(Elektronenruhemasse * Elementarladung) ^ 4 = 0?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die von dir angegebene Formel zur berechnung der Energie beim Wechsel der Bahnen ist falsch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rydberg-Energie#Anwendung

Du rechnest lediglich die Elektronenladung hoch 4 und nicht die Elektronenmasse. Die von dir angegeben Formel würde von den Einheiten schon keine Energie darstellen.

Berechnen kannst du solche Zahlen aber leicht mit leistungsschwachen Taschenrechnern unter anwendung von einigen Regeln.

e=1,602* 10^-19 und me=9,1* 10^-31

jetzt kannst du einfach (10^-19) * (10^-31) = 10^-50

jetzt hoch 4 das ergibt dann 10^-200

nun musst du nur noch (1,602* 9,1)^4 berechnen und eine 10^-200 dranhängen

rund 45166* 10^-200 oder auch 4,5166* 10^-196

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Zahl die da raus kommt ist leider sehr klein. manche Taschenrechner können damit nicht umgehen. Ich glaube mcih sogar daran zu erinnern, dass ich schon mal das Selbe Problem hatte - könnte auch bei dieser Berechnung gewesen sein ;). Ich würde daher die zahlen ohne die Potenzen multiplizieren und die Potenzen sozusagen von Hand zusammen zu zählen und dann hinten dran zu hängen... Eine andere Lösung fällt mir da gerade nicht ein - anderer Taschenrechner vielleich tnoch... Oder Computer... Hoffe es funktioniert....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexstamm
21.10.2012, 20:48

Ich saß gefühlte Stunden nun daran und habe jede erdenkliche Möglichkeit der Klammersetzung durchprobiert und auch verschiedene Reihenfolgen. Habe nun die beiden Naturkonstanten mit dem Taschenrechner multipliziert in Excel übertragen und dort ^4 genommen und endlich eine "nützliche" Zahl herrausbekommen :-)

Vielen Dank für deine Hilfe.

0

Was möchtest Du wissen?