Eltern sind viel zu fürsorglich. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wer so  jung ist, will einfach nicht einsehen, dass die Fürsorge der Eltern nicht nur Pflicht ist, sondern dass sie auch aus Liebe und Sorge ihre Kinder vor Unheil bewahren wollen. Deine Freundin hat zwar den Führerschein und ist schon lange 17. Das heißt aber, sie ist auch noch keine 18 und damit seid ihr beide noch nicht volljährig. Natürlich möchten die Eltern auch, dass ihr selbstständig werdet, doch das lernt ihr am besten, wenn ihr auch selbst die Verantwortung übernehmen könnt. In deinem Fall sind die Eltern für dich aber noch verantwortlich und deshalb solltest du ihre Entscheidung akzeptieren und auch respektieren. Sie wollen dir ja ermöglichen, den Infotag an der Uni zu besuchen und wenn du das nicht willst, ist das nur dein Problem und den Eltern dann etwas vorzuwerfen, finde ich mehr als unfair.

Wenn deine Freundin erst 17 ist, darf sie nur in Begleitung einer Person Auto fahren, die selber den Führerschein hat, auf ihrem (vorläufigen) Führerschein als Begleitperson eingetragen ist und mindestens 25 Jahre alt ist. Wenn das nicht gegeben ist, würde ich als Mutter meiner Tochter auch verbieten, dort mit zu fahren. 

Habt ihr die Möglichkeit, die Uni von euch ays mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?

Vielleicht wäre dies ein Kompromiss. Organisiert die Anfahrt mit Bus oder Zug, dann brauchen Deine sich Eltern, wegen der Fahrerei keine Sorgen zu machen und ihr könnt trotzdem alleine los.

Ich finde auch eine Stunde fahrt mit 17 alleine zu weit. Es geht ja nicht gegen dich und sie trauen dir ja auch zu alleine die uni anzusehen. Sie machen sich nur um die Stunde Fahrtzeit sorgen. Sie lasen dich bald alleine in die Welt ziehen - gönn ihnen doch noch diese letzte Zeit in der sie sich noch deinem Leben etwas mehr teilhaben dürfen.

Ohje das kann ich gut nachvollziehen, meine Eltern waren genauso. Ich würde nochmal ein Gespräch mit einen von ihnen suchen (einzelnd sind Eltern besser beinflussbar, ist uns "Kindern" ja bekannt ;)). Dann würde ich darüber sprechen, wie das Leben von Mutter/Vater war, als diese 17 Jahre alt waren. Und fragen, welche Verantwortungen diese zu tragen hatten. Heutzutage sind wir ja nochmal freier als noch vor 20,30 Jahren- dass müssen deine Eltern beachten. Und deine Freundin hat ihren Führerschein ja nicht gewonnen oder so, eine offizielle Stelle hat sie geprüft und ihn ausgehändigt - sie trinkt nicht etc also kein Grund zur Sorge. Entweder fährst du mit deiner Freundin oder mit dem Zug - stelle deine Eltern vor die Wahl und bitte sie um mehr Vertrauen. Bald wirst du 18 und willst nicht bevormundet werden. Meine Erfahrung war: Je mehr ich meinen Eltern beweisen konnte, was ich selbst kann, desto mehr ließen sie mich gehen und machen (war halt immer schwer an den Punkt zu kommen, dass man etwas machen durfte, aber kämpfen lohnt sich) Wünsche dir Erfolg & gute Nerven es geht vielen Leuten so! :)

Ja es ist normal:) Du musst sagen, dass du fast volljährig bist und dass sie keine Angst haben sollen:) Ach so andere Frage:) darf man nicht erst ab 18 den Führerschein machen??

SoMean 19.01.2016, 20:49

Begleitetes Fahren ab 17. Es darf dann nur jemand mit dir fahren, der über 25 ist und selbst nen Führerschein hat (und das auch schon ne gewisse Zeit.) aber die Regelung gibt es schon länger

0
SoMean 19.01.2016, 20:49

und derjenige muss vorher eingetragen werden, wird dann bei der Fahrschule gemacht.

0

Meine Freundin ist schon längst 17 und hat auch schon Führerschein.

Was zu beweisen wäre...

Die meisten Studierzimmer vermieten wir in Anwesenheit der Eltern die das schließlich alles finanzieren müssen und deshalb allein die Entscheidungen treffen müssen.

Auch 23-jährige Anfänger werden von Eltern begleitet.

SoMean 19.01.2016, 20:51

Die gucken sich die Uni doch nur an? was hat denn das schon mit der Finanzierung zu tun.

0

Na wenn deine Freundin fährt, dann wird ja wohl ein Elternteil von ihr dabei sein wenn sie 17 ist bzw. Derjenige der eingetragen ist als Begleitung.

Und deine Eltern reagieren total übertrieben, sie haben doch auch mal mit sem Autofahren angefangrn oder? Wie hätten(oder vllt auch haben) sie sich gefühlt wenn jemand sie runter gemacht hätte nur weil sie jung sind und Autofahren???

Also echt das ist grausam, wie sollst du denn eigenständig werden? Wollen die nicht dass du deinen Führerschein machst?

Es kann immer überall was passieren, soll man deswegen aufhören zu leben ?

Echt sie sollen mal runterkommen und sich überlegen wie das in ihrer Jugend war.

gegenfrage, wie kann deine freundin mit 17 einen führerschein haben und mit dir allein fahren.?

dee000 19.01.2016, 20:59

In Österreich kann man den Führerschein mit 15 1/2 anfangen und bekommt ihn dann mit 17. Man muss halt 3000 km mit einer Begleitperson gefahren haben. 

0
larry2010 19.01.2016, 21:02
@dee000

ehrlich gesagt, ich kenn euch nicht und kann deshalb nciht einschätzen, ob man euch wirklich allein mit dem auto loslassen kann.

was spricht dagegen, das deine eltern chaffeur machen, wenn sie inzwischen sogar sagen, das sie dich dann dort wieder abholen und nicht mit euch zusammen dort herumlaufen wollen?

das ist ein kompromiss, den ihr annehmen solltet

1

Was möchtest Du wissen?