Eltern geben uns die Schuld! Am tot Unserer Kaninchen!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

da ihr ja noch minderjährig seit/wart, liegt die verantwortung für das wohl der tiere bei den eltern. kindern kann man diese verantwortung nicht einfach abdrücken.

die eltern müssen sich über die bedürfnisse der tiere informieren (was sie nicht getan haben was ich aus dem text schließe. kaninchen sind nämlich z.b. keine kuscheltiere. die meisten hassen es hochgehoben zu werden oder gestreichelt zu werden. streicheln gehört also nicht zum "drum kümmern". zudem gehe ich davon aus dass die kaninchen in einem standartkäfig gelebt haben, haben meine früher auch, mit standart trockenfutter usw.).

ich weiß jetzt nicht wie alt ihr wart als das passiert ist. ich selber habe mich ab 12/13 fast komplett alleine um meine kaninchen gekümmert. allerdings habe ich das geld dafür von meiner mutter bekommen. zum tierarzt bin ich gefahren usw. aber alles auf ihre kosten. aber das ist auch von kind zu kind anders mir blieb in dem alter keine andere möglichkeit weil meine mutter arbeiten war. ihr habt ja zum tierarzt gehen wollen aber eure eltern wollten dies nicht. und das ist ein problem was sehr sehr viele haben.

siehe hier: http://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/7712-bei-akuten-symtomen-warum-verschwendet-ihr-eure-zeit.html

ich denke im prinzip sind deine eltern schuld. sie haben sich aus der verantwortung gestohlen und geben euch nun die schuld was unter aller sau ist....

wie du deine eltern überzeugen kannst das ihr nicht schuld wart weiß ich nicht. allerdings denke ich ihr könnt euch guten gewissens sagen dass eure eltern die hauptverantwortung für die tiere hatten und somit auch für das was passiert ist. meine meinung dazu ;-)


habt ihr noch bzw wieder kaninchen?

wenn ja informiere dich bitte bei diebrain.de über die bedürfnisse der tiere ;)

Also ich finde, dass deine Eltern da sehr unfair sind und es sich zudem auch ziemlich einfach machen!!!! Wie du und deine Schwester euch um die Kaninchen gekümmert habt, weiß ich natürlich nicht. Sie lieb haben, mit ihnen spielen oder bei ihnen sitzen, wenn es quasi zu spät ist, reicht alleine nicht aus. Regelmäßiges Säubern, Füttern und Freilauf sind nicht weniger wichtig. Ob ihr das gemacht habt, kann ich natürlich nicht beurteilen, das tut aber auch nichts zur Sache. Denn selbst, wenn ihr das nicht gemacht habt und eure Kaninchen vernachlässigt habt, HÄTTEN EURE ELTERN EINSCHREITEN MÜSSEN!!!

Wenn man Kindern erlaubt, Haustiere zu haben, muss man sich als Erwachsener im Klaren darüber sein, dass die letzendliche Verantwortung IMMER bei den Eltern liegt! Ich kann nicht nur einfach das Tier kaufen, es dahin stellen und den Kindern sagen, dass sie dafür verantwortlich sind. Man muss sich vorher gemeinsam mit den Kindern über dieses Tier informieren und den Kindern den Umgang mit diesem lernen. Und natürlich muss ich ein Auge darauf haben, ob meine Kinder sich auch dementsprechend verhalten. Kinder haben nun mal eben nicht immer den Verantwortungssinn und das Pflichtgefühl ( und wie man sieht einige Eltern wohl auch nicht). Für Kinder ist das normal, deshalb dürfen sie solche Entscheidungen ja noch nicht alleine treffen und auch in der Pupertät machen Kinder unterschiedliche Phasen mit, wo es eben mit der Pflichtausübung auch mal hapern kann. Und dann müssen die Eltern einschreiten, in dem sie den Kindern diese Pflichten und Regeln wieder ganz klar vor Augen führen. Ich kann als Erwachsener doch nicht daneben stehen und zuschauen, wie die Tiere verenden, nur weil sich meine Kinder nicht drum kümmern. Damit ich auch nicht falsch verstanden werde: Selbstverständlich können, sollten und müssen sich Kinder um IHR Haustier kümmern. Tun sie es aber nicht, sind die Eltern gefragt, und nicht unbedingt, in dem sie dann die ganze Arbeit machen, sondern in dem sie ihre Erziehungspflicht wieder ernst nehmen und - streng ausgedrückt- erzieherische Maßnahmen ergreifen, um den Kindern den verantwortungsvollen Umgang mit den Tieren wieder Nahe zu bringen -- UND ZWAR OHNE; DASS DAS TIER DARUNTER LEIDEN MUSS!!!

