Elektronen, Schalen, HILFE?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. äußere (die anderen sind normalerweise ohnehin voll besetzt). Dabei darf man sich die "Schalen" nicht wie Kugelschreiber vorstellen, sie fassen grob gesprochen die Zustände gleicher Energie zusammen und bestehen aus mehreren Orbitalen, die durch verschiedene Drehimpulse und Drehimpulsrichtungen gekennzeichnet sind. Bei Drehimpuls 0 gibt es nur eine, bei Drehimpuls ℏ drei Möglichkeiten usw. (deshalb passt auf die erste 'Schale' nur 1, auf die zweite 4 Orbitale, und in jedem finden 2 Elektronen Platz, die entgegengesetzten Spin - so was wie ein Eigendrehimpuls - haben müssen, denn Elektronen und andere Materieteilchen "mögen" es nicht, im selben Zustand zu sein).
2. ist eindeutig Edelgase. Ihre "äußere Schale" ist voll, sie haben maximal symmetrische Atome und befinden sich in einem stabilen Zustand.

ok das zweite müsste edelgase sein, denn die haben von sich aus eine volle äußere schale, brauchen keinen Bindungspartner

Wort 1: stabile Schale

Wort 2: Edelgase

Was möchtest Du wissen?