Elektronik-Kauf bei Ebay, Händler zickt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

gerade im bereich elekronik ist das meistens nicht leicht. z.b. beim autoteilehandel heißt es nicht um sonst, dass elektronische bauteile vom umtausch ausgeschlossen sind.

ich will dir hier nichts unterstellen, aber es ist eben doch nicht so einfach auszuschließen, dass der fehler eben doch auf dem aufbau beruht...

das ist hier einfach schlicht eine frage der abwägung zwischen aufwand, risiko und ertrag...

das erste problem ist, dass dem verkäufer nachgewiesen werden muss, dass er gewerblich agiert, nur dann besteht tatsächlich anspruch auf garantieleistungen. und wenn die hürde genommen ist, muss noch der nachweis erbracht werden, dass der schaden tatsächlich auf die entsprechenden bauteile zurückzuführen ist...

erst wenn das gelungen ist, hast du eine chance, an dein geld zu kommen. geht es schief, bleibst du ggf. auf den kosten sitzen.

lg, Anna

chilischarf 08.07.2017, 04:48

Halt, halt, halt... Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Ein Umtausch, das ist eine ganz andere Sache, die mit dem Defekt eines Gerätes wenig zu tun hat. Einen Umtausch würde ich anregen, wenn ich zum Händler sagen würde:

"Die Farbe dr Platine passt nicht zur Farbe meines Teppichbodens, ich möchte das ganze umtauschen." oder "Die Platinen passen nicht in mein Drucker-Gehäuse, ich möchte das ganze umtauschen."

Es muss die Funktion eines gekauften Teiles gewährleistet sein, deshalb heißt das ganze auch Gewährleistung. Die Gewählrleistung bei den meisten verkauften Geräten beträgt ein halbes Jahr.

Ein Hersteller muss in dieser Zeit nachweisen, dass der Kunde einen Fehler gemacht hat, wenn ein Gerät innerhalb dieser Zeit einen Defekt hat.

Danach gibt es immer noch Gewährleistung von mindestens zwei Jahren, dabei ist aber die Beweislast getauscht.

0
peterklaus57 08.07.2017, 07:38
@chilischarf

Wenn du dir so sicher bist, warum fragst du hier denn? Recht haben und Recht bekommen, kann in Deutschland sehr teuer werden. 

Da hat Peppi85 voll Recht, Aufwand und Nutzen muss man immer vergleichen. Ausserdem sollte wenn schon denn schon "windige" (dein Verkäufer muss das ja nicht unbedingt sein) Ebay-Verkäufer nie unterschätzen.

Von welchem Wert reden wir denn hier? 25€ oder???

1
chilischarf 08.07.2017, 11:15
@peterklaus57

Ja, wir reden hier über 25 Euro, aber ich bin halt derzeit nicht in der Lage und auch nicht Willens, 25 Euro  einfach in den Wind zu schießen. Für den einen mögen 25 Euro Peanuts sein, für den anderen hat das ganze einen viel höheren Stellenwert.

0
Peppie85 08.07.2017, 14:12
@chilischarf

nur ums klar zu stellen, ich habe auch nie gesagt, das teil in den wind zu schießen, und ich habe auch nicht gesagt, dass der aufwand nicht lohnt. es ist halt eben eine frage dessen, wie hoch der aufwand ist. und vor allem wie es um das risiko steht.

gerade bei deiner finanziellen situation willst du das gute geld doch nicht dem schlechten hinterher werfen.

die idee mit der reperatur der platine ist doch schon mal ein guter ansatz.

lg, Anna

0

So, kleines Update:

Der Fehler, der mit einem dieser Boards auftritt, den findet man überall im Netz. Es handelt sich bei der einen Platine um ein RAMPS-1.4-3D-Drucker-Board, beim anderen um einen ARDUINO-Nachbau. Und dieser Nachbauten haben wohl sehr schlechte Bauteile, was die Spannungsregelung angeht. Es wird die Spannung auf dem Board von 12V auf 5 V heruntergeregelt, und der kleine Chip schafft das wohl nicht, da die Nachbauten hier auf schlechte Regelungschips setzen.

Die Platine läuft, so fern sie über USB mit der 5V-Spannung versorgt wird, ich muss jetzt eine andere Lösung finden, um sie mit 5V zu versorgen, da werde ich wohl eine eigene 5-Spannungsregelung aufbauen, die extern liegt und so den Minichip auf dem Board (AMS1117) nicht mehr brauchen. Wahrscheinlich muss ich ihn auslöten. Vielleicht kaufe ich auch einen Ersatzchip, gibt es bei Conrad und Co zu kaufen.

Der Lieferant aus Deutschland weiß hundertprozentig, dass, wenn nicht alle, viele seiner importierten ARDUINO-Platinen mit schlechten Regelunschips bestückt sind und im Betrieb ausfallen.

