ELSTER Online Steuererklärung

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst elektronisch die Steuer übergeben? Sicher? Also normal wird dir am Ende des Programmes "gesagt" welche Unterlagen du zum FA schicken musst. Sollte was fehlen, werden sie sich bei dir melden. So kenne ich es zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simtastic
07.02.2015, 08:10

Nicht bei allen Programmen wird einem das angezeigt. Aber bei vielen da hast du recht ;) Sie müssen sich nicht melden sondern können die Ausgaben einfach nicht berücksichtigen, aber in diesem Fall reicht ein Einspruch in der Frist und die zu Sendung der restlichen Unterlagen ;)

0

Hallo!

Ja das könnte ein Problem sein. Hast du denn deinen Kilometerstand aufgeschrieben? Alleine daran sehen sie es ja dann. Und wenn sie Zweifel haben können sie auch einfach das gesamte Ding nicht anerkennen. Aber solche Nachweise musst du eigentlich sowieso mit schicken. Wenn sie später etwas nicht anerkennen, werden sie demnach im Bescheid deine Ausgaben kürzen oder sie anfordern. Im ersteren Fall reicht ein Einspruch und die restlichen Unterlagen zuzusenden. Ich halte es aber für sinnvoll einfach alls hinzuschicken dann gibt es keine Probleme. Bekommst die Belege ja irgendwann zurück und man kopiert sie vorher ja auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simtastic
07.02.2015, 08:13

Ach und das mit den mehreren Kilometern wegen Zeitersparnis hatte ich im Büro vor kurzem auch. Meist wird es nicht anerkannt und man muss in einem Einspruch genau begründen weswegen man Zeit spart (häufige Ampeln/ größere Frequentierung)

0

Dass Du nicht die kürzeste Strecke sondern die schnellste wählst, ist kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte noch was überlesen: Wenn Du in Deinen Aufzeichnungen jeweils so tust bzw. aufschreibst, als ob Du zu jedem Termin von zu Hause gefahren bist anstatt von zu Hause zu den Terminen und erst vom letzten Termin nach zu Hause, bekommst Du definitiv Probleme mit dem Finanzamt. (Steuerverkürzung nennt man das).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zunächst einmal gar nichts schicken, außer der Steuererklärung. Wenn das Finanzamt Unterlagen will, fordert es die an. Zweifeln sie dann trotzdem, schicken sie Dir einen Prüfer (sehr selten). Wichtig ist, da Du Deinen PKW ja sicher auch privat nutzt die ausführliche und lückenlose Führung eines Fahrtenbuches. Am besten Reiseberichte erstellen und gut aufbewahren (10 Jahre).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?