Eltern machen mir schlechtes Gewissen

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das hab ich in deinem Alter eigentlich auch immer nicht so gern mitgemacht,sehe das aber jetzt anders. Erstmal finde ich die Wortwahl von deinem Vater nicht angemessen, was hat das mit schämen zu tun?...wer alten Omas Handtaschen klaut,der sollte sich schämen,aber doch nicht jemand der keine Lust aufs Familientreffen hat! Laß dir also kein schlechtes Gewissen machen...Was ich dir sagen kann,ist das wenn du älter bist diese Familientreffen irgendwann zu schätzen weißt.Ich hab oft selbst schon die Erfahrung gemacht wie wertvoll in schlechten Zeiten der Zusammenhalt der Familie sein kann. Durch eure Treffen verfestigt sich dieser Zusammenhalt natürlich und das wird dir im späteren Leben vielleicht auch mal nutzen. Du wirst das aber est so richtig merken, wenn du selbst eine Familie gegründet hast. Aber das nutzt dir jetzt natürlich nix mit meinen "Lebensweisheiten".Zu den Fakten: du bist volljährig,zwingen kann dich eh keiner irgendwo hin zu müßen. Solltest du also "die Mega-Party" verpassen,bleib zu Hause-hast du eh nix vor,mach deiner Familie die Freude deiner Anwesenheit (ich hoffe für dich das deine Leute nicht die Knüppellangweiler sind :) ), Wenn du dich vielleicht auch mehr auf alles einläßt, hast du selbst auch mehr Spaß an deiner Familie. Und deinem Vater sei pädagogisch gesagt, das "Zwangsveranstaltungen" noch nie zum gewünschtem Ergebnis geführt haben (sollte er als Politiker eigentlich wissen...).Wie immer dein Wochenende aussieht, ich wünsche dir ein schönes! ...und nicht vergessen,man kann nicht in den Schoß der Familie zurückkehren,wenn man die ständig vor den Kopf stößt,Kompromißfähig bleiben, Kollege...

XBoy61 10.05.2013, 10:37

Na ja. Auf dem Familientrefefn sind ca. 130-150 Leute ^^ Von daher zu 110 Leuten sage ich nur Hallo den restlichen 20-40 sag ich mehr als Hi weil ich die immer regelmäßig sehe. Kontake knüpfen geht auch ab und zu :)

Aber ich war immer da, immmmer ich möchte nur dieses eine mal einfach nicht mit. Ich meine es bringt doch nichts mich zu zwingen, dann hat gar keiner was davon-.-.

0
Unkraut1 10.05.2013, 10:49
@XBoy61

Ja,gebe ich dir vollkommen Recht,wie gesagt,deine Entscheidung und das sind ja auch echt viele Leute, oh-wei,das hatte ich mir "kuscheliger" vorgestellt. Pfleg die Kontakte die du hast und mach dein Ding, hab soeben "die Konsequenzen" gelesen,d.h. die Sanktionen die dein Vater da veranstaltet. Bei allem Respekt-Unmöglich der Mann und völlig überzogen reagierend-was macht der politisch,Justizvollzugsanstalten planen? Such ein vernünftiges Gespräch mit ihm und mach ihm klar,das man so nicht mit einem jungen Erwachsenen umspringen kann und sein Verhalten genau zum Gegenteil von dem führt was er für richtig hält.

0
XBoy61 10.05.2013, 10:52
@Unkraut1

Diese Aufklärungsgespräche hatte ich schon oft. Es hat nichts gebracht.

0
Unkraut1 10.05.2013, 11:00
@XBoy61

Was machen wir denn mit dem Kerl? Mama zur Unterstützung!...ha,wen ich immer auf meine Seite gezogen habe war mein Onkel, auf den haben meine Eltern immer gehört bei notwendigen "Friedensgesprächen".Hast du sowas?,dein Vater muß natürlich "große Stücke" auf den/die halten.

0
XBoy61 10.05.2013, 11:02
@Unkraut1

Nop, alle meine Verwante stehen hinter meinem Vater. Das krasse ist, bei Verwanten hat er mal gesagt: Wenn dein Kind seine Entscheidung getroffen hat kannst du es nicht ändern und er ist schon 18.

Da hab ich mich sowas von aufgeregt, ich kam nicht mehr klar haha.

