ElitePartner Abzocke

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wurdest du explizit darauf hingewiesen, dass das Widerrufsrecht erlischt, wenn eine bestimmte Dienstleistung X mit Bestellung vollständig erbracht ist? Ein Abo kann nicht in einem Moment vollständig erbracht sein.

Vor dem LG Hamburg hat Elitepartner mal eine Klage zu besagtem Thema verloren (Az. 312 O 93/11).

Nicht zahlen!

Ich wurde nicht darauf hingewiesen Keine extra Zahlungen nichts

In der nächsten Mail wurde mir gesagt dass es irgendwo stand aber da hab ich nix gesehen Und jetzt komm ich nicht mehr drauf

0

Außerdem wurde der Widerruf ja anerkannt nur dass ich denen Wetterstation leisten soll Kann ja wohl nicht sein dass das Abo 300€ für ein Jahr kostet und ich soviel in 3 Tagen verbraucht habe

0
@Jovanessy

Widerspreche der Forderung vollumfänglich und verweise hilfsweise auch auf deinen Widerruf.

Untersage die Weitergabe deiner Daten nach BDSG.

0
@kevin1905

Habe heute meinen kontoauszug geholt und was sehe ich da Die haben versucht diese 300€ abzubuchen ging natürlich zurück als ob ich mitte des monats noch so viel geld als studentin hätte xD

Ich habe denen natürlich gleich eine email geschickt und geschrieben dass ich denen die einzugsermächtigung entzogen habe und sollte das nochmal passieren kommt mein anwalt ins spiel So eine frechheit

So ein paar stunden später habe ich dann eine mail bekommen sie wollen das nicht gerichtlich machen ich bekomme 50% rabatt und soll nun 150€ bezahlen

Habe natürlich zurück geschrieben dass ich das nicht einsehe bei max 1 woche zb 300€ macht in einem jahr 14.400€ Alsob die dann das so günstig anbieten mit 400€ im jahr Ja nee is klar Habe dann geschrieben aus kulanter dicht würde ich eine halbe monatsrate bezahlen also ca 15€ da ich ja auch was geschrieben habe

So aber wenn die mir nicht entgegen kommen kommt mein anwalt

Aber dass die gleich 50% runter gehen Schon komisch also ich glaub die wissen dass die keine chance vor gericht habe und dann sowieso nur draufzahlen müssen Von daher sehe ich meine chancen immer besser

Wollte nur mal aktuelle infos berichten

Vielen Dank für eure hilfe

0
@Jovanessy

Wenn man dir einen Vergleich anbietet geht man davon aus, dass die Siegchancen im streitigen Verfahren gering sind.

Wer eine berechtigte Forderung hat und das Bestehen dieser nachweisen kann zögert nicht vor Erhebung einer Klage.

Du hast richtig gehandelt.

0

Ich habe mir diese Widerrufsbelehrung eben mal angesehen.

Bei Widerrufsfolgen steht folgendes:

b. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Das klingt für jeder Normalsterblichen so, als müssen nur die Tage bis zum Widerruf gezahlt werden, also bei 14,90 € pro Monat wären das für drei Tage 1,49 €.

Aber DIE wollen dann gleich ein paar hundert Euro?

Mit Erwerb einer VIP- und/oder Premium-Mitgliedschaft finden Sie im Mitgliederbereich unter "Mein ElitePartner", "Meine Daten" sämtliche Informationen zu Ihrem Vertrag. Die AGB werden nicht kundenindividuell abgespeichert, jedoch gleichzeitig mit Kauf zusätzlich per Email zugestellt.

Ich kann natürlich aber nichts über die Vertragsbedingungen sagen, die man ja erst bei kostenpflichtiger Anmeldung bekommt, was meiner Meinung nach ungesetzlich ist, wenn man erst nach der Anmeldung die Vertragsbedingungen erhält. Stehen da dann solche Horrorpreise drin?

Auf keinen Fall zahlen und es gegebenenfalls auf einen Mahnbescheid ankommen lassen.

Du kannst das auch der Verbraucherzentrale melden, die schon dafür gesorgt hat, dass einige Klauseln der AGB für unwirksam erklärt wurden, wie Du hier nachlesen kannst:

http://www.vzbv.de/11537.htm

Was kann man da lesen?

Die Bedingungen des Unternehmens verlangten für eine wirksame Kündigung eine schriftliche Erklärung. Die elektronische Form war ausgeschlossen, ein Telefax hingegen möglich. Dieses Wirrwarr verunsicherte Verbraucher, da vielen Nutzern unklar war, auf welchem Wege sie ihren Vertrag kündigen können. Kündigungen per E-Mail lehnte das Unternehmen stets mit Verweis auf die Kündigungsklausel ab – und das obwohl der Vertrag im Internet geschlossen wird. Die Richter haben diese Klausel nun für rechtswidrig erklärt, weil die Anforderungen an eine Kündigung intransparent dargestellt seien und dies Verbraucher unangemessen benachteilige.

Was steht aber noch in DEREN AGB?

Die Kündigung der VIP- und/oder Premium-Mitgliedschaft bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform (eigenhändige Unterschrift) und ist z.B. per Fax oder per Post an Elitemedianet GmbH (Adresse siehe Impressum) zu richten; die elektronische Form ist ausgeschlossen.

VERPETZEN!! VERPETZEN!! VERPETZEN!!

Du hast ein AGB unterzeichnet, sollte dies im AGB stehen wirst du zahlen müssen, bzw. vors Gericht geht, wo man es regelt. Sollten die Sachen nicht im Agb stehen und sollte die Rechnung falsch sein, so musst du nichts bzw. nicht so viel bezahlen

BGB bricht AGB.

1

In der AGB stand aber auch nicht welche Wucherpreise ich damit eingehe

0

Hi Jovanessy, ich bin nun in ähnliche Situation wie du damals. Wie hast du das Elitepartner Problem gelöst? Danke dir für deine Rückmeldung im Voraus.

Die Werbung von Elitepartner ist mehr als irreführend. Eigentlich ist die Aussage "Partner mit Niveau" eine dreiste Lüge. Als ich Elitepartner.de darauf hingewiesen habe und mein Geld zurückverlangt, wurde mir eine automatisch erstellte email zugeschickt, die deren eigener Werbung wiedersprach. Sie fing mit "Selbstverständlich regen wir unsere Mitglieder stets dazu an, ihrem Gegenüber stets mit Achtung und Respekt zu begegnen. Leider verleitet die Anonymität des Internets manche Menschen dazu, die allgemein geltenden Höflichkeitsformeln außer Acht zu lassen." und endete mit "Gern können Sie sich unterstützend an unser Single-Coaching wenden. Die Diplom-Psychologen Lisa Fischbach und Holger Lendt stehen Ihnen für alle Fragen zur Partnersuche zur Verfügung. Sprechzeiten und nähere Informationen finden Sie unter: xxxxxxx.ElitePartner.de/Coaching". Nach meiner Kündigungsmail wurde mein Vertrag nicht gekündigt. Schlimmer! Er wurde um 1 Jahr verlängert, und 430 € wurden für nichts und wieder nichts abgebucht. Das telefonische Single-Coaching ist kostenpflichtig."

Was möchtest Du wissen?