Elkos meiner Stereoanlage austauschen - Unterschiede?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn ein Elko aufgeblasen ist, ist er hin. Im Zuge der Modernisierung der Verstärkerschaltungen greift man auf Endstufenkonzepte ohne Lautsprecherkondensator zurück, welche mit einer positiven und einer negativen Versorgungsspannung betrieben werden.

Dadurch werden die sogenannten Lautsprecherelkos obsolet. Da ein symmetrisches Netzteil verwendet wird, sind immer 2 Elkos gleichen Typs verbaut. Das bedeutet, daß schon allein der Symmetrie wegen immer gleiche Elkos verwendet werden  müssen. Es dürfte deshalb klar sein, daß es einen lesbaren Bruder geben dürfte.

In Deinem Fall sollten also zwei neue Elkos eingelötet werden, wobei es nichts ausmacht, wenn die Kapazität der neuen Elkos größer ist. Die Spannungsfestigkeit kann ebenfalls höher sein.

Aufgeblasene Elkos deuten auch oft auf defekte Netzdioden oder Gleichrichter hin. Auch eine im HF-Bereich schwingende Verstärkerstufe erhöht die Wechselstrombelastund der Elkos unzulässig.

Sollten es nicht die großen Netzelkos sein, so bitte ein Foto posten und den Typ bzw. Bezeichnung der Anlage.

Nein!

Jeder Elko hat eine spezifische Kapzität (angegeben in Mikro-Farad = µF) und eine Angabe der Spannungsfestigkeit.

Steht dort z.B. 47/100, so handelt es sich um einen Elko mit einer Kapazität von    47 µF und einer Spannungsfestigkeit von 100 V.

Die Kapazität muss eingehalten werden, die Spannungsfestigkeit darf über dem aufgedruckten Wert liegen, aber nie darunter.

Jedenfalls wird die Beschriftung irgendwo auf dem Bauteil zu finden sein, die Bauform allein im Vergleich mit anderen Bauteilen ist keine Hilfe - deren spezifische Werte können gravierend von denen des defekten Kondensators abweichen.

normalerweise steht auf der platine was drauf. an sonsten kann man auch rückschlüsse über die größe ziehen.

dass der elko so übel aussieht, das kann übrigens auch daran liegen, dass der gleichrichter seinen dienst versagt hat. du solltest also erst einmal mit einem mulitmeter messen, ob wirkllich noch gleichstrom aus dem netzteil deiner anlage kommt aber VORSICHT!

lg, Anna

ShatteredSoul 03.05.2016, 18:35

vielleicht hab ich mit der Zustandsbeschreibung ein wenig übertrieben ;-)

Er ist aber auf jeden Fall oben "gewölbt" und deshelb mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit defekt.

0

Vielleicht findest du im Internet einen Schaltplan über den Verstärker. Dann könnte auf der Platine zum Beispiel C 2 stehen. So kommst du auf den Wert. 

Ja da gibt es große Unterschiede! Einfach einen x beliebigen einbauen is nich.

Welchen du genau nehmen sollst kann ich dir aus dem Stehgreif aber auch nicht sagen - das beste wäre irgendwo nen Schaltplan aufzutreiben.

Wo sitzt der Elko? Ist das ein Bauteil des Netzteils oder von der Leistungselektronik? Sind noch andere verbaut die gleich aussehen?

Um herauszufinden was du brauchst müsste man wissen wofür der gut war/ist.

Gruß Cynob

ShatteredSoul 03.05.2016, 17:35

Schaltplan kann ich leider keinen finden. Es ist ein Bauteil der Leistungselektronik und es sind 4 Stück von dieser Sorte verbaut.

0

Wenn der Elko oben nur leicht gewölbt ist, ist der nicht defekt.

Aber wenn er den Elektrolyt verloren hat sind garantiert noch mehr Bauteile defekt.Schaltplan besorgen und mit dem Multimeter überprüfen.

bit77 06.05.2016, 22:33

Manchmal trocknen diese Biester auch ein und kurz bevor sie ganz trocken sind, blasen sie sich etwas auf.

1

Versuch mal, wenn du ein multimeter hast, einen der heilen elkos zu messen und dann kannst du einen bestellen und einloeten der gleich viel farrat hat.

P.s. Die haben eine Polung (plus und minus)

Was möchtest Du wissen?