Ellenbogen richten lassen?

1 Antwort

Wärst du momentan mit deinem Arm eingeschränkt bei deinen Instrumenten? Du sagst er geht "schief/steil" hinunter?   Müsstest du bei gewissen Handpositionen auf dem Klavier zB andere Bewegungen machen, um auf diese Positionen hinzukommen?

Es stimmt,dass bei solchen OP's immer eine gewisse Restgefahr besteht wegen des erneutigen Bruchs,auch wenn nicht so hoch (...weil kontrolliert gebrochen).

Ich würde schauen ob du momentan auch klarkommen würdest mit deinem Arm,wenn du ihn trainierst - zb bei Liegestütze (Sport). Wenn er da wehtut oder krampft,dann würd ich mir die OP überlegen.

Der Hintergrund zur Idee mit dem Sport ist derer,dass bei einem langen Konzert auch evtl. der Arm krampfen kann. Wenn der Arm beim Sport keine Probleme bereitet,so bereitet er auch hier keine 

Hallo Mika01235,

Vielen dank schonmal für deine Antwort. Diese Fehlstellung ist nicht so krass. Das ist ein Unterschied von ungefähr 15-20 Grad. Dad beeinflusst mich bei den Instrumenten überhaupt nicht. Lediglich beim Sport, wenn ich nur den einen Arm belaste, ist er danach kurz ein bisschen steif und schmerzt leicht. Das hält jedoch meistens nur für 3-4 Minuten. Ansonsten schränkt er mich eigentlich gar nicht ein

0

Was möchtest Du wissen?