Aber das sollte nun nicht heißen, dass Ihr euch nicht gekümmert habt, sondern nur auch nochmal beschreiben, was WÄRE, WENN ihr euch nicht gekümmert hättet.

Wenn das stimmt, was du erzählst haben deine Eltern selber Warnsignale nicht wahr genommen, haben nicht geholfen, dass die Tiere zum Arzt kommen, sondern haben zugeschaut, wie sie durch eure angebliche Vernachlässigung eingehen.

Ihr solltet ein offenes Gespräch mit euren Eltern führen und das so sachlich mit vernünftigen Argumenten vorbringen. Auch nochmal erwähnen, wie ihr die Situation wahrgenommen habt: ..."Papa, weißt du nicht mehr. Wir haben doch drauf hingewiesen, dass mit den Tieren etwas nicht stimmt. Und dass wir uns gar nicht gekümmert haben, stimmt auch nicht...! Es verletzt uns, wenn ihr das so unwahr und dann auch noch vor anderen Personen darstellt..."

Das Gespräch sollte aber in erster LInie dazu stattfinden, um diese ungeklärte, ja scheinbar euch auch belastende Situation zu klären und nicht, um eure Eltern dazu zu bewegen, dass ihr doch wieder Kaninchen haben dürft. Denn solange wie das bei euch so ungeklärt ist, ist es auch für die Tiere besser, wenn ihr erstmal keine nehmt. Und auch wenn ich es nicht okay finde, wie einfach es sich deine Eltern damit machen, nur euch die Schuld zu geben, finde ich ihre Entscheidung gegen ein Haustier sehr vernünftig, insbesondere auch dann wenn sie selber diese Verantwortung nicht tragen wollen. Wenn die 95 hinter deinem NAmen dein Geburtsjahr ist, bist du ja bald volljährig und kannst wenn du eine eigene Wohnung hast, immer noch entscheiden, ob du Zeit, Lust und Geld für ein Kaninchen hast.

Im Gespräch müsst ihr natürlich auch offen für eure Fehler sein und diese zugeben, aber eure Eltern eben dran erinnern, dass ihr eben auch jung wart und sie ihre Verantwortung genauso wenig getragen haben, OBWOHL sie bereits erwachsen sind und dass es deshalb nicht fair ist nur euch vor Freunden und Bekannten die Schuld am Tod der Kaninchen zu geben, denn den Schuh müssten sich erstmal eure Eltern selbst anziehen. Hilft das Gespräch nichts, könnt ihr euren Freunden ja die Situation aus eurer Sicht schildern und ich denke, dass sie euch dann nicht vorverurteilen werden.

LG Takie

EmoGirl95 19.03.2012, 15:30

Regelmäßiges Säubern, Füttern und Freilauf< das haben ich und meine sis ja immer gethan...jeden tag gesäubert frisches futter rein und in den freilauf...wenn schnee lag im haus etwas rumlaufen lassen...natürlich nur unter aufsicht...ich hab die beiden geliebt...ich hab sie zusammen mit meiner twin sis zum geburtstag bekommen und waren total happy...und seit diesem tag haben wir uns gut um sie gekümmert...ich hab von meinem eigenen Geld bücher gekauft in denen ich nachlesen konnte wie man sich um die Tiere kümmert...aber immer wenn etwas war haben meine eltern sich geweigert ein zu schreiten und sie zum tierarzt zu bringen...der war weit weg und ich und meine sis waren 11...kannten den weg nicht und so...konnten also von selbst nicht hin.

0

Kaninchen haben einen sehr empfinlichen Magen, vermutlich haben sie etwas gefressen das ihnen nicht besonders bekommen ist. Ihr Bauch blöht auf, der Magen wird dabei so ähnlich wie zerrissen! Beim nächsten Kaninchen bitte genau auf die Ernährung achten, vom TA beraten lassen!

