Eltern lassen mich nach Outing nicht in Ruhe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun ja - für die meisten Eltern ist das erst einmal ein Schock, weil die (nicht unbedingt auch geäußerten) Vorstellungen sich in Luft auflösen, einige Hoffnungen (z.B. auf Enkel) von jetzt auf gleich platzen ...

Natülich ist manche Reaktion der Mutter ver-rückt, z.B. die mit dem Gebärmutterkrebs, aber wohl eher Ausdruck der Überforderung mit der neuen Situation

Wenn Du keine anderen Quellen hast, müssen Dir die Eltern natürlich - ob coming out oder nicht - eine erste Ausbildung ermöglichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:42

Ja, natürlich ist das für meine Eltern ein Schock, aber ein bisschen mehr Verständnis hatte ich irgendwie schon erwartet. Vor allem habe ich mir extra vorgenommen das Thema selbst nicht mehr anzusprechen, aber die Sticheleien hören einfach nicht auf.

Ja, das glaube ich auch. Vor allem macht das mit dem Gebärmutterhalskrebs gar keinen Sinn, aber ich wollte in der Situation dann auch nicht anfangen meiner Mutter zu erklären, warum das Risiko dafür bei Lesben relativ gering ist. Mal sehen, wann sie mit AIDS kommt!?

Was heißt das? Andere Quellen? Und was heißt es die erste Ausbildung zu ermöglichen?

0

Ja das ist das Problem mit der akademischen Laufbahn, das leider Gottes die Eltern manchmal wie Bauerntrampel dastehen, wenn sie selbst keinen höheren Bildungsstand haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:37

Mein Vater ist eigentlich studiert. Sogar in zwei Fächern. Er ist eben religiös und naja meine Mutter ist eigentlich auch nicht unintelligent, aber eben auch sehr religiös und vor allem kennt sie homosexuelle nur aus klischees und dem fernsehen

0

Wow sind die aber tolerant :D ist ja heftig... Am einfachsten wärs natürlich wenn du deine eltern Beruhigen könntest ... Was haben sie denn für argumente warum das schlimm sein soll?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:34

Ja, leider gar nicht. Das wäre am einfachsten, aber langsam weiß ich nicht mehr weiter. Vor allem das Hauptargument auf dem auch der ganze andere Mist wächst: Homosexualität "verstößt gegen die Grundordnung Gottes". Das ich nicht an Gott glaube und es zudem auch keinen Sinn ergibt, wird aber als Gegenargument leider nicht gewertet. Stattdessen wird dann damit angefangen zu fragen, warum ich ihnen weh tun möchte? Und jedes Mal wenn ich am Handy oder Laptop bin, ob ich jetzt gerade nach "ner neuen" suche, als ob ich nichts anderes im internet oder am pc zu tun hätte. Vor allem nachdem meine Freundin nach 3 Monaten Beziehung vor ein paar Tagen schluss gemacht hat.

0
Kommentar von DJFlashD
24.08.2016, 23:30

ohjeh.. also ich bin ja auch getauft und alles..aber in den 10 geboten steht meines wissens nach nichts davon dass man nicht lesbisch sein darf^^ bestimmt halten sie auch n kreuz in der hand wenn sie nen punk auf der straße sehen :D sag ihnen das du ihnen nicht weh tun willst sondern eigentlich nur dein leben gestaltest wie du es willst und das ist ja wohl im sinne gottes^^ mal ohne sche*ß, mit denen lässt sich wohl wirklich nicht reden.. also entweder sie lassen nach wenn du ihre sticheleien einfach komplett ignorierst oder du versuchst irgendwie raus zu kommen aus dem haus..

0

Fahr doch erstmal zurück an den Studienort. Du hast doch die Möglichkeit. Ich würde erstmal ne woche oder zwei oder so gehen und dann schauen, ob sie nach etwas Zeit besser damit klarkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:26

Hmm..okay. Das Problem ist halt auch, dass ich finanziell von ihnen abhängig bin. Sie kassieren das Kindergeld ein, während sie mir aber das Zimmer im Studentenwohnheim, den Semesterbeitrag und noch monatlich geld zum Leben zahlen. Das könnte ich glaube ich nichtmal während dem Studium noch erarbeiten. Was wenn sie plötzlich entscheiden das nicht mehr zu zahlen.

0

deine eltern sind idioten die homophob sind. fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:21

Naja, das mag vielleicht so sein. Aber die Antwort hilft mir jetzt trotzdem nicht weiter.

0

Geh zurück zum Studienort und melde dich erstmal nicht bei ihnen. Wenn sie nach 2-3 Monaten noch nichts von sich hören lassen, schreib einen Breif. Ich finde ihr Verhalten ehrlichgesagt abscheulich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:23

Hmm...das Problem ist, dass ich mein Zimmer im Studentenwohnheim von ihnen finanziert bekomme und außerdem überweisen sie mir monatlich was. Was wenn sie das dann nicht mehr machen!? Ich finde es auch doof. Aber was soll ich tun?

0

ich würde sagen, du packst deine sachen und fährst nach hause in deinen studienort. der unterhalt ist weiter fällig jeden monat und wenn ihnen einfällt damit aufzuhören, dann beantrage bafög und lass die vom bafögamt mit deinen eltern dealen.

für die zwischenzeit suche dir arbeit und beginne dein eigenes leben zu leben. entweder sind es deine eltern und sie verhalten sich so oder es sind idioten, die du abhaken musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichwersonst14
24.08.2016, 22:29

Hmm okay. Aber können die nicht dann auch kommen und zum Beispiel Sachen von mir verlangen!? Denn eigentlich gehören ja auch meine Besitzgüter meinen Eltern, oder nicht!?

Momentan sind es halt drei Dinge, die sie zahlen. Monatlich Lebensunterhalt, mein Zimmer im Wohnheim und den Studentenbeitrag. Das werde ich alleine mit Kindergeld, dass momentan noch meine Eltern bekommen und arbeiten nicht finanzieren können. Und Bafög bekomme ich doch nicht, wenn die Eltern zu viel verdienen!?

0
Kommentar von Midgarden
24.08.2016, 22:35

Vorsicht - ob Unterhalt wirklich fällig ist, ist nicht offensichtlich! Eltern müssen lediglich eine erste Ausbildung ermöglichen und das tun sie bereits, wenn sie Kost und Logis im eigenen Haushalt anbieten

Ergo: keine "Anweisungen" ohne präzise Kenntnis aller Fakten der Ausgangslage

0

Was möchtest Du wissen?