elektronische Lohnsteuerbescheinigung falsch, zu hohe Abgaben?

2 Antworten

Du trägst die richtigen Werte in Deine Steuererklärung ein und weist im Begleitschreiben darauf hin, dass Du von den Angaben der Lohnsteuerbescheinigung abweichst.

Es soll gelegentlich Sachbearbeiter geben, denen es ohne weitere Beweismittel einleuchtet, dass bei zwei Vollzeitjobs gleichzeitig wohl eine Bescheinigung falsch sein muss.

Als Beweismittel hast Du ja z.B. Deine Kündigung.

Es soll gelegentlich auch Sachbearbeiter geben, denen das Lesen schwerfällt und die deshalb kommentarlos die elektronischen Angaben übernehmen. Dagegen hilft dann ein fristgerechter Einspruch.

Warum machst Du 1.000,00 € Miese?

Hast Du wirklich die Zahlen von 2017 erhalten oder von 2016?

Das Jahr sollte auf der Bescheinigung stehen.

Wenn die Zahlen für 2017 sein sollten, müsstest Du eigentlich 2 Bescheinigungen erhalten.

> Warum machst Du 1.000,00 € Miese?

Die Frage hätte ich jetzt von Dir nicht erwartet.

Doppeltes Einkommen ergibt mehr als doppelte Steuerschuld. Laut Bescheinigung abgeführt wurde aber nur die doppelte Lohnsteuer.

0
@TomRichter

Wieso doppeltes Einkommen?

Wenn ich in einem Jahr bei dem ersten Arbeitgeber bis zum 30.4. und beim neuen Arbeitgeber vom 1.5.-31.12. beschäftigt war- wo ist da das doppelte Einkommen?

0

SteuerID=eTIN?

Hallo,

ich benötige für einen Antrag meine SteuerID. Dabei soll es sich um eine elfstellige Ziffernfolge handeln. Nun habe ich hier eine Lohnsteuerbescheinigung liegen, auf der eine sogenannte eTIN-Identifikationsnummer steht, auch elfstellig. Handelt es sich dabei um die SteuerID? Falls nicht, woher bekomme ich die SteuerID?

MfG

...zur Frage

Kann man zuviel gearbeitet haben, wenn man Steuern nachzahlen muss?

Ich muss für das Jahr 2016 an Steuern 160 EUR bezahlen. 2015 hat sich meine Steuerklasse geändert. Ich arbeite Vollzeit als Angestellter.

Kann man so auch ,,zuviel" arbeiten und ich jetzt da zu meinen Lasten für meinen Arbeitgeber Abzüge erleben muss? Wie kann ich dann bestimmen, wo dann diese Grenze sein könnte/wäre?

Danke für Info

...zur Frage

Bruttoeinkommen 10.800 € p.a. - trotzdem keine Lohnsteuer?

Hallo zusammen,

ich habe soeben ein wenig mit Brutto-Netto-Gehaltsrechnern im Internet rumgespielt. Mir ist aufgefallen, dass ich bei einem Bruttojahreseinkommen von 10.800 € KEINE Lohnsteuer (und auch keine Kirchensteuer) zahlen müsste, trotzdem ich über dem Grundfreibetrag von 8.652 € p.a. liegen würde. 4 Rechner haben mir die gleichen Werte ausgespuckt.

1. Stimmt es wirklich, dass ich keine Lohnsteuer zahlen müsste? und 2. wenn ja, was ist der Grund dafür?

Vielen Dank für eure Ratschläge! Auf dem angehängten Bild seht ihr nochmal die Daten, die ich eingegeben habe und die Werte, die mir ausgespuckt wurden.

...zur Frage

Woher bekomme ich meine Lohnsteuerbescheinigung?

Ich brauche zur Steuererklärung 2009 meine Lohnsteuerbescheinigung, kann aber nicht zu meinem letzten Arbeitgeber gehen. Wo kann ich noch an das Dokument kommen?

...zur Frage

Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung verloren. Was tun?

Hallo zusammen,

ich mache dieses Jahr zum ersten Mal meine Steuererklärung, und direkt für die letzten vier Jahre rückwirkend.

Im Jahr 2014 hatte ich 3 verschiedene Arbeitgeber, und von einem (Juni bis Mitte September) leider den Auszug aus der elektronischen Lohnsteuerkarte verloren.

Die einzelnen Monate habe ich noch, sodass ich die Beiträge für den Zeitraum theoretisch addieren könnte. Lediglich beim Feld 28 "Beiträge zur privaten KV und Pflege-Pflichtversicherung oder Mindesversorgungspauschale" bin ich mir unsicher.....bei dem vorherigen Arbeitgeber wurde hier für 5 Monate eine Pauschale von 180,80 bei dem danach für 2,5 Monate eine Pauschale von 140,80 eingetragen. Bei diesen beiden Beschäftigungen war ich als studentische Hilfskraft eingestellt. Bei dem fehlenden Arbeitgeber habe ich 400 / Monat verdient.

Kann mir jemand sagen, wie hoch die Pauschale in Feld 28 bei 400€/Monat über 3,5 Monate ist?

Oder kann ich den Auszug irgendwo neu bekommen? Den damaligen Arbeitgeber würde ich nur ungern kontaktieren.....

...zur Frage

Lohnsteuerbescheinigung Abzüge Werkstudent?

Ich habe als Werkstudent unter 8000€ verdient, auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung stehen allerdings Beträge bei "Einbehaltene Lohnsteuer", "Kirchensteuer"(!) und unter Punkt 28. Kann das so richtig sein? Ich kann mich nicht erinnern, dass mir irgendwo etwas abgezogen wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?