Eltern akzeptieren keine 3...

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bitte Deine Großeltern, eine Tante oder einen Onkel, Euren Vertrauenslehrer mit ihnen zu reden! Sie haben allen Grund sich über ein so kluges Kind zu freuen, dass es alleine schon aufgrund seiner Intelligenz im Leben zu etwas bringen wird. Dieser falsche elterliche Ehrgeiz wird Dich nicht weiter bringen als Du eh von Dir aus kommen wirst. Er dient nur ihrer eigenen Eitelkeit, d.h. Du stellst für sie ein Statussymbol dar. Das ist egoistisch und unfair Dir gegenüber. Denn Du sollst doch Deine Kindheit genießen anstatt nur zu lernen, obwohl Du so schon überdurchschnittlich begabt zu sein scheinst. Daher brauchst Du Hilfe von außen.Denn aus einem unglücklichem Kind kann kein erfolgreicher, ausgeglichener und glücklicher Erwachsener werden sondern bestenfalls ein Abziehbild davon. Ich wünsche Dir viel Glück!

tb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht wollen sie das du das erreicht was sie nicht geschaft haben, lass dir doch mal ihre Zeugnisse zeigen. sprich mit deinem Vertrauenslehrer über die Angelegenheit, vielleicht kann er mit deinen Eltern reden und sie wieder auf den boden zurück bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist ja schonmal gut dass du das nicht einfach so schluckst und dich unter Druck setzen lässt. Erklär deinen Eltern dass du dich anstrengst (mach das wirklich!!!) und es aber eben mal passieren kann dass du eine drei schreibst, du bist ja schließlich kein Lexikon. Sag ihnen sie sollen dich nicht unter Druck setzen, da es dann sonst erst recht in die Hose geht mit den Noten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das nachvollziehen. Zu meiner Schulzeit konnte ich miterleben, wie einzelne Kinder regelrechte Freudentränen in den Augen hatten, wenn sie ein Drei schrieben (völlig abgesehen von den Kindrn, die Geld für gute Noten bekamen), während meine Mutter eine Eins mit "gut.", eine Zwei gar nicht und eine Drei mit "pass mal auf, dass das nicht schlechter wird." kommentierte.

Das frustet ganz schön.

Rede mit deinem Vertrauenslehrer. Erkläre es ihm so, wie du es hier erklärt hast. Schlimmer als der Leistungsdruck, den dir deine Eltern abverlangen, ist die Nichthonorierung von an sich guten Leistungen.

Bedenke, eine Vier plus bedeutet, dass du von dem ganzen Pensum satte 50% richtig hattest. Das IST Eine Leistung!

Es sind die hochbegabten Schüler, die Suizid begehen, weil sie sich vor der hochgespielten Enttäuschung der Eltern fürchten. Für sie ist das Abrutschen von der Eins zur Zwei eine Katastrophe, während andere den stetigen Wechsel zwischen drei, vier und fünf als Phase sehen.

Was soll das erst geben, wenn die Pubertät voll bei dir zuschlägt?

Was du insgeheim fühlst, trifft vollkommen zu: Du wirst langfristig daran kaputtgehen!

Deine Eltern dürfen sich aussuchen: Makellose Noten oder normalentwickeltes Kind ohne Komplexe.

Red mit deinem Vertrauenslehrer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine 3 ist befriedigend und ist eine gute Note,du wirst soger in der Schule später schlechten wenn sie sich unter Druck setzen (soweit ich es gelesen habe) rede einfach mal mit den,viele Eltern wissen einfach nicht dass sie soger zu weit gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ging's auch mal so... vergleiche dich vor deinen Eltern mit dem schlechtesten Schülern oder sag' denen, die sollen mal reageren, wie NORMALE Eltern! Die sollen mal schauen, wie andere reagieren! 'Ne 3 is völlig OK!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?