Elektronische Parkbremse anziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kannst du vergessen. Jedes Auto (vorrausgesetzt man lässt die Finger von irgendwelchen lebensgefährlichen Manipulationsversuchen) hat eine Sperre, die dafür sorgt dass die Parkbremse NUR bei STEHENDEM Fahrzeug betätigt werden kann. Da kannst du bei 100 Sachen drücken soviel du willst, es passiert gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
telematiker86 10.03.2016, 07:41

Ganz richtig ist deine Antwort nicht. Das mag alles für elektronische Feststellbremsen gelten, aber nicht für klassisch-manuelle. Ich konnte mit meinem alten Wagen von 2003 super im Winter driften....dem war es egal wie schnell ich gefahren bin. Allerdings ist klar, dass diese Bremse weniger Kraft hat als die normale Fahrzeugbremse. Von daher gehe ich davon aus, dass die Räder bei hohen Geschwindigkeiten nicht blockieren sollten.

0
Spezialwidde 10.03.2016, 07:42
@telematiker86

Es geht aber hier rein um elektronische Parkbremsen! die Funktionsweise einer klassischen Hebelbremse dürfte dem Fragesteller bekannt sein.

1
franneck1989 10.03.2016, 08:12

Jedes Auto (vorrausgesetzt man lässt die Finger von irgendwelchen
lebensgefährlichen Manipulationsversuchen) hat eine Sperre, die dafür
sorgt dass die Parkbremse NUR bei STEHENDEM Fahrzeug betätigt werden
kann

Diese Antwort ist leider falsch.

Ich habe es diese Woche auf einem Fahrsicherheitstraining ausprobieren dürfen. Mit der elektronischen Parkbremse eines Golf VI lässt sich eine halbwegs anständige Vollbremsung hinlegen.

Der Sinn ist ganz einfach: Wenn der Fahrer kollabiert, ist es dadurch dem Beifahrer noch möglich das Auto zum Stehen zu bringen

1
RefaUlm 10.03.2016, 08:27
@franneck1989

Zeigt mal wieder wer so alles zum Kundenkreis eines VW Golfs gezählt wird 😅

0
Spezialwidde 10.03.2016, 08:27
@franneck1989

Das Blöde ist nur: Eine elektrische Parkbremse kennt nur auf oder zu, es ist KEINE Regulierung möglich wie bei der Hebelbremse. Es würden also sofort die Hinterräder blockieren, das ABS wirkt auch nicht mehr. Wenn das während voller Fahrt passiert muss nicht weiter betont werden dass das Auto mit großer Wahrscheinlichkeit außer Kontrolle gerät. Bei Trainingswagen KANN die Sperre ausprogrammiert sein, bei Serienwagen für die Straße aber nicht.

0
franneck1989 10.03.2016, 08:47
@Spezialwidde

Eine elektrische Parkbremse kennt nur auf oder zu, es ist KEINE Regulierung möglich wie bei der Hebelbremse.

Das stimmt nicht. Sonst wäre z.B. die Auto-Hold-Funktion gar nicht möglich

Es würden also sofort die Hinterräder blockieren, das ABS wirkt auch nicht mehr.

Das ABS funktioniert uneingeschränkt.

Bei einer Vollbremsung gebe ich ja auch vollen Pedaldruck. Gerade dann muss das ABS funktionieren

Bei Trainingswagen KANN die Sperre ausprogrammiert sein, bei Serienwagen für die Straße aber nicht.

Das war kein Traningswagen. Das war ein Privatfahrzeug des Traningsteilnehmers.

VW beschreibt selbst im Handbuch diese Funktion.

Also bitte...

2

War war das den für eine Marke?

Sollte eigentlich nicht so passieren. Wenn man bei voller Fahrt die elektronische Parkbremse betätigt, wird in der Regel das Auto zunächst vom normalen Bremskreis des Autos gebremst und erst kurz vor Stillstand greift die Parkbremse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JustinWiessel 10.03.2016, 06:50

also wo dieser test gemacht wurde, war das nen ganz alter VW, noch mit normaler Handbremse. Unser Auto ist ein Citroën

0
Schwarzwaldpuma 10.03.2016, 06:55
@JustinWiessel

Dann ist das klar. Bei einer Manulelen Handbremse ist diese natürlich bei einer solchen Aktion hinüber. Bei einer elektronischen passiert sowas aber nicht.

1
JanRuRhe 10.03.2016, 08:46

Soll nicht die Handbremse als Notbremse dienen wenn die Hydraulische Bremse defekt ist?
Das muss dann auch mit der elektronischen Bremse gehen, oder irre ich mich?

0

Nein, geht während der Fahrt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?