Elektrosmog HF NF?!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In der E-technik bezeichnet man Frequenzen bis 15 kHz als NF, darüber HF. Das Bundesamt für Strahlenschutz legt die Grenze auf 100 kHz. Hochfrequenz geht dann bis zu den Millimeterwellen, wo sich die langwellige optische Strahlung dann anschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niederfrequente Wellen sind elektrische und magnetische Wechselfelder. Diese entstehen bei Stromleitungen, Elektrokabeln und allen elektrischen Geräten (Verbrauchern), die an einem Stromkreislauf angeschlossen sind. Es reicht schon wenn sie angeschlossen sind und noch nicht mal in Betrieb sind. Hochfrequente Wellen enstehen durch sämtliche über Funk übertragende Dienste. Z.B. UMTS, Radio, schnurlose Telefone (DECT) und WLAN. Wir sind in der heutigen Zeit ständig von diesen Wellen umgeben. Nur am Schlafplatz sollte man darauf (so weit es geht) verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?