Elektronik Defekt wem um Hilfe Bitten.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich baute 1 der 3TB Platte in meinen IB-545SSK in den Rechner, worauf das IB-545SSK anfing zu Qualmen.

Festplatte gegrillt durch Überspannung ?

Baue einfach mal die normale interne Festplatte in einen billigen / alten PC ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IckeBerliner568 23.03.2014, 21:06

Es funktionieren mitlerweile alle festplatten wieder, direkt im PC über SATA. Ausser die von Samsung, die ist komplett hin.

0

Wieviel Strom verbaucht denn eine der 3TB WD Platten laut Datenblatt, und wieviel Strom liefern die jeweiligen Netzteile deiner Geräte. Wenn du 4x 3TB Platten im Fantec betriebst, wäre interessant ob das Netzteil diese Belastung auf Dauer mitmacht. (Anlaufströme wären auch hier interessant)

Nach erstem Durchlesen liest es sich so, als wären die Geräte mit dem Anlaufstrom bzw. überhaupt mit dem Stromverbauch der 3TB WD Platten überfordert (und deswegen kann es schon zu Datengulasch beim Schreiben gekommen sein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IckeBerliner568 23.03.2014, 20:56

Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Tatsächlich hat laut Datenblatt 1 3TB einen Strom von 1,725A und das Netzteil einen Strom von 5A. Die Daten waren schon vor dem einbau ins Fantec auf den Platten.

Und jetzt wo nur 2 Platten drin laufen, kann ich wackeln wie ich möchte, es passiert nichts.

Schade, das heist ja, dass das ein benutzerfehler ist und ich keinerlei anspruch auf ersatz einer meiner Geräte habe. :(

Aber danke für die Hilfe.

0
IckeBerliner568 23.03.2014, 21:05
@IckeBerliner568

allerdings sehe ich gerade, dass das MB561 einen Strom von 12V / 4A , 5V / 6A , 112W (12V PEAK 12A) bringen sollte, das funktionierte auch bis zu diesem vorfall.

Hmm?

0
4eversr 23.03.2014, 23:24
@IckeBerliner568

Mhhh, ich selbst habe auch einige Sharkoon Quickport und Raidsonic / ICY Docks und kenne Fantec (momentan habe ich selbst aber keine Produkte von Fantec).

Mein persönliches Fazit: Alle Artikel dieser Marken sind zwar nicht unbedingt günstig, aber trotzdem nicht hochwertig sondern eher, verzeih mir diesen Ausdruck, Schrott, da es eben zu solch merkwürdigen Vorfällen/Eigenheiten wie von dir beschrieben kommt. (Ich bin Fachinformatiker und auf der Arbeit haben wir nur richtig große Storage-Hardware, und für eine zusätzliche Backupmöglichkeit noch ein paar QNAPs die nebenbei im Rack laufen.)

Wenn du richtig professionell mit großen Datenmengen arbeiten willst führt momentan der Weg zu QNAP, Synology und meinetwegen noch Thecus.

0

Was möchtest Du wissen?