Eltern bestimmen schlafenszeit!

16 Antworten

Also ich verstehe das du dich ärgerst, aber mit Rebellion und Geschimpfe wirst du nichts verändern. Mach es doch mal ne Weile, damit meine ich schon 4 Wochen oder mehr, so wie sie es wollen ohne Murren. Dann such das Gespräch mit ihnen und erklären ihnen, dass es dir nicht darum geht die Nacht durchzumachen, sonder nur darum selbstständiger zu werden und die Verantwortung selbst zu übernehmen. Vereinbare mit ihnen doch es mal zu versuchen und auch einen Termin an dem ihr miteinander sprecht wie es zum Beispiel die erste Woche so lief. So können deine Eltern auch dir mitteilen, was sie von dir erwarten und du weißt es und kannst dich drauf einstellen. Auch könnt ihr Regeln vereinbaren was sie auf keinen Fall von dir wollen, z.B. den ganzen Abend am PC zocken, dich morgens aus dem Bett schütteln müssen, ganz abgesehen von Nachlassen in der Schule. Aber ganz wichtig, Grundlage für Regeländerungen ist immer, das es erst mal in der Regel funktioniert, durch dagegen arbeiten wird dein Gegenüber immer auf der Regel beharren.

du musst ihnen einfach beweisen das du verantwortungsvoll bist und das selbst einschätzen kannst. sag ihenen so du müsstest deine eigenen fehler machen... wenns klappen würde wäre es doch gut und wenn nicht könntest du ja aus deinen fehlern lernen, es würde dir auch nichts bringen wenn sie alles für dich entscheiden, denn wenn du dann irgendwann ( z.b. beim auszug) auf dich gestellt bist, könntest du damit nicht gut umgehen, du wollest endlich lernen verantwortung zu übernehmen.... wenns nach hinten losginge könnte man die regelung ja immer noch ändern.

nur so : ich bin 14 darf seit ich 12 bin für mich entscheiden, hab iwann von selbst entschieden während der woche um 23 uhr und an den wochenenden zwischen 23-4 uhr ins bett zu gehen, je nachdem was so los ist. hat bei mir gut geklappt, bei meinem bruder nicht so, aber der ist auch schon 16, der geht in der woche um 00.00 ins bett und am wochenende zwischen 2.-4 uhr.

Schon interessant welche Antworten hier so kommen. Die Frage ist wohl eher nicht, um welcher Uhrzeit man im Bett liegt, sondern die Wahl, selbst zu entscheiden. Wenn man selbst um 23 Uhr schlafen geht, ist es etwas völlig anderes, als wenn man von den Eltern "gezwungen" wird um 23 Uhr schlafen zu gehen. Bei ersterem hat man die Freiheit, selbst zu entscheiden. Es geht nicht darum länger aufzubleiben, sondern lediglich, man könnte !

Du kannst leider höchstens mit deinen Eltern sprechen, das du bereits 16 bist, erwachsen wirst, und entsprechend eigene Verantwortung übernehmen möchtest. Dazu gehört auch selber die Zeit festzulegen, wann man schlafen geht. Ohne auszuprobieren, lernt man auch nicht. Dann sitzt man einmal schläfrig im Unterricht, man weiß, es war zu wenig Schlaf, und geht beim nächsten mal früher schlafen. Die Pubertät ist doch dafür da, gerade solche Erfahrungen zu sammeln, lernen eigene Verantwortung für sich zu übernehmen.

Nur weil der Fragesteller in zwei Jahren 18 wird muß er noch lange nicht auch Erwachsen sein. Vielen jungen Menschen fehlt die Reife dazu. Das sieht man an die Art derFragestellung. Meine Kinder sind von allein rechtzeitig zu Bett gegangen, die brauchten kein "jetzt geh aber...."!

1
@schnukky

Leider kann ich einem Kommentar nicht per "Daumen hoch" einen Punkt verschaffen. Ich kann der Aussage jedoch voll und ganz zustimmen. Ich habe noch keinen 18jährigen kennen gelernt, der erwachsen war / ist. Ich bestreite nicht dass man mit 18 Volljährig ist, Erwachsen sind die Wenigsten.

Der Fragesteller sollte seinen Eltern danken, dass sie seine Fehlhaltung zur Schlafenszeit korrigieren.

0

Ausprobieren? MIt 16? Entschulide, aber da steht ein Schulabschluss vor der Tür....

0
@Santaia

Das ausprobieren war eher auf die gesamte Teenager Zeit bezogen.

0

Was möchtest Du wissen?