Zu mir sagt er sowas nicht-.-

0
Unkraut1 10.05.2013, 11:18
@XBoy61

Haha,ja woanders ist man immer schlauer!...aber da hät ich mich auch richtig geärgert, bei den anderen den Schlaumeier raushängen lassen und wenn es um mich geht...alle Weisheiten vergessen. Also, mir fällt ehrlich gesagt auch nicht mehr viel ein...Druck ihm bei Wikipedia "der Unterschied zwischen Dressur und Kindererziehung" aus und legs auf seinen Schreibtisch,vielleicht hilft´s ja.Ansonsten ein e Empfehlung von einem anderen Vater von erwachsenen Kindern an deinen Papa: "Sehr geehrter Herr Xboy61-Vater, ich versichere Ihnen hiermit, das man mit Liebe und Verständnis wunderbar geistig gesunde und gesellschaftlich erfolgreiche junge Menschen in den Strudel des Lebens entlassen kann. Dies wird einem später mehr gedankt,als jede "strenge Hand".Hochachtungsvoll, ein erfahrener Vater und Unterstützer Ihres Sohnes."

0
Unkraut1 10.05.2013, 11:42
@XBoy61

Würde mich sehr freuen wenn du nach dem Wochenende einen kurzen Kommentar hier hinterläßt,wie es ausgegangen ist...Muß jetzt hier raus,wünsche dir alles Liebe und Gute und deinem Papa "gute Besserung". :-)

0

Hallo,

ich wäre froh gewesen, wenn meine Eltern mal weggefahren währen und mich mitgenommen hätten. Heute wollen meine Kinder auch nicht mehr mit, wenn wir Familientreffen haben. Ich lasse sie zu Hause, aber versuche schon sie zu überreden. Aber wenn sie dabei sitzen und ein missmutiges Gesicht machen, habe ich auch nichts davon. Dann lasse ich sie lieber zu Hause.

Manchmal muss man auch Kinder zu ihrem Glück zwingen, oftmals hat es ihnen dann doch gefallen und waren hinterher begeistert, weil sie was erleben durften, was sie zu Hause nicht erlebt hätten.

Hallo :-)

Ich denke nicht dass es "falsch" ist nicht hinzugehen. Es ist dein gutes Recht nicht alles mitzumachen was deine Eltern wollen. Ich weiss aber wie es ist wenn einem die Eltern so ins Gewissen reden, dass man hinterher doch geht. ;-) Wenn du damit umgehen kannst, dass sie vielleicht ein zwei Tage sauer sind, dann ist es überhaupt kein Problem. Niemand wird dir das noch vorwerfen in einem Monat. :-) Wenn du aber denkst, dass es doch angenehmer wäre wenn diese Diskussionen nicht wären.. dann geh einfach mit und lass es über dich ergehen. ;-) Dieses Wochenende wirst du auch noch überleben-

Liebe Grüsse

XBoy61 10.05.2013, 10:18

Ich erzähle dir mal die Konsequenzen: -min. 1 Monat lang wird mein Vater nicht mit mir sprechen -Er wird mich nicht an Pc lassen und mich nicht raus lassen -Er wird mir das Leben zur Hölle machen. Er wird Rache üben.

Das sind die Konsequenzen.

Was soll ich sagen, wenn er fragt:" wie ist deine Entscheidung?" Soll ich sagen, ich komme nicht mit? Oder doch etwas mehr damit er mich wenigstens ein bisschen versteht.?

0

Mir gehts in solchen Situationen häufig auch so - sei es nun die Familie, die Freunde oder eine Party, auf die ich absolut keine Lust hatte und die ich deshalb abgesagt habe. Da muss nicht mal jemand hinter mir stehen und mir einreden, dass es besser gewesen wäre, ich wäre mitgekommen!

Aber ich habe gerlent, dass der erste Gedanke und der erste Entschluss meist auch der richtige sind - wenn du zuerst daran denkst, dass du nicht mit willst und überzeugt werden müsstest, doch mitzufahren, ist es wahrscheinlich die richtige Entscheidung, zu hause zu bleiben!

Freu dich über deine freien Tagen, genieß die Zeit - und überleg dir, ob du nicht das nächste Mal wieder mitfährst, um die liebe Verwandtschaft zu sehen...

Dein Vater muss ohnehin begreifen, dass du langsam in einem Alter bist, in dem du solche Aktivitäten nicht mehr mitmachst, womöglich ausziehst und wenn überhaupt selbstständig hin- und wieder zurückfährst, wenn es dir passt... möglicherweise hat er sogar etwas Angst davor, dass sein Kind derartig erwachsen wird ;-)

XBoy61 10.05.2013, 10:21

Vielen Dank. Diese Antwort hat geholfen :)

0

In diesem alter muss man schon eine Entscheidung treffen,egal ob richtig oder Falsch,tust du es nicht dann bist du abhängig geworden und es werden andere Entscheidungen für dich treffen,dann lebst du dein Leben wie es andere wollen

Auf der einen Seite würde ich sagen, fahr mit. So ein Familientreffen ist ja wahrscheinlich bei euch nur eimal im Jahr. Später wirst du es vllt. vermissen, wenn diese ''öden'' Treffen nicht mehr stattfinden werden. Auf der anderen Seite bist du alt genug und kannst selbst entscheiden, ob du mitfahren willst. Dein Vater weiss das sicherlich, jedoch ist er aber auch der Ansicht, das Familie Vorrang hat.