Peppie85 08.07.2017, 09:18

der chip wird ein linearregler sein. dem entsprechend wird überschüssige energie hier verheizt. wenn du von 12 auf 5 volt runter gehst, sind das 7 volt die verheizt werden wollen. bei 200 mA sind das schon knapp 1,5 watt. klingt wenig, ist aber, wenn das bauteil nicht gescheit gekühlt wird schon zu viel.

du solltest also entweder auf eine gescheite kühlung setzen, oder den linearregler durch einen schaltregler ersetzen. es gibt so wohl bei reichelt, als auch bei conrad entsprechend pinkompatible bauteile. alternativ kannst du aber auch einen externen, fertigen schaltregler verwenden. hier fällt mir der BEC Boy ein. das ding stammt ursprünglich aus dem modellbau und macht aus spannungen zwischen 8 und 24 oder 8 und 36 bzw. 8 und 48 volt (je nach ausführung) stabile 5 volt mit strömen bis zu 5 Ampere und mehr (je nach ausführung) der spass ist aber mit zwischen 20 und 30 € nicht ganz billig.

lg, Anna

0
chilischarf 08.07.2017, 11:17
@Peppie85

Ich komme ja auch aus der Modellbau-Schiene, hatte auch schon an BECs gedacht, irgendwas von Hobbyking oder so. Da würden ja ein oder zwei Ampere völlig reichen. Ich hab auch noch den Turnigy Plush-Regler, den könnte ich vorrübergehend als BEC-Ersatz nehmen, hat kein Modell im Moment, wo er rein gehört :)

0

Die Platine hat anfangs funktioniert und ist dann in deinem Aufbau abgeraucht. Darf man fragen, warum es soo unwahrscheinlich sein soll, dass sie wegen deiner Künstelei flöten gegangen ist?...

Die Annahme, dass der Händler auch der Inverkehrbringer ist ist lediglich eine Vermutung deinerseits ohne jeglichen Boden, also mal halblang mit den schweren Geschützen.

chilischarf 07.07.2017, 18:57

Wenn der Händler mir mitteilt, dass er keine Garantie leistet, aber ein Kontakt mit dem Hersteller keinen Sinn macht, so lässt doch einzig die Vermutung zu, dass der Hersteller nicht in Deutschland, wahrscheinlich auch nicht in der EU sitzt. Das ist kein schweres Geschütz, sondern einfach klares Denken.

Ich will halt nur fragen: Macht es Sinn, den Händler mit weiteren Fragen zu belästigen, oder sollte man sich direkt an Ebay wenden?

0
CrEdo85wiederDa 07.07.2017, 19:45

Die erste (und wichtigere) Frage hast du ignoriert, daher verweise ich dich auf einen hier bereits vorhandenen Kommentar: man soll keine Qualität erwarten, wenn man das billigste vom billigsten kauft. Dich an Ebay zu wenden macht auch nicht sonderlich viel Sinn - siehe meine erste Frage.

1

Ist es nun ein gewerblicher Händler oder nicht. Was Du vermutest, spielt keine Rolle.

Andere Frage: Du kaufst das Billigste von Billigsten und beschwerst Dich dann über China-Qualität?

chilischarf 07.07.2017, 18:53

Du hast absolut keinen Plan. Es gibt keine "China-Qualität", denn fast alle elektronischen Geräte, vom Iphone bis zum Mückenschreck, kommen aus China.

Diese Platinen sind keine Geräte, die man aus heimischer Produktion überhaupt erwerben könnte, es sind nur Teile in der Produktion, die eben ihre Unfunktionalität beim Käufer zeigen, also bei mir. Und dafür gibt es das Gesetz, was zu einer Garantie und Gewährleistung verpflichtet.

Der Händler ist garantiert gewerblich unterwegs.

0
dresanne 07.07.2017, 18:56
@chilischarf

Du warst es, der von China-Ware geschrieben hat, nicht vergessen.

Wenn Du mit PayPal bezahlt hast, dann melde direkt bei PayPal einen abweichenden Artikel. Wenn Du überwiesen hast, musst Du mit dem Verkäufer selbst klar kommen.

2
chilischarf 07.07.2017, 19:27
@dresanne

Ich habe von China-Ware gesprochen, nicht von China-Qualität.

0
dresanne 07.07.2017, 19:29
@chilischarf

Naja, wenn Du sowieso alles besser weißt, was fragst Du dann hier.

2

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers...nur mal so zur Info. Was infrage käme wäre die Gewährleistung.

chilischarf 08.07.2017, 04:52

Bitte, schreibt einfach nicht etwas, von dem ihr einfach nur gehört habt. Es gibt die gesetzlich vorgegebene Gewährleistung von einem halben Jahr und die Zeit danach, mindestens noch 1,5 Jahre. Näheres zum Wechsel der Beweispflicht in einem anderen Kommentar von mir. Die Zeit nach zwei jahren ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Die Zeit nach dem halben jahr wird oft als Garantie bezeichnet, ob das die Korrekte Bezeichnung ist, es hat nichts mit der Frage zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?