Eltern akzeptieren Albanischen Freund nicht?

10 Antworten

Hey

Tut mir leid, dass du es so schwer hast.

Ich wüsste jetzt gar nicht was ich in der Situation tun sollte.

Wenn du dir sehr sicher bist dass es deinem Vater überhauot nicht gefallen wird, dann sag es ihm sicherheitshalber nicht. Bei deiner Situation ist es schwierig zu sagen, was das richtige ist.

Dein Vater hat jedenfalls kein Recht darauf dich zu schlagen. Ich hoffe das weißt du. Du könntest ihn dafür anzeigen.

Rede mal ganz ruhig und sachlich mit deiner Mutter drüber und sag dass dir die Beziehung wirklich wichtig ist. Erzähl ihr was von ihm. Vom euch. Sag ihr dass du ihr vertraust und es ihr deswegen erzählt hast. Und sag ihr auch dass sie deinem Vater nichts erzählen muss. Alle Eltern wollen doch sicher, dass das Kind glücklich ist.

Mach das ja? Und wenn das nichts hilft, hol dir wie gesagt Hilfe von Freunden oder von jemand anderem, der deinen Eltern klarmacht dass es nicht schlimm ist einen Freund zu haben. Und die Herkunft ist ja sowas von egal. Das ist dein Leben. Du musst wissen was du machst. Immerhin bist du schon 19.

Ich wünsch dir viel Erfolg

Guten Morgen Kutzi123,

es ist nicht ganz nachvollziehbar, wie Ihr eine Beziehung führen könnt, wenn Ihr diese geheim gehalten habt und weit voneinander lebt. Und da Euch klar war, dass Deine Eltern gegen Eure Beziehung sind, konntest Du ihn ja auch schlecht öfter besuchen. Wie kann man sich das vorstellen? Das nur nebenbei.

Du hättest im Grunde auch gleich zu Anfang an von dieser Beziehung Deiner Mutter erzählen können, denn was ändert es zu jetzt- nichts. Das sie so reagiert war ja wohl schon vorher klar. Ob das jetzt 3 oder 5 Jahre sind-die Du mit Deinem Freund eine Beziehung führst- macht doch keinen Unterschied.

Du willst nicht einfach abhauen-was willst Du denn sonst machen? Du kannst nicht mehr lange verheimlichen, dass Du schwanger bist. Willst Du riskieren, dass Dein toller Vater Dich so verhaut, dass das Kind auch noch schaden nimmt?

Und wie soll das auch sonst funktionieren? Willst Du hier als alleinerziehende Mutter leben ohne Arbeit, ohne Kindsvater? Bei Dir daheim ist das nicht möglich.

Du bist erst 19 Jahre alt-trotzdem würde man doch meinen, Du würdest gemeinsam mit Deinem Freund überlegen, wie es jetzt weitergeht. Er muss doch auch etwas zu sagen haben, was das alles betrifft.

Du redest zwar von einer Beziehung-das machen aber auch oft Menschen, die sich per Internet nur kennen. Freilich, Du bist schwanger, also musst Du ja auch Kontakt mit ihm gehabt haben- aber eine Beziehung macht doch mehr aus als sich in 5 Jahren ab und zu mal zu sehen.

Du willst anscheinend wirklich zuhause bleiben, obwohl Du weißt, was passieren wird? Wenn Dein Vater Dich schon verhaut, wenn er erfährt, dass Du einen Freund hast, dann möchte ich nicht wissen, was er macht, wenn er weiß, dass Du ein Baby erwartest.

Du lässt es anscheinend drauf ankommen und bitte nimm es mir nicht übel, aber dann hast Du keinerlei Verantwortungsbewusstsein, was Dein ungeborenes Baby betrifft, denn Du setzt es den Schlägen Deines Vaters aus.

Du bist 19 Jahre und kannst auf eigenen Beinen stehen. Du könntest doch zu Deinem Freund nach Albanien gehen. Wenn Ihr Euch ja so sehr liebt, was spricht dagegen?

In der Zwischenzeit zieh in eine WG oder ins Frauenhaus, wend Dich an die Diakonie o.ä, die Dir weiterhelfen können. Aber lass es nicht drauf ankommen, was passiert, wenn Dein Vater bemerkt, dass Du schwanger bist.

Du kannst jetzt nicht mehr nur an Dich denken, sondern Du musst zum Wohl Deines Kindes denken, denn dies ist das Wichtigste jetzt in Deinem Leben- so sollte es zumindest sein.

Viele Grüsse!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Liebe verzeiht nicht alles!

Du bist erwachsen, wenn wirklich die Gefahr besteht, dass dein Vater dich zusammenschlägt, solltest du - auch für dein Kind - Präventivmaßnahmen treffen und wegziehen. Das meine ich ernst, wenn er schon bei der Beziehung so reagiert, will ich nicht wissen, wie er auf ein Kind reagiert.

Die Sorgen würde ich auch deinem Freund mitteilen. Des Weiteren solltest du darüber nachdenken, wie du es ihm mitteilst, ein Brief wäre nicht schlecht. Sollte er dich dann angreifen wollen, würde ich die Polizei einschalten.

Guten Morgen

Also dazu würde ich sagen, das du das machen solltest was dich Glücklich macht, übrigens herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und viel Gesundgeit für das Kind. Mach das was dein Herz dir sagt, wenn ihr Heiraten wollt tut das, so hart es klingt bis auf dich und deinen Hoffentlich zukünftigen Mann geht das keinen was an. Ich wünsche euch beiden alles gute und eine schöne gemeinsame Zukunft.

Lg das ToxTeam

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 2 Väter und 1 Mütter die diesen Account mit leiten.

Zu aller erst einmal bist du eine erwachsene Frau und darfst auch selber über dein Leben entscheiden wen du liebst und mit wem du zusammen leben willst.

Wichtig ist das du keine Schuldgefühle bei dir suchst ihr liebt euch und da kann man nichts machen deine Eltern sollten endlich verstehen das dies nicht deine Schuld ist sondern sich das so ergeben hat.

Sofern du natürlich absolut gar nicht mit ihnen reden kannst und sie dir mit Gewalt und Schlägen drohen kannst du Hilfe bei Staat und Familie von Freund und eure Freunde suchen. Das ist illegal in DE das sie dich schlagen und du bist wie gesagt auch erwachsene Frau!

Leider gibt es hierfür kein Ausweg als Dialog mit viel Unterstützung oder man lebt fern von einander bis sich die Lage beruhigt und sie das endlich verstehen.

Was möchtest Du wissen?