XBoy61 10.05.2013, 10:15

Was würdest du denn an meiner Stelle machen? ^^ Ich habe genau den Konflikt. Mitgehen um Familie zu sehen, wenn ich könnte würd ich für ne std. hingehen dann wieder nach hause gehen,aber entweder ganz oder gar net.

0
Diamond1406 10.05.2013, 10:23
@XBoy61

Ich würde mitgehen. Heute sind kaum noch Verwandte mehr und diese Treffen, die manchmal doch ganz schön waren, existieren auch nicht mehr. Es macht mich dann immer ein bisschen traurig, wenn man alle, die man dort getroffen hat, nicht nochmal wiedersehen wird.

0
XBoy61 10.05.2013, 10:27
@Diamond1406

Ne das ist es ja nicht haha. Mein Vater will eig. gar nicht dass ich mitgehe um meine Familie zu sehen. Ausserdem die Verwanten da habe ich alle schon vorher gesehen und sehe sie regelmäßig :) Aber ich habe immer noch nicht verstanden warum mein Vater unbedingt will,dass ich mitkomme. Vllt weil er mir nicht vertraut (3 tage lang alleien zuhause), oder einfach nur Angst hat.

0
Diamond1406 10.05.2013, 10:32
@XBoy61

Hm...Frag ihn doch mal ganz direkt, ob es daran liegt. Wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, wird es schwer ihn zu überzeugen, dass du zu Hause bleiben kannst. Dann würde ich gucken, dass du für die Zeit bei einem Kumpel bleibst. So bist du nicht von der Entscheidung deines Vaters abhängig, wenn er dich nicht alleine zu Hause lassen will.

0
XBoy61 10.05.2013, 10:42
@Diamond1406

Aber nur weil ich bei meinen Eltern wohne, heißt dass doch nicht dass ich alles machen muss was sie sagen oder? Ich muss doch nicht immer nach ihrer Nase tanzen oder?

0
Diamond1406 10.05.2013, 15:43
@XBoy61

Das wollte ich damit nicht sagen. Aber du wohnst ja noch bei ihnen und das ihre Wohnung oder ihr Haus ist, können sie bestimmen, ob du dort bleiben kannst oder nicht. Ansonsten kannst du machen ja machen, was du willst.

0

Hast du ein Auto oder eine Möglichkeit irgendwie wieder zurückzufahren? Ich würde nämlich an deiner Stelle mitfahren (wenigstens für einen Tag oder einen halben tag) und dann sagst du einfach du hast was zu erledigen und dann fahrst du halt wieder nachhause.

Dann warst du nämlich dort, aber eben nicht die ganze zeit und ein Tage ist ja sicher zum aushalten!

es gibt kein richtig oder falsch sondern nur vorteil oder nachteil , niemand kann dir ein schlechtes gewissen machen, sowas tut man selber, wenn jemand zu dir sagt dann schäm dich, lass es beim anderen, es ist seine möglichkeit so zu denken, du hast selber die wahl zu entscheiden und wie du denkst, denke positiv , was soll schlimmes daran sein wenn du nicht mitfährst, sicher hat er selber keine lust dorthin zu fahren und möchte dass du dabei bist weil er sich dann besser fühlt. niemand kann dich unglücklich machen, oder ein schlechtes gewissen oder fröhlich sowas kann man nur selber machen und der wichtigste mensch in deinem leben solltest du sein, es ist dein leben und du solltest alles tun damit sich deine seele in deinem körper wohlfühlt und nur du weißt was nötig ist um glücklich zu sein, dein vater muß lernen an sich selbst zu denken und zu entscheiden was er sich selber aufträgt

XBoy61 10.05.2013, 10:25

Na ja schon krass, dass ausgerechnet mein Vater sowas sagt-.-

0
mariannelund 15.05.2013, 12:20
@XBoy61

eltern sagen sowas weil sie hilflos sind und nicht wissen wie sie es dir beibringen können

0

Nein es ist richtig nicht mitzugehen. Dein Vater manipuliert, das ist emotionaler Missbrauch und wie jeder Missbrauch scharf zu verurteilen.

Es ist deine Familie. Irgendwann werden die Leute tot sein und du wirst dich dafür hassen, nicht 3 Tage deines Lebens für sie geopfert zu haben. Wenn es Zeitverschwendung ist, unternehmt eben was anders als sonst, fang ein Gespräch an, etc. Andere Leute haben keine Familie oder keine, die Ausflüge macht. Freu dich doch, dass du so eine hast!

