Wie erkennt man in der Elektrotechnik, welche Lampe mehr Watt hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mal angenommen die 30 Watt Lampe wird an 230V betrieben dann würde durch sie ein Strom von 30W / 230V also 0,130 A fließen. Die Lampe hat einen Widerstand von R = U / I = 230V / 0,130A = 1763,33 Ohm

bei der anderen Lampe fließt ein Strom von 70W / 230V = 0,304A

Diese Lampe hat einen Widerstand von 230V / 0,304 A = 755,71 Ohm

Das ergibt einen Gesamtwiderstand in Reihe von 2519,04 Ohm

Bei 230V würde dann ein Strom von 230V / 2519,04 Ohm = 0,091A fließen

Damit fällt an der 30W Lampe eine Spannung von U = R x I = 1763,33 x 0,091 = 161 V abfallen, der Rest an der anderen Lampe.

Nun kannste daraus errechnen sprich mit den Gesamtstrom und den Teilspannungen wie viel Leistung und damit Licht die einzelne Lampe abgibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterLeipziger
22.01.2016, 23:33

Sehr umständlich erklärt.

0

zu 1:

Glühlampen sind kaltleiter. d.h. im kalten zustand leitet der Leuchtfaden deutlich besser den strom als wenn sie warm sind. dem entsprechend können, wenn man zwei lampen unterschiedlicher stromaufnahme und gleicher spannung in reihe schaltet 3 dinge passiren:

  • die schwächere der beiden Lampen geht an, die stärkere bleibt dunkel.
  • beide lampen gehen erst auf halber Leistung an, dann aber beginnt die stärkere der beiden lampen immer dunkler zu werden, während die schwächere ihre volle leuchtkraft erricht
  • beide lampen glimmen, dabei glimmt die stärkere deutlich schwächer wie die schwächere, da der innenwiderstand der stärkeren lampe geringer ist und so dort auch weniger leistung verloren geht.

zu 2:

in einer parallelschaltung erhaöten beide lampen die gleiche betriebsspannung. die stärkere lampe ist hier eindeutig daran zu erkennen, dass sie mehr licht abgibt.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterLeipziger
22.01.2016, 23:35

Na, Na.

Da hast Du aber auch nicht richtig die Frage gelesen und im Unterricht einiges verpasst.

Lebst wohl sehr langsam in deiner Welt, dass Du solche Verzögerungen sehen kannst?

0

Reihenschaltung: Die 30 Watt.Lampe leuchtet heller.

Erklärung: Die 70 Watt-Lampe hat einen geringeren Widerstand, deswegen fällt an ihr eine geringere Spannung als an der 30 Watt-Lampe ab.

Parallelschaltung: Beide Lampen liegen an 230V. Die 70 Watt-Lampe leuchtet heller als die 30 Watt-Lampe.

Formeln musst du selber rausfinden. Deine gesamte Hausaufgabe löse ich nicht für dich. Immerhin weisst du jetzt schonmal, was rauskommen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1, die 70W leuchtet schwächer. Widerstände kannst ja ausrechnen, und Spannung bei Reihenschaltung auch. 2, Bei Parallelschaltung leuchtet sie heller, weil sie halt mehr Watt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Parallelschaltung leuchtet die leistungsstärkere Lampe heller, weil am kleineren Widerstand die größere Stromstärke auftritt. Bei der Reihenschaltung leuchtet die leistungsschwächere Lampe heller, weil an ihr wegen des größeren Widerstandes die größere Spannung anliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlterLeipziger
22.01.2016, 23:31

Gut erklärt, die Frage ließe sich aber auch rein logisch erklären, zumindest die Parallelschaltung.

Die hat jeder in der Wohnung und den Unterschied der Leistung bei Glühlampen sieht doch jeder in seinem Zuhause.

0
Kommentar von xy121
23.01.2016, 13:51

ok! um Widerstände, den Strom und Spannungsabfälle berechnen zu können, fehlen mir Werte oder?

0

Wenn die beiden Lampen parallel geschaltet werden ist es einfach. Die Lampe mit der höheren Wattzahl brennt heller. Dazu braucht man keine Formeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?