Eltern Blutgruppe 0, Kinder AB?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im ersten Fall, also 0 + 0 ist das nicht möglich, da können die Eltern nicht A oder B vererben, sondern immer nur 0, weil diese Blutgruppe keine Antigene hat..

Im zweiten Fall geht das. Die Mutter kann aus ihrer Blutgruppe A bzw. B vererben, so dass die Kinder durchaus A oder B haben können.

Ah stimmt beim zweiten hab ich wohl nicht richtig geguckt, danke ;-) Beim ersten steht bei mir aber dass beides leibliche Kinder der Eltern sind... kann evtl ein Gendefekt vorliegen?

0

So wie Teardrop1109 es beschrieben hat, stimmt es.

Zum ersten Fall möchte ich noch folgendes hinzufügen: Wenn die Kinder A bzw. B haben, so sind sie definitiv von einem anderen Mann, als den sie bisher ihren Vater nennen. Aus ist auch anzunehmen, dass der Vater selber noch gar keinen Schimmer von seinem "Glück" hat. Geht es ihn dem Fall um einen fiktiven Fall, oder um einen realen bzw. sogar um Dich selber?

Mehr Infos zum Thema Kuckuckskinder findest Du dort: www.kuckucksvater.wordpress.com

Ich würde sagen liegt an den anderen Personen aus der familie. Könnten sie auch von andren geerbt haben. Aus gleich paarige Augenfarben kommen manchmal doch auch verschiedene bei den Babys hervor ist also eigentlich genau so wie da. oder es ist halt ein beweis für den betrug. :D ^^

Nein, das ist nicht möglich. Eine Blutgruppe wird immer direkt von den Eltern vererbt und nicht von Großeltern oder anderen Familienmitgliedern.

1

Was möchtest Du wissen?