Elementarpädagogik - Studium

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du schon jetzt einen Arbeitsbereich favorisierst, dann studiere doch lieber gleich soziale Arbeit. Ich kenn die Studieninhalte der Elementarpädagogik nicht, aber ich glaube nicht, dass er mit denen eines Sozialpädagogen gleichgesetzt werden kann. Ich denke auch, das der Studiengang, den du gewählt hast, schon sehr speziell ist und kann mir vorstellen, dass du damit ausschließlich im Elementarbereich arbeiten kannst. Bildung von Kindern, eventuell Beratung von Eltern von Kindern im Kindergartenalter... Aber wie gesagt, ich kenne den Studiengang nicht, Informier dich an der Uni über die Inhalte.

Manchmal ist es auch möglich, zwei Studiengänge zu kombinieren. Wenn du Elementarpäda studierst und deine Uni bietet auch soziale Arbeit an, kannst du vielleicht die ein oder anderen Bereiche mitstudieren um für ein grösseres Arbeitsfeld qualifiziert zu sein. Geh doch am besten zu einer Studienberatung an deiner Wunschuni, erzähl, was du dir beruflich vorstellst und lass dir Möglichkeiten aufzeigen.

Elementarpädagogen arbeiten, wie der Name schon sagt, im Elementarbereich. Das ist die frühkindliche Bildung. Angefangen von Krabbelgruppen bis Schuleintritt. Die Sozialarbeiter werden wollen, belegen den Studiengang Soziale Arbeit.

Vieles vermischt sich natürlich. So arbeiten auch Sozialpädagogen als Sozialarbeiter. Es kommt natürlich auch auf den Schwerpunkt im Studium an sowie auf entsprechende Weiterbildungen. Sozialpädagogen arbeiten auch oft im Erzieherbereich in leitenden Positionen.

Der Studiengang Sozialpädagogik läuft aus. Hierfür werden vermehrt Elementarpädagogen ausgebildet, die dann ihrer Ausbildung entsprechend auch die leitenden Positionen im Kitabereich eingesetzt werden können.

Statt Elementarpädagogik heißen die Studiengänge auch Frühkindliche Erziehung und Familienbildung oder so ähnlich.

Was möchtest Du wissen?