Eltern haften für ihre Kinder? Immer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

aber ich würde gern wissen, wer für den Schaden aufkommt.

Der Verursacher, wenn dieser jedoch unter 10 ist haftet er nicht aufgrund der Deliktunfähigkeit im Straßenverkehr, dann wäre o.g. ein Vollkaskoschaden.

Gute Eltern haben aber eine Privathaftpflichtversicherung die Schäden durch deliktunfähige Kinder inkludiert.

Wenn nicht würde ich mal den Vermittler / Makler wechseln.

Wäre der Schädiger jedoch 14 oder älter hätte er sich strafbar gemacht wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort.

Die Eltern, oder?

Eltern haften nicht für ihre Kinder.

Eltern können in die Haftung genommen werden, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzen. Ob dies der Fall ist müsste ein Gericht entscheiden und die sagen sehr oft nein, da ein Kind von x Jahren nicht permanent beaufsichtigt werden muss.

Eltern haften niemals für ihre Kinder.

Wofür sie haftbar gemacht werden können, ist eine mangelnde Aufsichtspflicht. Da kommt es dann aber auf die konkreten Umstände wie das Alter des Kindes und dessen Reife an.

in manchen fällen fällen müssen eltern tatsächlich nicht für den schaden ihrer kinder haften. dann muss der geschädigte selber seinen schaden bezahlen/hinnehmen.

nein, das kind haftet einfach

ab 7 jahren bist du voll deliktsfähig und haftbar machbar

entweder haften dann die eltern oder das kind, nicht keiner

nur bei unter 7 jährigen, haftet manchmal keiner

0
@MaxFap

ab 7 jahren bist du voll deliktsfähig und haftbar machbarentweder haften dann die eltern oder das kind, nicht keiner



http://www.finanztip.de/aufsichtspflicht/

"Ob ein minderjähriges Kind, das älter als sieben Jahre ist, für den verursachten Schaden haftet, richtet sich nach der Einsichtsfähigkeit des Kindes. Entscheidend ist die Frage: Konnte der Nachwuchs die Gefahr selbst erkennen? Unter Umständen haftet er selbst. Dabei ist das Lebensalter ein Indiz: Je älter das Kind, desto eher haftet es selbst – und nicht die Eltern, so die Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch."

bedeutet, dass auch ältere kinder unter umständen nicht haften und wenn die aufsichtsplicht der eltern nicht verletzt wurde, dann...

1
@MaxFap

ab 7 jahren bist du voll deliktsfähig und haftbar machbar

AB 10 im Straßenverkehr.

entweder haften dann die eltern oder das kind, nicht keiner

Die Eltern haben das Fahrzeug nicht beschädigt sie können also nicht dafür in die Haftung genommen werden.

Sie würden nur dann haften wenn sie ihrer Aufsichstpflicht unzureichend nachgekommen wären.

0

So, du hast keine "Schuldgefühle"? Wie kommst du überhaupt auf die Idee, dass du welche haben solltest?

Die sollte das Kind haben, und niemand sonst! Und selbstverständlich müssen die Eltern dafür aufkommen. 

Gibt's ja nicht.

Und selbstverständlich müssen die Eltern dafür aufkommen. 

Die Eltern haben den Schaden nicht verursacht, können also nicht dafür haften, das sieht das BGB einfach nicht vor, sofern also

  • Das Kind unter 10 Jahre alt und daher deliktunfähig und
  • es keine HPV gibt, die Schäden durch deliktunfähige Kinder mitversichert und
  • den Eltern KEINE Aufsichtspflichtverletzung vorzuwerfen ist

Haftet auch niemand. Das ganze wäre ein Vollkaskoschaden.

1

Was möchtest Du wissen?