Elektronische Struktur bei Aromaten?

4 Antworten

So unglaublich es scheint: nach meinem Gefühl für Chemie ist Chlor, an Kohlenstoff gebunden, sehr unauffällig. Fast wie Wasserstoff. Es bildet keine Doppelbindungen, weder durch das Ansaugen von Bindungen noch durch das Zur-Verfügung-Stellen.

Benzol oder Chlorbenzol ist also das gleiche, was den aromatischen Ring betrifft. Chlor hat nur einen I-Effekt, keinen M-Effekt.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Die Halogene haben alle einen (schwachen) +M-Effekt. Damit wird auch erklärt, dass sie o,p-dirigierend sind.

1

Das Cl hat 3 freie El.paare und ein bindendes, macht eine Achterschale. Klappt ein Paar aus dem Ring zu ihm hin, kriegt es eine Zehnerschale und das geht nicht.

Klappt es ein freies Paar zum Ring, hat es immer nich 8, ein C-Atom (in o oder p-Stellung kriegt ein freies Paar, hat immer noch 8 und das geht.

Weil der Benzolring eben nicht elektronegativer ist. Die EN hat eigentlich gar nichts mit der Mesomerie hier zu tun.

Was ist der Unterschied zwischen Kristallgitter und Metallgitter?

Ich weiß, was das Metallgitter ist:

Metallatome besitzen in ihrer äußersten Schale ein oder mehr "freie" Elektronen. Diese Außenelektronen (Valenzelektronen) der Metalle sind nur schwach gebunden und können daher leicht vom Atom abgetrennt werden. Die Metallatome geben ihre Außenelektronen ab bis sie ihre Edelgasform erreichen. Im Metall bildet sich dadurch ein Gitter aus positiv geladenen Metallionen und die abgegebenen Außenelektronen sind nun nicht mehr einem einzelnen Atom zugeordnet und können sich innerhalb des Gitters nahezu frei bewegen. Diese freien Elektronen halten die Metallionen, die ein Gitter bilden, zusammen.

Was ist jetzt ein Kristallgitter?

Ist Kristallgitter die dreidimensionale Struktur und Metallgitter die zweidimensionale Struktur des Gitters?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?