XBoy61 10.05.2013, 10:19

Das ist die Sache. Ich würd gerne einfach für 1-2 std. hingehen und meine Familie sehen dann wieder gehen. Aber das geht nicht. Ich habe nicht die Möglichkeit wieder zurück zufahren.

0
Levilevi 10.05.2013, 10:32
@XBoy61

Brauchst du auch nicht. Was ist so schlimm daran, 3 Tage dort zu bleiben? Musst du gerade sehr viel lernen oder so?

0
XBoy61 10.05.2013, 10:42
@Levilevi

Da sind ca. 120-150 Leute. Ich hänge dort mir 20 Leuten ab die ich sowieso regelmäßig sehe, dem rest sage ich nur Hallo.

Weiß du, diese Familientreffen gibt es bestimmt schon 10 Jahre. Ich war immer dort und ich möchte dieses eine mal nicht mit. Dieses eine mal.

0
Levilevi 10.05.2013, 11:06
@XBoy61

Dann lass deine Family eben im Stich - ich finde das echt dreißt. Irgendwann wirst du es bereuen.

0
XBoy61 10.05.2013, 11:18
@Levilevi

Hmm Im Stich lassen kann man das eindeutig nicht nennen. Klar stimme ich dir zu, wenn du sagst irgendwann sind sie tot. Ich hoffe, dass sie aber noch lange leben werden ;) Von daher :) Man muss erst Erfarhungen sammeln, erst danach versteht man manche Sachen.

0
Levilevi 10.05.2013, 11:20
@XBoy61

Ja, und ich bereue es dass ich früher herumgezickt habe anstatt meine Verwandten zu besuchen. Wenn mir langweilig war, war ich sowieso selbst schuld daran.

0
XBoy61 10.05.2013, 11:23
@Levilevi

Ich glaube du hast ein bisschen zu viel Mist gebaut. Ich mache sowas zum ersten mal und ich denke Nachsicht kann man einmal haben.

0
Levilevi 10.05.2013, 12:10
@XBoy61

Nein, ich habe eigentlich noch nie großen Mist gebaut ;) Aber ich wollte oft nicht mit "weil es so langweilig ist" und es fast niemanden Gleichaltrigen gab. Jetzt bereue ich es, denn viele Personen gibt es nicht mehr.

0
XBoy61 10.05.2013, 12:40
@Levilevi

Ich möchte nur einmal nicht mit, ich finde daran ist nichts auszusetzen

0
Levilevi 10.05.2013, 12:59
@XBoy61

Wieso hast du dann ein schlechtes Gewissen? Und wieso kannst du nach ein paar Stunden nicht wieder nach Hause fahren?

0
XBoy61 10.05.2013, 13:32
@Levilevi

Ich hab kein Auto. Das Gute ist ja,dass es nur ne std. mit dem Auto entfernt ist, aber ich kann nicht zurückfahren, da ich kein Auto habe. Und zurück fahren würde mich keiner

0

Ich kann dich verstehen. ;) Familientreffen waren auch immer Horror.

Du bist 18, da kannst du in Grenzen allein entscheiden.

hmmmmmmmmm schwirige frage.... weiß nicht.... geh doch ein letztes mal mit und sag ihm das aauch so!!!!!!! nicht anders. sag das du nur dieses letzte mal mit kommst und basta :)

XBoy61 10.05.2013, 10:20

Er meinte auch:Komm dieses Jahr mit, nächstes Jahr dann nicht mehr." Na toll-.- Warum komme ich dieses Jahr nicht mit,aber dafür das nächste?

0

Wenn du ein schlechtes Gewissen hast,dann hat dein Vater ja erreicht,was er wollte...;o)...Du bist 18 und kannst entscheiden,was du dir antust...

XBoy61 10.05.2013, 10:20

Hmm Würdest du mitgehen=?

0
TischkanteXXL 10.05.2013, 10:27
@XBoy61

Naja,heutzutage schon,da ich geläutert bin...Beim letzten Oma-Besuch hab ich mich auch ausgeklinkt,danach hatte ich leider keine Möglichkeit nochmal meine Oma lebend zu sehen..

0
XBoy61 10.05.2013, 10:29
@TischkanteXXL

Die Verwandschaft sehe ich immer, auch ohne das treffen :)

Mein Problem ist: Ich weiß nicht bzw. Ich denke sogar, dass er will dass ich mitkomme, weil er mir nicht vertraut oder einfach nur Angst hat.

0
TischkanteXXL 10.05.2013, 10:34
@XBoy61

Wie??Er vertraut dir nicht,deswegen darfst du nicht allein zu Hause bleiben??Wie krass,du bist doch schon 18,oder?

0
XBoy61 10.05.2013, 10:49
@TischkanteXXL

Yes und nebenbei ich mache auch noch mein Abitur bin nächstes Jahr fertig.

Tja^^

0

Was möchtest Du wissen?