Eltern meines Freundes + seine Schwester hassen mich!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallöchen!

Wie ich sehe, hast du dir ja schon eine ausgeprägte Meinung dazu gebildet... nun ist es an der Zeit, dass du mal selbst die Eltern bzw. die Schwester deines Freundes mit deinen Aussagen konfrontierst... sag ihnen, dass du ihren Sohn/ihren Bruder wirklich gern magst, keine Absichten hast, ihn zu verletzen und dass du ihm vertraust und er dir. Mach ihnen einfach klar, dass eure Beziehung wirklich sehr eng ist ...möglicherweise sagst du ihnen auch noch, was du besonders gern an ihm magst und dass du ihn auf keinen Fall verlieren möchtest, und schon gar nicht wegen dieser "Distanz", die da zwischen dir und der Familie steht.

Vernünftiges Reden ist das größte und wirksamste Mittel, vor allem, wenn du es geschickt anstellst. Was anderes kann man da eigentlich wirklich nicht tun. Und da musst du dich dann auch wirklich trauen, deinen Standpunkt zu offenbahren.

Ich weiß ja nicht, wie alt du bist, aber wenn du doch noch recht jung bist, musst du besonders auf nicht allzu schwammige Formulierungen achten, sonst könnten sie dich eventuell auch einfach mal nicht ernst nehmen.

Aber, wenn du ihnen wirklich zeigst, wie gern du deinen Freund hast, dann... müssten die das doch verstehen? Jeder Mensch hat irgendwo in sich ein Herz und auch Gefühle.

Mach ihnen indirekt (und da musst du dir wirklich überlegen, was du sagst, wenn du sowas nicht spontan kannst, denn es ist nicht so einfach) ein schlechtes Gewissen. Manche Menschen haben einfach eine etwas verzerrte Wahrnehmung im Leben, zeig ihnen, dass sie ihre Denkweise vielleicht nochmal überdenken sollten, denn du bist auch nur ein Mensch und du hast nichts getan bzw. hast du dir wirklich Mühe gegeben, ihnen zu gefallen, weil du eben deinen Freund auch sehr liebst. Wenn das nicht geklappt hat, tut es dir Leid, aber in dem Moment weißt du einfach nicht mehr weiter, denn du bist der Meinung, dass doch eigentlich jeder Mensch, egal aus welchen Verhältnissen er stammt, eine faire Chance verdient hat, die hast du ihnen schließlich auch gegeben.

Ich persönlich denke, dass das Leben ist einfach viel zu kostbar ist, als es mit sinnlosen Streitigkeiten und Vorurteilen zu belasten, bis es eigentlich nur noch ein einziger riesiger Berg, voller Hass und Egoismus ist.

Ich wünsche dir viel Glück, du schaffst das schon! :)

Liebe Grüße :)

Zu dem hirnrissigen Gehabe der Eltern deines Freundes sage ich nur, dass sie mal dran denken sollten, wer sie (also den Osten Deutschlands) mit Finanzspritzen unterstützt (hat).

Leider kann ich nicht raus lesen, wie sich dein Freund in dem Fall verhält. Natürlich sitzt er zwischen zwei Stühlen. Entweder steht er zu dir und gibt auch mal Kontra bei seinen Eltern nach dem Motto "Ich weiß, ihr seht das so - aber ich finde,dass XY" oder er sagt "ja und amen" zu dem, was seine Eltern machen.

Im letzten Fall hat eure Freundschaft eher schlechte Karten. Denn wenn seine Eltern dich schon nicht lieben, wäre zumindest ein Respektieren wünschenswert. Nur das kann ich hier nicht erkennen.

Ganz klare Antwort. Wenn dein Freund nicht in der Lage ist, dem allen einen Riegel vorzuschieben u. zu dir zu stehen, schieß ihn in den Wind. Gehe vorerst auf keinen Fall mehr zu seinen Eltern, tu dir das nicht länger an. alle gute

Die Eltern und die Schwester deines Freundes müssen dich nicht mögen,du brauchst auch nicht die Erlaubnis von denen.

Und warum sollten seine Eltern eich irgendwo hin fahren.

Du fühlst dich so erwachsen, dass du eine Beziehung führst, also verhalte dich auch in allen anderen Punkten erwachsen.

Bedeutet, wenn du dich mit den Regeln die bei deinem Freund zuhause gelten nicht arrangieren kannst, dann bleib weg, lerne zu akzeptieren dass die Familie dich nicht lieben muß und das es egal ist was Sie von dir denkt.

Was möchtest Du wissen?