eltern bezeichnen mich als schlechten mensch weil ich nicht über den tod meiner schwester trauer

12 Antworten

Du bist kein schlechter Mensch nur weil du nicht über einen bestimmten Menschen trauern kannst, der dir aus deiner Sicht das Leben zur Hölle machte. Du solltest aber auch nicht über die Trauer der anderen den Kopf schütteln, diese hatten möglicherweise ein ganz anderes Verhältnis zu deiner Schwester und dann ist es normal zu trauern. Akzeptiere die Trauer der anderen, dann kannst du auch verlangen, dass diese deine Zurückhaltung akzeptieren. Über die Toten sollte man nichts schlechtes mehr sagen, sie können sich nicht mehr ändern, konstruktive Kritik ist somit ausgeschlossen. Traurig musst du wirklich nicht sein, schon gar nicht auf Kommando, doch mit deinen Vorwürfen weiteres Salz in die Wunden zu streuen muss auch nicht sein. Es ändert nichts mehr an dem was geschehen ist und hilft weder dir noch sonst irgendwem.

Deine Wut ist noch immer lebendig und überdeckt das Geschehen. Deine Eltern sehen nicht, wie sich euer Verhältnis entwickelt hatte und wie sehr du gelitten hast.

So etwas wird von Erwachsenen ganz anders gewertet als von den betroffenen Kindern. Ich hatte einen Cousin, der mich als "alte Eule" bezeichnete und bei jeder Gelegenheit ironisch verspottete. Ich war viel jünger und habe das nicht als lustig empfunden, meine Eltern und mein Bruder und auch seine Eltern bekamen das mit, aber "ich sollte mich nicht so anstellen, er meine es nicht so.."- dass ich trotzdem verletzt war und ihm gegenüber bis ins erwachsenenalter zurückhaltend blieb, war dann halt meine sensibilität, mein Problem.

Die Narben brennen sich ein. Auch der Tod löscht sie nicht aus. Du kannst nicht anders, deine Erleichterung hält noch immer an. Sie kann dir nichts mehr tun.

Sie ist weg. du hast deine Ruhe vor ihr.

Du verhältst dich authentisch, für dich logisch. Dass die vergehende Zeit deine jetzige Haltung sachte ändert und du doch irgendwann auch Trauer empfindest, weiß ich, ich habe es erlebt.

Verteidige dich nicht. Es hat keinen Sinn, sich für etwas zu entschuldigen, das sich jetzt richtig anfühlt.

das komische ist, dass Familie nicht unbedingt immer das ist, was man sich wünscht...und die Menschen darin auch nicht immer die besten Freunde..manchmal eher der größte Feind...ich finde es vollkommen ok, wenn du nicht trauern kannst oder willst oder eben es dich nicht berührt...doch deine Wut auf sie ist noch da..so wie ich das raus lesen kann....die könntest du vielleicht irgendwann verlieren..denn deine Schwester ist ja nicht mehr da..sie kann dir nicht mehr weh tun..sie ist nun fort..und du kannst aufatmen..dein Leben leben und die Wut loslassen...und vielleicht ihr irgendwann vergeben..nicht weil du das musst..sondern weil du dich dann vielleicht sogar besser fühlen würdest :) das ist alles :)

Was tun um nicht wegen Schwester auszurasten?

Heyhoo, ich bin 17 und habe eine 21 Jährige Schwester.

Habe auch eine kleine Schwester(13), zu der ich schon immer und trotz Pupertät ein gutes Verhältnis habe.

Naja aber meine große Schwester und ich haben uns noch nie verstanden, und ich glaube auch wir werden niemals ein richtig gutes Verhältnis haben.

Das ist ja auch ok, man kann sich irgendwann aus dem Weg gehen und dann passt alles, wir sind ja keine Kleinkinder mehr. Sollte man jedenfalls meinen.

Sie ist der nervigste Mensch der Welt der mich für die Art wie ich mein Leben gestalte Jedes mal verurteilt. Ich kann kein Gespräch mit meinen Eltern führen, ohne das sie sich einmischt, und sie versucht nicht mir einen Rat zu gäben o.ä. sondern sie haut ungefragt komplett respektlose Dinge heraus. Sie war schon immer der "Überflieger" der Familie, was Noten angeht, und meine Talente liegen halt außerhalb der Schule aber sie kann sich einen dummen Spruch einfach nicht verkneifen. Das klingt jetzt total banal aber wenn man sich das Tag für Tag anhören muss treibt es einen zur Weißglut. Sie ist einfach soo provokant und hält sich für was besseres obwohl sie das größte Opfer des Systems ist. Ich kann nichtmal in einem anderen Raum mit jemanden reden, weil sie sogar dann mithört und irgendwas rüberbrüllt.

Dazu sollte vielleicht gesagt werden das ich ein sehr sehr temperamentvoller Mensch bin, und oft wegen ihr ausraste, ich schaffe es einfach nicht ruhig zu bleiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?