Eltern erlauben Klassenfahrt nicht, kann das Jugendamt was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Jugendamt kann mit Deinen Eltern sprechen.

Aber sie dürfen sich auch gegen die Empfehlung des Jugendamtes entscheiden.

Aber vielleicht kann das Jugendamt Deinen Eltern erklären, dass sie Dir wesentlich mehr schaden als es eine Klassenfahrt könnte.

Was soll den das Jugendamt dazu sagen? Hat das Jugendamt das Sorgerecht oder deine Eltern? Wenn es deine Eltern haben, hat das Jugendamt denke ich nix zu Melden...LG

wenn du nicht im rollstuhl sitzen würdest und einfach so eine klassenfahrt nicht mitmachen würdest, wäre sogar seitens der schule problematisch geworden.

einfach so darf man ne klassenfahrt nicht sausen lassen...

aber dass deine lehrer kein interesse hatten und mal mit deinen eltern drüber reden, verstehe ich nicht...

warum hast du nicht nen lehrer gebeten, mal mit den eltern zu reden, wie sowas denn zu organisieren wäre.

deine lehrer könnten da deinen eltern doch den wind aus den segeln nehmen oder???

als notlösung würde ich mal beim jugendamt nachfragen, aber erst alles andere versuchen.

deinen eltern müssen praktisch nur die sorgen genommen werden, dass du gut umsorgt wirst und dir nix passieren kann.

mfg

Hey :) Ich bin auch in einer Woche 16 und Klassenfahrten haben mir nie wirklich Spaß gemacht. Natürlich ist es ganz schön blöd, wenn alle fahren nur du nicht, aber das Jugendamt wird dagegen nichts machen. Ich würde probieren deine Eltern zu verstehen, sie haben wahrscheinlich einfach Angst vor allem was passieren kann. Aber wenn du dich mal ausgeschlossen/ gemobbt fühlst können wir uns gerne mal austauschen ich hab da auch einige Erfahrungen drinnen ;)

Nein, denn deine Eltern haben gute Gründe und die Aufsichtspflicht.

Richtig!!!! Und sie werden das ganze Bestimmt nicht Grundlos Verbieten....

0

wieso haben die gute gründe??? die ruinieren mir mein soziales leben mit meiner klasse... als ob ich nicht schon genug probleme hätte?

0
@Abbigail

Da sie sich sicherlich Sorgen machen wie du schon sagtest du sitz im Rollstuhl, du gehst in eine anderes Lang angebommen es passiert bzw würde evtl. etwas passieren sowas ist eben keinZuckerschlecken dann...Ich kann dich natürlich auch Verstehen das du nicht mit fahren konntest oder kannst wirst dich wie du selbst sagst als Ausenseiter fühlen. Aber wenn etwas passiert? Versetzt dich auch mal in die Lage deiner Eltern....

0
@Abbigail

Naja, an 5 Tagen Klassenfährt hängt ja nicht dein soziales Leben. Und wenn deine Eltern der Meinung sind das deine Gesundheit in Gefahr ist (krass gesagt) kann ich das schon verstehen.Wer soll die Verantwortung auf sich nehmen wenn du dort nicht die Aufwendungen bekommen kannst die du brauchst? Der Lehrer hat noch diverse andere Schüler, auf die er achten muss und das deine Eltern die Verantwortung nicht an deine Mitschüler abgeben möchten kann ich verstehen. Gerade in dem Alter und im Ausland

0

Hallo Abigail,

wenn Deine Klassenkarmeraden sich schneiden weil Du nicht mitgegangen bist - auf solche "Kameraden" würde ich an Deiner Stelle verzichten.

Wenn Du dich "ausgeschlossen fühlst" - das muss ja nicht stimmen! Redest Du Dir das nicht ein?

Niemals kann man es allen recht machen. Das habe ich im Leben oft genug erfahren. Da muss man sortieren, abwägen und Kompromisse schließen.

LG

JensPeter

0

Was möchtest Du wissen?