Eltern behaupteten ich wäre dumm und würde nichts lernen wegen Mathe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich wusste in der Oberstufe selbst, was ich kann und was nicht, und was ich für ein gutes Abi tun muss. Also sag deinen Eltern, die sollen es dir mal vormachen wie sie es besser machen.

Vielleicht wechselst du mal den nachhilfelehrer, dein jetziger taugt anscheinend nicht viel. Wenn man einen guten nachhilfelehrer hat, kann das echt viel bewirken, denn so schwer ist es manchmal gar nicht, wenn man es mal aus einer anderen Perspektive sieht :)
Und gibt es ne Möglichkeit, Physik abzuwählen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schlimmste, was Eltern zu ihrem Kind sagen können, ist, zu sagen "Das kannst du sowieso nicht, weil du viel zu dumm dazu bist", außer vielleicht zu sagen "Dass du auf die Welt kommst war nie geplant", das übertrifft es noch.

Dadurch zerstören Eltern das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein von ihrem Kind.

Höre nicht auf den Schwachsinn, den denen Eltern labern.

Bemühe dich aber aus eigener Kraft besser zu werden.

Gehe in eine Leihbücherei und besorge dir Bücher und mache außerdem viele Übungsaufgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik kann man nicht lernen, man muss es verstehen.

Deswegen musst du ergründen, was hinter einer Aufgabe steckt und die Systematik hinter der Formel erkennen.

Nur so wirst du Mathematik erfolgreich lernen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Nachhilfelehrer würde zunächst mal analysieren worin genau dein Problem besteht. Besteht es in der Unkenntnis von Rechengesetzen und von Regeln oder einfach nur am Unverständnis der Textaufgaben.

Beides kann man recht zuverlässig in den Griff bekommen. Das Problem ist das Rechengesetze nicht nur auswendig gelernt sondern auch verstanden werden sollte. 

Ich wunder mich immer wieder, dass wenn Studenten eine Summe quadrieren die einfach nur jeden einzelnen Summanden quadrieren.

Um einfach ein wenig in Übung zu bleiben empfehle ich jedem Schüler die App König der Mathematik.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.oddrobo.kom&hl=de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Punkte meinst du die notenpunkte von 0-15? Wie alt bist du? Und naja es gibt eben die einen die in sprachen gut sind und die anderen in Naturwissenschaften... Du bist eben ein sprach Typ ... Ich z.b. kann beides gleich schlecht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich für mich so an als wärst du gerade im Abitur. Kann das sein?

Uff. Wie alt ist man da. Wenn man anfängt dürfte 16-17 hinkommen. In dem alter wäre es mir ehrlich gesagt egal, was irgendwer von mir denkt.

Wenn deine Eltern nochmal behaupten, dass du zu faul wärst frag doch mal, ob sie es dir nicht erklären wollen. Das können die bestimmt auch nicht.

Du bist nicht der oder die einzige, mit Problemen in Mathe und Physik. Wenn du deine Ziele vor Augen hast schaffst du das. Auch wenn es wie bei mir den Schnitt nach unten zieht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die haben absolut kein Gefühl für Zahlen, dafür aber keine Probleme mit Grammatik und Rechtschreibung. Ich bin auch ne Zahlenlegasthenikerin. Meine Eltern sagten mir auch immer, dass ich dumm sei. Ich wurde sozusagen von ihnen als lernbehindert eingestuft und war demnach auch außerstande solche Dinge zu begreifen. Lernen konnte ich erst, als ich auszog. Ich war mit 18 weg und habe es zu drei Examen geschafft. Dann hieß es: wir wussten doch immer, dass wir eine schlaue Tochter haben".

Lass dich nicht beirren. Du bist nicht faul und auch nicht dumm. Wenn du nicht auf dich aufpasst, dann machst du dich kleiner, als du bist und das hast du nicht nötig. Eltern wissen nicht, was sie ihren Kindern antun, wenn sie ihnen nicht den Rücken stärken. Und das ist ziemlich dumm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?