Ich denke,nach so langer Zeit geht es eigentlich um etwas anderes.Wollen sie euch überzeugen,dass ihr nicht zuverlässig genug seid?? Sie wollen euch irgendwie mundtot machen,aber warum weißt du wohl selber.

Deine Kaninchen werden eine ansteckende Krankheit gehabt haben oder sie haben falsches Futter bekommen haben.Sonst wären nicht beide hintereinander gestorben.Vielleicht hätte man ihnen helfen können.

Aber dass das keiner getan hat und dass sie so lange leiden mußten, ist Schuld deiner Eltern,die nicht mit euch zum Arzt gefahren sind.

Ich denke,deine Eltern wollen überhaupt nicht überzeugt werden.Die Argumente sind einfach unfair und dann kann man kaum was machen,weil sie unlogisch sind.

EmoGirl95 19.03.2012, 13:35

sie sind hintereinander gestorben ja...aber dazwischen lagen 3 jahre...

0

Das klingt ja schon fast so, als hätten deine Eltern Kaninchen nicht so gerne?! Du hast dich schon gut um sie gekümmert((So wie du das beschreibst) deine Alten sind einfach total assoziale Zeitgenossen!

Fantasiewelt 20.03.2012, 16:50

Woher willst du dass wissen (mit den Eltern)? In der Beschreibung steht zum Beispiel nichts davon, wie sie gefüttert werden. Da kann zum Beispiel auch ein Fehler sein, der sie zum Tod gebracht hat.

0

Ihr wart Kinder, also sind eure Eltern in erster linie dafür verantwortlich gewesen.

Sie hätten mit ihnen zum tierarzt gehen müssen .

wharscheinlich haben sich beide vergiftet.

na dann ist es nicht eure schuld..

Wenn dei eltern Aus Geldgründen etc des Artze verweigern.. dann könnt ihr auch nix machen. Ihr habet euch drum gekümmert und es Gepflegt. mehr Könnt ihr nicht tun.

Wenn es Krank war Hätter der doc vieleicht auch nicht helfen können.

Also trift euch keien Schuld

Erstmal: Warum seid ihr nicht einfach zum Tierarzt gegangen? Ihr hättet auch alleine hingehen können und es von eurem Geld zahlen können.

Zum zweiten: Warum geben eure Eltern die Schuld? Habt ihr sie nicht richtig gefüttert, oder habt ihr was bei der Haltung falsch gemacht?

EmoGirl95 19.03.2012, 13:28

nein eben nicht...ich versteh das ja auch nicht....

0
selkie21888 19.03.2012, 13:35
@EmoGirl95

Erstmal: Warum seid ihr nicht einfach zum Tierarzt gegangen? Ihr hättet auch alleine hingehen können und es von eurem Geld zahlen können.

das ist leider nicht jedem möglich. tierärzte sind teuer. ich wusste früher immer wo der notgroschen liegt und durfte auch im notfall daran (natürlich nur wenn ich hinterher bescheidgebe). meine mutter wollte auch dass es den tieren gut geht und sie hat mir vertraut wenn ich gesagt habe dass da etwas mit meinen kaninchen nicht stimmt...

aber leider ist das eben nicht überall so

0
Fantasiewelt 19.03.2012, 16:43
@selkie21888

Wenn es wirklich ein Notfall ist und das Tier in Lebensgefahr ist, kann man auch z.B. 10 Euro mitnehmen und 40 Euro hinterher bringen.

0

Kaninchen muss man auch mal IMPFEN!

Und das zu wissen ist natürlich auch Aufgabe der Eltern.

Und was macht man, wenn ein Tier krank ist? Richtig! Zum Tierarzt gehen!

EmoGirl95 19.03.2012, 13:29

ich wollte doch zum tieratz...aber ich war damals 11 oder so....und meine eltern haben sich geweigert...beim zweiten war es ein unfalll...wir waren beim tiertazt ...aber die ärztin hat gesagt dass wenn sie die jetzt röntgen würde...würde sie wohmöglich auf dem tisch kolabieren.

0

ich denke, deine eltern sind nicht ganz dicht, in ihren oberstübchen. die wollen kein hautiere haben, das ist fakt. warum sie euch die schuld geben, weiss ich nicht. die sund nur dumm und lassen sich nicht überzeugen.

selkie21888 19.03.2012, 13:32

es ist doch immer leichter jemand anderem die schuld zu geben ....

0

Was möchtest Du wissen?