Eltern sagen ich soll sterben gehen?

8 Antworten

Das klingt ja überhaupt nicht schön und liebevoll, wie deine Eltern mit dir umgehen. Ich muss gestehen, dass ich es so kalt und lieblos selten gehört habe. Aber gehört habe ich so etwas schon.

Aber ich möchte deine Eltern natürlich nicht verurteilen, ich kenne sie ja nicht. Es gibt Gründe, warum sie soviel Schwierigkeiten haben, ihrem Kind gegenüber Gefühle zu zeigen. Dass sie dich lieben, glaube ich natürlich trotzdem. Sie können es nur nicht in Worte oder liebevolle Gesten kleiden.

Die älteren Generationen waren "härter im Nehmen". Sie haben oft wenig Verständnis für die jüngeren Generationen, die nach Ansicht vieler viel zu viel klagen, jammern, weit weniger belastbar sind. Früher wurde oft durch Taten gezeigt, wie viel der andere einem bedeutete. Da war es dann vielleicht das gute Essen, die finanzielle Unterstütung in Not, als das Umarmen oder liebevolle Worte. So, als wollten die Älteren die Jüngeren "abhärten", nicht "in Watte packen", damit sie für die harten Zeiten des Lebens entsprechend gestärkt sind. Und viele Ältere haben selbst auch keine besonderen liebevollen Gesten erfahren. Sie wissen nicht, was es anrichtet, wenn sie solche Dinge sagen. - Ein Erklärungsversuch ...

Du liebst deine Eltern, das wirst du auch weiterhin. Vielleicht erinnerst du dich an gute Dinge, die sie für dich getan haben. Da gibt es doch bestimmt einiges. Damit haben sie dir auf ihre Art und Weise ihre Liebe gezeigt.

Das muss dir wohl ausreichen. Wenn du es möchtest, drücke deiner Mutter und / oder deinem Vater doch einfach mal einen Kuss auf die Wange und sage ihnen, dass du sie liebst. Vielleicht tun sie es dir irgendwann gleich.

Aber, dass es dich verletzt, kann ich sehr nachvollziehen.

Danke :( ich glaube ich kann echt keinen Kontakt mehr mit ihnen fürs erste haben.. manchmal haben die aber auch Sachen bezahlt und mit essen gekocht etc

0
@Ksenar

Ja, ich würde mich auch erst einmal eine längere Zeit loslösen und den Kontakt ruhen lassen. Vielleicht kommen sie ja auch auf dich zu- Meine Antwort bezog sich darauf, dass ich einfach vermute, dass du nicht endgültig den Kontakt abbrichst. Deswegen habe ich dazu auch nichts gesagt. Du liebst ja deine Eltern, ich glaube, über kurz oder lang werdet ihr wieder Kontakt haben. - nur mein Gefühl. -

Natürlich haben deine Eltern auch für dich gesorgt. Das finde ich aber ganz normal. Irgend etwas hat sie innerlich verhärten lassen. Aber dafür kannst du nichts, also musst du das auch nicht aushalten. Das ist ihr Thema, dass sie vielleicht in diesem Leben nicht mehr lösen werden. Je älter wir werden, desto mehr Energie kostet es, Dinge zu verändern oder ganz neu anzugehen.

Achte auf dich. Ich glaube trotzdem, dass deine Eltern dich lieben. Aber das legitimiert sie ja nicht, wie die Axt im Wald zu agieren.

Ja, Freunde kann man sich aussuchen - bei der Familie ist es leider nicht so.... =)

Alles Gute für dich!

1

Hallo! Am besten ist es, wenn du den Kontakt zu deinen Eltern abbrichst und Kontakt zu deiner Verwandtschaft aufnimmst! Begleite sie auch nicht mehr zum Arzt oder sonst wohin, sie wollen anscheinend dass du „sterben sollst“. Also kann es dir vollkommen egal sein was mit ihnen passiert!

Konzentriere dich auf dein Leben, breche den Kontakt zu ihnen komplett ab und halte den Kontakt zu deiner Verwandtschaft!

beste und richtige antwort!

familie ist manchmal nicht alles, familie ist manchmal einfach nur das schlimmste, was einem passieren kann...deshalb: lass deine eltern hinter dir.

3
@readyornotII

Das ist so krass mein Vater ist so schlimm zu mir er schreit mich so an als würde er mich selber töten wollen

0
@Ksenar

Sofort den Kontakt abbrechen, aber den zu deinen Verwandten aufrechterhalten!

2

Um ehrlich zu sein scheint es mir so, als wenn Deine Eltern einfach mit ihrem eigenen Leben unzufrieden sind. Sie selber haben es zu nichts gebracht. Über andere zu reden ist ja einfacher, anstatt selber mal sein eigenes Leben in die Hand zu nehmen. Dass es weh tut kann ich zu 100% nachvollziehen. In Gedanken nehme ich Dich gerade in den Arm....

Was würde ich an Deiner Stelle tun:

• Versuche das Verhalten Deiner Eltern nicht zu sehr an Dich heran zu lassen. In Theorie ist es einfacher gesagt als getan. Versuche es aber bitte. Deine Eltern scheinen gar nicht zu verstehen, was solche Sätze mit einem machen.

• Gehe Deinen Weg weiter! Egal was sie sagen. Kann es vielleicht auch Neid sein, weshalb sie so über Dich reden?

• Vergiss bei allem aber bitte nicht:

Du kannst nicht das von jemandem erwarten, was Du selber nicht bist.

Auch ich habe von bestimmten Familienmitgliedern viel Abneigung etc. erfahren. Ich schrieb mir damals eine Art Liste, was ich mir von meinen Freunden/Verwandten wünschen würde. Damit wusste ich, was ich selber auch von mir erwarte. Die Eigenschaften habe ich mir dann nach und nach angenommen. So könntest Du z.B. Deine krebserkrankten Verwandte anrufen und ihr Deine Hilfe anbieten und einfach mal nachfragen wie es gesundheitlich so geht. In erster Linie zeigst Du dadurch vor allem menschliches Interesse und kann aber dadurch auch zeigen, dass Du nicht wie Deine Eltern bist.

Alles Gute wünscht Dir,

Sasnrw (25 Jahre, W)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manchmal haben sie mir Geld gegeben damit ich meine Schulden abbezahlen etc :( manchmal waren sie auch echt nett

0

Hallo kann dir nur helfen was deine Entzündungen an den Knöcheln angeht, mach Dir ein Schnapsverband ist ein altes Hausmittel und hilft bei allen Entzündungen und Schwellungen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
ich (24)

Verhalte dich dementsprechend. Führe dein eigenes Leben. Du brauchst deine Eltern nicht wirklich.

Mich würde die Nationalität bzw. die Kultur dieser Leute interessieren. Und was sie im Ausland wollen, wenn sie sich nach 35 Jahren immer noch nicht in der Landessprache unterhalten können.

Was möchtest Du wissen?