Eltern, die Respekt erwarten, aber keinen zeigen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Unabhängig vom Alter und Gegenüber - Respekt ist eine Gegenseitigkeit.

Okay bei ganz kleinen Kindern sollte es in Richtung "Eltern respektieren Kind" funktionieren. Im Laufe der Jahre wird dieses Kind lernen, echten Respekt zurück zugeben.

Ich finde es auch immer wieder bedauerlich, dass manche Eltern denken, sie wären ja gar nicht am Verhalten des Kindes schuld.

Da war doch was mit Wald, rein rufen, raus schallen * grübel * - Gilt für beide Seiten.

Auch Erwachsene sollten ihre Kinder respektvoll behandeln, immerhin sind es Menschen, die genau solche Bedürfnisse und Grundrechte wie die Erwachsenen haben. Ich finde es absolut richtig, wenn Erwachsene ihren Kindern klare Grenzen setzen und in bestimmten Situationen auch zum Wohle ihrer Kinder über deren Kopf entscheiden, aber der Umgang muss wertschätzend und respektvoll sein... Nur, solange es nicht in physische oder psychische Misshandlung ausartet, wirst du nichts dagegen machen können, dass deine Eltern sich mal nicht so verhalten (aber du tust es wahrscheinlich ja auch nicht immer...)

DH! Da kann man nichts mehr ergänzen!

0

Gut erkannt...Exakt so ist es...Wenn man keinen Respekt entgegenbringt, darf man es auch nicht erwarten...Respekt drückt sich in sovielen Dingen aus und man kann sehr wohl auch ein Kind respektieren...Das hat nichts mit der Untergrabung der Autorität zutun...LG :)

DH! Genau so ist es!

0

Du hast Recht, Respekt sollte man sich gegenseitig zollen. Respekt hat man aber vor allem vor Leuten, die schon geleistet haben, was man selbst noch nicht geleistet hat. Den hat man aber natürlich um so mehr und leichter, je ernster sie einen dennoch nehmen.

Toll formuliert! DH!

0

Naja, also dem "du spinnst" argument schließ ich mich an.

Kinder sind NICHT auf gleichwertiger Stufe mit Erwachsenen, auch wenn viele Erwachsene ihren Kindern das versuchen beizubringen. Aber wenn ich schon mit 3 jährigen das diskutieren anfange, brauch ich mich auch nicht wundern wenn hintennach ein respektloses ......kind dabei rauskommt.

sein kind respektiern und ihm klare Regeln und Grenzen zu geben sind für mich keine Gegensätze, sondern gehören zusammen...

0
@Jessy74

Schließe mich dem auch an! DH für diesen Kommentar, Albatroesser!

0

Kannst du eine konkrete Situation beschreiben?

Allgemein ist sowas lächerlich. Wer seinen Kindern keinen Respekt vorlebt, kann nicht erwarten, dass sie selbst welchen haben.

mach du einfach den Anfang und hab erstmal Respekt vor deinen Eltern, wenn du dann erst mal ausgezogen bist (falls du das nicht schon getan hast^^) dann kommt der Respekt auch von deinen Eltern :)

Also, bekommt man Respekt, wenn man eine Wohnung hat :) ??

0
@Jessy74

nein, aber wenn man älter ist und mehr Abstand von den Eltern hast, dann kommt der Respekt von allein :)

0

Irgendwie armselig, wenn der Respekt erst nach dem Auszug des Kindes kommen soll.

0
@kiniro

ist ja wohl logisch das ich nicht mit meinem 5 jährigen Sohn anfange zu diskutieren oder? :D mit meinem 18 jährigen Sohn würde ich allerdings schon diskutieren..

0

ich finde deine aussage zeugt von eben keinem gelehrten respekt

Was möchtest Du wissen?