Elektrotechnik aufgabe unlösbar?

 - (Schule, Elektronik, Elektrotechnik)

3 Antworten

Q=C*U

C=(epsilon0*epsilonR*A)/d (-> d ist hier in der aufgabe s!)

epsilon0=8,85*10^-12 As/Vm

epsilonR=1

C ausrechnen und in Q=C*U einsetzen - Fertig

Damit hast du deine Formel in der ist dein U, dein A und dein s ^^

ele. Feldstärke ist gleich Spannung durch Abstand V/m Kapazität kannst du über die Dielektrizitätszahl berechnen danach die Ladungsmenge Q

Kennt sich jemand mit Elektrotechnik aus?

Hallo, meine Frage ist, da ich morgen eine Elektrotechnik Klausur schreibe und ich das eigentlich kein bisschen verstehe, ob jemand weiß wie ich die Folgende Aufgabe löse...: Ein unbelasteter Spannungsteiler liegt an einer Spannung von 24V. Die Widerstände R1 und R2 verhalten sich wie 3 : 5. Berechnen Sie die Leerlaufspannung U20. Formel für U20 ist: U20= U*R2/R1+R2.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Formel Umstellen Tipp / Trick Spannungsfall

Aloha, ich hab immer wieder Probleme beim Formel umstellen. In meinem konkreten Fall bei der Formel für den Spannungsfall

2 x Stromstärke x Länge (BRUCHSTRICH) Elektrische Leitfähigkeit x Leitungsquerschnitt

Beispielsweise tuh ich mich bei der simplen sache schwer die formel nach Länge oder Querschnitt umzustellen..

Hoffe mir kann jemand einen Tipp geben

Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Elektrotechnik: Frequenz bei gleichem Spannungsabfall über beide Bauelemente berechnen?

Hallo,

habe in Elektrotechnik eine Aufgabe bekommen und weiß nicht so recht wie ich das mache. Hier erstmal die Aufgabe (Unten seht ihr die Schaltung):

Berechnen Sie für die Schaltung nach Bild 2.6 die Frequenz, bei der die Spannungsabfälle über beiden Bauelementen gleich groß sind.

Eine Erklärung wäre super, denn ich bin schon eine Weile an der Aufgabe dran und komme nicht wirklich weiter.

Also danke für Antworten! :)

...zur Frage

Kennt die Formel jemand zum Thema integrierender Operationsverstärker (ist diese Formel Allgemeingültig; Ua = -10*delta t*Ue)?

In der Übung zum Thema Operationsverstärker haben wir die im Titel genannte Formel hergeleitet.

Erstmal haben wir über das Integral diese Formel hergeleitet, welche in unserer Formelsammlung auch steht:

Ua = Ue * - delta t / RC

Diese Formel dient zur Ermittlung der Ausgangsspannung.

Im weiteren Schritt wurde von unserer Lehrkraft festgelegt, dass - delta t / RC = -10

Damals habe ich es nicht hinterfragt wie man auf die -10 kommt, weil die Lehrkraft auf die Formelsammlung hingewiesen hat. Doch jetzt musste ich feststellen, dass die Formel in der Formelsammlung nicht enthalten ist.

Jetzt frage ich mich ist diese Formel Allgemeingültig oder wieso wurde "-10" für -delta t / RC festgelegt.

Den Eintrag zu diesem Thema habe ich als Bild hinzugefügt (Herleitung; Zeichnung etc.)

...zur Frage

Elektrotechnik/ max. elektr. Leistung berechnen?

Hallo, ich habe eine Aufgabe zur Elektrotechnik wo ich nicht weiter komme. Folgende Werte sind gegeben: A=2,5mm(hoch2) Umax= 500 V Daraus soll ich die max. übertragbare elek Leistung berechnen. Hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Welche Formel muss ich benutzen (Elektrotechnik)?

Welche Formel muss ich anwenden, um diese Aufgabe zu lösen (Bild)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?