkt dass ich vielleicht draußen trink,kiffe etc. , weil die Stadt auch dafür bekannt ist. (ok ich gebs zu ich häng mit Kiffern und Dealern ab, aber das heißt nicht das sie schlechte Menschen sind, sie sind supernett und superlustig) und ich würde eh niemals probieren...

0
Alphawoelfin992 17.06.2011, 21:00
@FreakiiAydan

Dann sag das deiner Ma das du die vermutung hast das sie das denkt. Und dann sag ihr das du das nicht machst und auch nicht willst und dich keiner dazu bringen kann es zu versuchen.

0

Deine Eltern durften als jugendliche wahrscheinlich auch nicht Abends rumlungern ! Haben es so gesehen und denken sich es sei richtig ! Vieleicht ist es so !

FreakiiAydan 17.06.2011, 20:57

Ja meine Mutter hat mir mal erzählt, dass sie wenig durfte, aber mein Vater dagegen war ein echter Raudi und hat gemacht was er wollte in seiner Jungend, z.B auch Schlägerei usw.

0

wer kennt das bitte nicht. ich würd sagen lehn' dich mal ein bisschen gegen die elterliche autorität auf, du bist echt brav und man kann bei dir wohl auch nicht sagen dass sie sich begründete sorgen machen :p

da haben wur es schon die stadt ist dafür bekannt also kiffen usw. ne dann ist doch kla warum id meckern ;) ab da finde ich musst du mal versuchen deine eltern zu verstehen das die einfach angst um dich haben weil ebend das eine kiffer stadt ist !

Sie haben Angst das du mit Männern schläfst und nichts aus deiner Zukunft machst.

Alphawoelfin992 17.06.2011, 20:41

Das ist ja wohl ein blöder Grund. Für ihre Zukunft hat sie ja nun gesorgt. Und mit Männern schlafen: UND WENN SCHON?! wenn sie will dann wird sich immer ein weg finden und wenn nicht dann eben nicht.

0
Geomon 17.06.2011, 20:49
@Alphawoelfin992

LoooooooooooooooooooooooooooooooL

Was hat sie den bitte mit 17 geschafft?

0
SchwarzerTee 17.06.2011, 20:50
@Alphawoelfin992

Das ist gar kein blöder Grund. Auch eine so pflichtbewusste Sechzehnjährige handelt vielleicht unüberlegt, wenn sie um etwas gebeten oder zu etwas gedrängt wird. Da haben Eltern immer große Sorgen. Bitte doch Deine Eltern, dass Du Deine Freunde mal mit nach Hause bringen darfst. So lernen sie sie kennen und können einschätzen, inwieweit Du etwa gefährdet bist - oder eben überhaupt nicht. Das schreibt eine Mutter, die selbst mal sechzehn war und ihre Eltern gar nicht verstehen konnte - und jetzt denkt, so unrecht hatten sie gar nicht. Lies doch mal: Christa Meves, Kraft aus der du leben kannst.

0
FreakiiAydan 17.06.2011, 20:54
@Geomon

mit 17 kann man eh wenig Sachen erreichen, aber die Sachen die man in dem Alter erreichen sollte,habe ich ja. z.B einen Abschluss mit ner 2 vorm Komma. Wenn ich kein Wert auf Schule oder sonst was legen würde, würde ich ihre Sorge vollkommen verstehen

0
FreakiiAydan 17.06.2011, 20:59
@SchwarzerTee

Naja diese Freunde nach Hause zu bringen wird nicht klappen, weil das 1. Jungs sind und 2. es sind einfach viel zu viele.

Aber ich hänge nicht alleine mit dene ab, meine engsten Freundinne sind auch dabei, und die kennen meine Eltern.

0

Was möchtest Du wissen?