Eltern Hartz 4, Kind Vollzeit?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst für deine Eltern nicht aufkommen,wenn du soviel anrechenbares Einkommen hast das du deinen Bedarf aus eigenem Einkommen decken kannst,dann bist du aus der BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Eltern raus,sie bekommen dann kein Geld mehr für dich !

Dann zahlst du aus deinem Einkommen deinen Anteil für Miete,Strom usw.gibst deinen Eltern Kostgeld für deine Verpflegung oder machst das dann selber,der Rest deines Einkommens gehört dann dir.

Wenn du es genauer möchtest musst du angeben wie alt du bist,was du an Brutto und Netto verdienst,was deine Eltern für die Warmmiete zahlen,also ohne Strom fürs kochen und Licht und wie viele Personen inkl.dir im Haushalt leben.

Danke dir für deinen Stern !

0

Du kannst deinen eigenen Haushalt gründen, dann musst du nicht für die Eltern aufkommen.Allerdings bleibt dir dann ende Monat auch nicht viel mehr an Geld liegen, dafür hast du noch den ganzen Haushalt am Hals.

Also musst du wohl in diesen sauren Apfel beissen.

Trotzdem hast du einen guten Weg eingeschlagen, zu dem ich dir gratuliere 

und es sollte dich nicht entmutigen, weiter auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu bleiben.

Damit du dich und deine allenfalls zukünftigen Kinder nicht in eine solche Lage bringst....sondern du für die Kinder aufkommst und nicht sie für dich aufkommen müssen.

Viel Glück und bleib am Ball, mit einer Ausbildung in der Tasche hast du es viel leichter auf dem Arbeitsmarkt und man kriegt interessantere Angebote.

Wohnst du bei deinen Eltern? Dann könnte dein Gehalt mit angerechnet werden, da ihr in einer sog. Bedarfsgemeinschaft lebt. Das bedeutet aber nicht dass du zu  100% für sie aufkommen musst. Angegeben werden muss das auf jeden Fall.

Aber warum sollte das Kindergeld wegfallen? Das bekommt doch jeder unabhängig vom Einkommen.

Was möchtest Du wissen?