Eltern denken dass ich rauche. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es klingt blöd, aber: Halt aus, bis du 18 bist, zwicke die Arschbacken zusammen und lass dich noch ein halbes Jahr kontrollieren und gängeln und mache in der Zwischenzeit Pläne, wie es dann mit 18 weitergehen soll.

Du brauchst eine Ausbildung oder ein Studium, eine Wohnung und einen Job.

Dann zieh mit 18 aus! Richte dich darauf ein, dass du, obwohl du einen Unterhaltsanspruch hast, ohne zurechtkommen wirst. Sei stark, mach deinen Weg und zeige es deinen Eltern, vor allem Deiner Mutter, die dich vermutlich auch dann noch gängeln würde, wenn du volljährig bist und ausbildungshalber noch zuhause wohnst! Manche Mütter können nie loslassen, von denen muss man sich trennen, auch wenn es noch so weh tut.

Es wird lange dauern, bis sie das gefressen hat. Und sieh zu, dass du wenigstens mit deinem Vater ein gutes Verhältnis behältst! Vielleicht wird er ja auch gegängelt, weil er diese überzogenen Straf- und Kontrollmaßnahmen deiner Mutter toleriert. Das ist aber reine Spekulation.

Im Übrigen finde ich es gut, dass du das Rauchen aufgehört hast. Es ist gesünder und spart eine Menge Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das stimmt braucht deine Mutter einen Psychiater.

Ausserdem ist es verboten Jugendliche weg zu sperren und ihnen keine sozialen Kontakte zu ermöglichen. Deine Mutter kann dir einzelne Kontakte verbieten, nicht jedoch alle auf so lange Zeit.

Geh zum Jugendamt, dann kannst du in betreutes Wohnen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lookingforthe
24.09.2016, 14:42

Ich habe mir das schon überlegt. Aber ich wohne nur noch bis Mai bei ihr, dann ziehe ich aus. Ich weiss nicht, ob es sich bisdahin lohnt, auszuziehen.

0

Das ist ja der blanke Horror! Seit Dezember Stubenarrest?
Versuch nochmal mit ihr zu reden, wenn das nichts bringt sag ihr das du zum Jugendamt gehst und du dort sagen wirst das du bis du volljährig bist aus der Familie herausgenommen werden möchtest. Ich meine Rauchen ist zwar echt ungesund aber du hast doch keinen umgebracht. Ich kann deine Mutter wirklich nicht verstehen. Ich wünsche dir alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage dir eins genau das gleiche hatte ich auch mal und bin rebellisch dagegen vorgegangen. Habe dann in der Schule geraucht und ihr richtig ins Gesicht geatmet bis sie es immer riechen konnte habe als ich hausarest bekam mir meine Schuhe geschnappt und vor die tür gerannt soweit bis ich unser haus nicht mehr sah. Und klar wurde dann auch manchmal die Polizei eingeschalten aber am Ende werden deine Eltern locker lassen weil es ihnen irgendwann zu dumm wird immer die Bullen einzuschalten. Geh dein eigenen weg sei rebellisch und lebe dein leben glaub es hört sich erstmal blöd aber du wirst dich freier fühlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lookingforthe
24.09.2016, 14:47

Das würde ich gerne, aber ich will mein Vater nicht verletzen! Des könnte ich ihm nicht antun. 

0

Zieh so schnell wie möglich aus und spare Geld zusammen, damit du dir das leisten kannst. Natürlich brauchst du dann auch ein geregeltes Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lookingforthe
24.09.2016, 14:44

Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben

0

Du musst deiner Mutter einfach offen und ehrlich klarmachen, dass das nicht deine Schuld ist. Wenn du das überzeugend formulierst, wird sie es dir sicher abkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CHYPRO
24.09.2016, 14:39

frag doch deinen Freund ob er es ihr erklären könne

0
Kommentar von lookingforthe
24.09.2016, 14:39

Sie hat mir nie geglaubt, dass ich aufgehört habe. Und jetzt denkt sie, sie hat ein Beweis dafür.

0

Was möchtest Du wissen?