Eltern ruinieren mein Leben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kommst doch nicht in ein Heim, weil Du nicht genau machst, was Deine Eltern sagen. Lass Dir so was bloß nicht einreden!

Woher kommen Deine Eltern, wenn sie meinen, Dich gegen Deinen Willen mit 16 Jahren verheiraten zu können? In D dürfen sie das nicht.

Deine Alkoholvergiftung war wahrscheinlich für Deine Eltern der Supergau. Wenn sie bis dahin der Meinung waren, dass man Dich vor der Welt da draußen gut beschützen muss, denken sie jetzt, dass jeder Schritt vor die Tür ein Fehltritt ist.

Leider gibt es so einige Jugendliche, die es "schaffen", mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus zu landen. Aber nicht alle Eltern drehen deswegen so durch wie Deine.

Dass Deine Mutter mal Depressionen hatte, ist bedauerlich, hat aber nichts mit Dir zu tun. Du bist nicht für ihre Depressionen verantwortlich und kannst schon gar nicht ihre Depressionen mit Wohlverhalten heilen. Dafür muss sie schon selber sorgen, wobei sie ihr Mann unterstützen kann, aber nicht Du.

Das mit Deiner besten Freundin ist so versponnen, dass mir die Worte fehlen. Hätten denn Deine Eltern eine andere Freundin akzeptiert? Was soll das? Ein Mensch braucht doch Freunde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cowgirl1234
11.10.2016, 23:39

Nein, meine Eltern wollen, dass ich gar nicht weg geh. Und gar keine Freunde habe aber ich bin nicht so eine Person die immernoch zuhause bleibt. Sie nehmen mir alles was mir Freude bereitet 

0

Du kommst nicht mehr in ein Heim, dieses Märchen hat sooooo einen Bart.
Unter Umständen wäre es sogar mal fein, wenn du zu Hause raus kommst, in deinem Fall wäre es betreutes Wohnen. Was im übrigen deine Eltern finanzieren dürfen. .p  

Also nimm sie beim Wort und ruf selber mal beim Jugendamt an und schildere genaus das, wa ddu hier auch schreibst. Ok, die Freundin und ihr geheimes Handy sind keine Argumente; das Verhalten deiner Eltern hingegen schon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Beruhigung: Mit 16 Jahren musst du nicht ins Heim. Rechtlich gesehen (wenn du dich benimmst) steht dir auch eine Pflegefamilie zu.

Du hast bestimmt schon versucht, mit ihr darüber zu sprechen, hoffe ich.

Ich kann nicht einschätzen, wie schlimm es ist, Sollte es aber extrem sein, dann schalte das Jugendamt ein. Das heißt NICHT, dass du weg musst. Du kannst nach einem Beratungsgespräch fragen, allerdings musst du dafür etwas übertreiben und alles etwas schlimmer darstellen, sonst wimmeln sie dich ab.

Beim Amt gibt es auch eine Art "Streitschlichtung", die dir im Gespräch mit deinen Eltern hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okay was ist mit deinem Vater was sagt der dazu ?

Okay falls du dich deinen freunden nicht anvertrauen kannst. Ihr habt bestimmt einen Vertrauens Lehrer in der Schule.. Hast du denn schon m al mit deinen Eltern sachlich über das thema geredet ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cowgirl1234
11.10.2016, 23:16

Ich will Lehrern nichts anvertrauen. Mein Papa ist der, der mich vor die wahl gestellt hat. Er hat meine gabzen Anziehsachen und schminksachen versteckt weil ich zu spät kam. Mein Papa ist am schlimmsten weil er immer so schreit und mir mit dem Heim droht

0

Auch eine beste Freundin hat ein Recht auf Privatsphäre und muss dir nicht ihr Handy zeigen. Offensichtlich ist sie nicht deine beste Freundin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?