ellenbogen runter beim essen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn deine Einladung nun schon eine Weile zurückliegt, hast du vielleicht immer noch die Frage nach dem Hintergrund dieser Benimm-Regel. Da geht es um mehrere Aspekte:

  • es wirkt unhöflich. Ellbogen setzt man im Getümmel ein, um sich Platz zu verschaffen, dabei schiebt man andere zur Seite oder rammt ihnen gar noch die Ellbogen in die Rippen. Wenn man die Ellbogen auf den Tisch legt oder stellt, sieht es aus als ob man Angst um seinen Platz hat und jederzeit bereit ist, ihn zu verteidigen.

  • es hat auch mit der Haltung zu tun. Es ist ein Zeichen von Kultur und guter Erziehung, wenn man frei und aufrecht sitzen kann. Dann wirkt man gefasst, sicher, souverän, als ob man sich gut in Kontrolle / in der Hand hat, manchmal auch formell und etwas steif. Wenn man sich auf die Ellbogen stützt, wirkt es lässiger, kumpelhaft, aber auch so als ob man sich zu schwer ist und sich nicht halten kann. In der äußeren Haltung spiegelt sich häufig unbewusst die innere (seelische) Haltung. Daher wird das oft als Charakterschwäche aufgefasst.

Im Übrigen hoffe ich, dass du einen gelungenen Abend mit der Familie deiner Freundin hattest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JIngDau
03.08.2013, 09:52

Sehr gut ^^

0

Das nennt sich Tischmanieren, u.a. hat dann auch dein Nachbar etwas mehr Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?