Eltern nutzen mich als Arbeitskraft zuhause aus!?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das JA ist, da Du über 21 bist, nicht mehr für Dich zuständig.

Also müsstest Du Dir einen entsprechenden Job such, um von Deinen Eltern wirtschaftlich unabhängig zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil Du Holz machen und Dich im Haus nützlich machen sollst, fühlst Du Dich ausgebeutet???

Junge, Deine Eltern geben Dir ein Dach über dem Kopf, versorgen Dich mit Nahrung und Kleidung und lassen Dich mit 22 noch einen Schulabschluß nachholen und Du zickst rum??? Lies mal, was der Gesetzgeber dazu sagt:

§ 1619 Dienstleistungen in Haus und Geschäft

"Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten."

Das bißchen Holz macht ein Kerl wie Du doch mit Links. Seh's als sportliche Betätigung. Ich muß als alte Frau auch mein Holz selbst machen, weil ich mir sonst im Winter den Ar... abfriere. Das hält fit!

Sei Deinen Eltern dankbar, denn normalerweise sollte ein Kerl in Deinem Alter 8 Stunden x 5 Tage die Woche malochen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LGB447
01.03.2017, 02:30

Zufrieden?

0

Deine Eltern haben keinerlei Verpflichtung dich bei ihnen wohnen zu lassen, du bist über 18. Wenn du sie wegen der "illegalen Arbeit" anzeigen würdest, würden sie dich wahrscheinlich Miete zahlen lassen, also such dir einen Job und zieh von zuhause aus wenn du damit nicht klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ganz habe ich deine Frage nicht verstanden.

Du wohnst zu Hause, bezahlst keine Miete, beteiligst dich nicht an Stromkosten, Müllgebühren, Wasser, Heizungskosten, du wischt die Treppe nicht und saugst nicht Staub, du wäschst und bügelst nicht, du lässt dich mit Essen versorgen und meinst, du müsstest dich auch nicht an anfallenden Arbeiten beteiligen - mit 22 Jahren?

Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Falls du meinst, du müsstest dich an nichts beteiligen, bist du komplett auf dem Holzweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage mal so, deine Eltern müssen dich bis zum 24 Lebensalter eine Obdach geben. Aber in deinem Fall würde es dir nicht viel bringen, weil sie dich nicht wirklich Zuhause haben wollen ohne gewisse Bedingungen zu erfüllen. Dies wäre eine... nun ja eine sehr zwanghafte Luft um euch herum und wirklich entspannen wirst du da nicht können. 

Anderseits gehst du davon aus, dass deine Eltern dir ein Zuhause geben müssen. Und wenn sie es nicht wollen, siehst du dein Bedürfnis nach Obdach bedroht. Nun, die Lösung ist sehr einfach. Brauche deine Eltern nicht, um ein Obdach zu haben. Sie können dich doch nur drohnen, weil du dich selbst in Bedrohung siehst. Wenn es keinen Grund mehr gibt unter dem du dich bedroht siehst, kannst du freier und lockerer darauf reagieren. 

Sei du selbst die Lösung deinen Probleme, und du wirst keine Probleme mehr mit anderen haben müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
01.03.2017, 10:55

"deine Eltern müssen dich bis zum 24 Lebensalter eine Obdach geben"

Welch ein Schmarrn. Bis 18, alles andere ist Bonusrunde. 

0

Das mit dem Illegalen Spahn-platten Verbrennen lassen wir mal außen vor.

Natürlich können sie verlangen, das Du dich zu Hause an der Arbeit beteiligst, Du bist kein kleine Kind mehr. 

Es ist schon Traurig zu hören, das Es Leute gibt, die nur rumhängen möchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem liegt doch wohl in dem Satz "...dass ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen müsste,..."

Stehst Du denn dem Arbeitsmarkt zur Verfügung ?

Bist Du bereit zu Arbeiten?

Hast Du was gelernt oder hängst Du seid dem Hauptschulabschluß zuhause rum und läßt Dich durchfüttern ?

Du kannst Dich doch nicht damit rausreden, daß Du abends zur Volkshochschule gehst und ein paar Kurse machst, das machen andere nach einem anstrengenden 8-Std-Job.

Aber es geht Dir anscheinend um den Satz "... wo mir nicht Arbeit aufgezwungen wird ..." Du bist ein Faulenzer und bist genervt, weil Deine Eltern Dir Druck machen. Und wir sollen Dich in deinem Schmarotzerleben auch noch unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich doch rauswerfen - dann sind deine Eltern Unterhaltspflichtig u d gut ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WolliP
01.03.2017, 01:40

..... allerdings nur solange er in der Schul- bzw Berufsausbildung ist.

2

Du bist 22. Du hast keinen Job. Dein Vater  verlangt Mitarbeit. Das ist mal so.  Wie lange arbeitest du am Holz?  4 Stunden?  Deine Eltern habe keine Unterhaltspflichten.  Sie müssen dir auch keine Wohnung stellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
01.03.2017, 10:52

Oft wird von Unterhaltspflicht bis 25 oä fabuliert. Ab 18 gibt es keine generelle Unterhaltspflicht mehr. Nur in Ausbildungsphasen und auch nur bei zügiger, erfolgsorientierter Ausbildung ist das gegeben. Da kann es auch länger als 25 gehen.

Du bist 22, also seit 4 Jahren erwachsen,  und machst nebenbei mal deine 10. Klasse. Das ist sehr unterdurchschnittlich. 

Such dir einen Job, mach das abends und fang eine Ausbildung an. Leb alleine. Ist ja nicht zum anschauen...


1

Armes Kind! Du musst arbeiten? Echt? Da hast du recht, das ist extrem grausam!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nur unglaublich wie Menschen herzlos werden wenn es um die Kohle geht. LGB447 wie es dir geht das interessiert keinen. Aber dich hier zu ärgern können alle gut -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist volljährig ,

du kannst jederzeit ausziehen und dich auf deine eigenen Füße stellen.

Hat du eine Ausbildung , nach der Schule gemacht ?

du könntest aber auch ungelernt arbeiten und deinen Lebensunterhalt aufbringen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um was geht es denn ?

Ob zu 22 bist ? Ob Du mit dem Alter vom Jugendamt betreut wirst ?

ob Du zuhause wohnen darfst ?

Ob Du Holz hacken sollst ?

Was deine Eltern im Ofen verbrennen dürfen ?

Von was lebst Du ? Hast Du einen Job ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn noch beim Jugendamt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?